Air Defender 2023 - Flugverbot (auch Modellflug) vom 12.-23.06.2023

Flugass

User gesperrt
Die Bundeswehr wird vom 12. bis 23. Juni 2023 die größte Verlegeübung von Luftstreitkräften seit Bestehen der NATO ausrichten.
Bei AIR DEFENDER 2023 werden ca. 200 Luftfahrzeuge involviert sein – unter anderem Kampf-, Transport- und Betankungsflugzeuge. Diese werden eine internationale Luftverteidigungsübung mit Schwerpunkt im Luftraum Deutschlands sowie weiterer NATO-Alliierter durchführen. Geübt wird neben der schnellen Verlegung von ca. 100 Luftfahrzeugen aus den USA nach Deutschland der gemeinsame Einsatz mit den europäischen Verbündeten zur Verteidigung des NATO-Luftraumes.

In den beschriebenen Übungsgebieten sind mit Ausnahme der an der Übung beteiligten Luftfahrzeuge alle Flüge einschließlich des Betriebs von Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen untersagt.

Von den Flugbeschränkungen ausgenommen sind Staatsluftfahrzeuge, Flüge der Polizeien des Bundes und der Länder, Flüge im Rettungs- und Katastrophenschutzeinsatz sowie Ambulanzflüge und Flüge nach Instrumentenflugregeln nach vorheriger Genehmigung durch die zuständige Flugverkehrskontrollstelle.
 

Anhänge

  • Anschreiben-Luftsportverbaende-Defender.pdf
    1,5 MB · Aufrufe: 3.668

Heinz234

User
Schön und gut, da die Gebiete bis auf einen erst in FL80/100 beginnen gelten die Regelungen dann auch nicht für uns. Oder fliegst Du regelmäßig im Bereich um 10000ft?
 

WAWB

User
Außer das Stück in Brandenburg alles erst ab FL80 Bzw 100 gültig, für uns also irrelevant.
Schau mal richtig auf die Karte.
Die Region von Rostock bis Rügen gehörten noch nie zu Brandenburg, sondern zur Mecklenburg-Vorpommern.

Übrigens steht etwas im vorletzten Absatz: "Auch außerhalb und unterhalb dieser Gebiete ist im gesamten Übungszeitraum mit erhöhtem militärischem Flugaufkommen zu rechnen, insbesondere im Umfeld der Militärflugplätze der Luftwaffe."
Uns betrifft es sowieso, weil wir in dem o.g. Gebiet liegen, aber auch in den anderen Gebieten wäre ich vorsichtig mit dieser Auslegung.
 
Zuletzt bearbeitet:
... aber auch in den anderen Gebieten wäre ich vorsichtig mit dieser Auslegung...

Guten Morgen,

die Auslegung ist eindeutig. Die FL sind eindeutig benannt und die Gebiete ausgewiesen. Da gibts nichts auszulegen.

Außerhalb der Gebiete gelten die Regeln wie bisher auch. Der Satz mit dem erhöhten militärischen Flugaufkommen ist ein reiner Hinweis auf erhöhte Aufmerksamkeit. Die Regeln bleiben aber die gleichen. Für den Modellflug ändert sich, außer im Gebiet "East Fight 1", nichts. Das ist in diesem Schreiben eindeutig.

Gruß
Robert
 
So richtig spannend wird das wohl in der Eifel, Ramstein, Neuburg, Manching und Grafenwöhr.
Da gibt's dann was zu sehen...
 

tomsoja

User
... "In den beschriebenen Übungsgebieten sind mit Ausnahme der an der Übung beteiligten
Luftfahrzeuge alle Flüge einschließlich des Betriebs von Flugmodellen und unbemannten
Luftfahrtsystemen untersagt."...

Zitat aus dem Anschreiben. Ich finde es sehr eindeutig. Ich werde mich einfach dran halten und hoffe, dass ich was von der Übung sehen und hören werde! 😇
 

ottoxxl

User
Wir werden doch mal für zwei Wochen auf den Modellflug verzichten können, zumal es ja nur die Arbeitstage betrifft und Samstag und Sonntag nicht betroffen sind.
Ja, es stört mich auch, gerade in den nächsten Wochen ist schönes Wetter angesagt und ich hätte auch viel Zeit. Aber Verzicht ist angesagt und es geht ja auch um unsere militärische Sicherheit, da muss man mal zurückstecken.
Meine Modelle bleiben in der Zeit am Boden, und ich hoffe ein paar interessante Militärflieger sehen zu können.

Gruß
Ekkehard
 

tomsoja

User
...
Meine Modelle bleiben in der Zeit am Boden, und ich hoffe ein paar interessante Militärflieger sehen zu können.

Gruß
Ekkehard
Moin Ekkehard,
da haben wir wohl die gleiche Einstellung.
Aber einen Hoffungsschimmer gibt es für Dich. Die Einschränkungen beziehen sich nur auf 4-6h pro Tag. Bei mir darf man z.B. nicht von 14-18Uhr fliegen. Da sind, dank der langen Tage, für Dich auch große Zeitfenster zum Fliegen! 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Meine Modelle bleiben in der Zeit am Boden, ...
Wieso? Hier in NRW?

...und ich hoffe ein paar interessante Militärflieger sehen zu können.
Da wirst du aber ziemlich weit fahren müssen, nach Nordosten oder Südwesten, um da was von mitzubekommen.

In der Rubrik News ist das ausführlich und sogar für mich verständlich dargestellt. Bis auf ganz wenige Ausnahmen ist das bundesweit für uns Modellflieger irrelevant. Ganz einfach.
 

ottoxxl

User
Danke Holger für die Erklärung und den richtigen Link.
Jetzt sehe ich das auch, dass wir in NRW nicht betroffen sind. Irgendwie schade, ich hatte mich auf interessante Flieger gefreut.
 

Window

User
.......man fühlte sich doch auch gleich viel sicherer - so als jugendlicher( und auch inspiriert irgendwie)
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten