Anlasser für Benzinmotoren

wegrei

User
Hi everybody,

hab gerade einen Bordanlasser für einen ZG 38 entwickelt und gebaut. funktioniert ganz gut, drum überlege ich ob ich damit in Serie gehen soll. Hab kein rechtes Gefühl, ob der Markt so etwas annimmt. Drum einfach dieser Beitrag. Vielleicht könnt Ihr mir ein Gefühl geben ob sowas gebraucht wird oder nicht, bevor ich einen Hauffen Geld in die Serienphase stecke.

Anbei einige technische Daten:

Der Anlasser hat die selbe Höhe und Befestigungsbohrungen als der kurze Motorträger von Tony Clark. D.h. der Anlasser kann schnell und einfach in bestehende Modelle eingebaut werden. Das Gewicht der Bürstenversion liegt bei 495g was ca. 100g leichter ist als vergleichbare Produkte. Faktisch fällt der Standard Motorträger weg, was die Gewichtszunahme beim Einbau ebenfalls schrumpfen lässt. Eine zweite Version mit Brushless Motor ist ebenfalls auf dem Prüfstand. Dieser wiegt ca. 400g. Für die Bürstenversion werden 3-zeller LiPo empfohlen, für die Brushless Variante tut es ein 2-zeller. Das Preissegment bei der Bürstenversion liegt bei ca. EUR 175,00 und bei der brushless Variante bei ca.EUR 215,00. Akkus ,Schalter / Drehzahlsteller sind da nicht dabei.

Vertrieb:
ist über das Internet geplant.

Glaubt Ihr ob gebraucht wird, oder ist es etwa eine Schnapsidee? Über jeden ernstgemeinten Beitrag wäre ich froh.

Merci auch, der Werner
 
Wieso denn gerade für ZG 38? Ich bin mir nicht sicher ob das heute so der Best-seller ist??

Es gibt ja schon Bordanlasser auf dem Markt, da ist die Frage wie erfolgreich sind die damit?

Hatte auch mal einen von Fema, habe den aber aus Gewichtsgründen wieder rausgeschmissen. Dann noch Akku, Laden etc.

Ein ordentlicher Benzinmotor springt am Boden mit ein zwei Schlägen an. Ist also nur was für Piloten, die den Show-Effekt haben wollen, Modell hinstellen, ferngesteuert Anlassen und losfliegen.

Viel Erfolg bei Deinem Vorhaben.


Stefan
 
skorpion schrieb:
Wieso denn gerade für ZG 38? Ich bin mir nicht sicher ob das heute so der Best-seller ist?? Ist also nur was für Piloten, die den Show-Effekt haben wollen, Modell hinstellen, ferngesteuert Anlassen und losfliegen.
Stefan
Stefan, die meisten Anlasser werden in Motorseglern eingebaut und auch da sind die ZG Motoren am verbreitesten.

Werner, zeig doch mal deine Konstruktion, es werden sich sicher ein paar eingefleischte MOSE Piloten melden. Auf der Seite der http://www.motorsegler-ig.de/ würdest du sicher auch kompetente Meinungen dazu bekommen!
Und wegen Fema: Konkurrenz belebt das Geschäft :) Allerdings sehe ich keinen allzu großen Markt für Anlassersysteme, der Kreis der großen Motorsegler ist ja recht überschaubar und auch dort, könnte ich mir vorstellen, wird sicher bald mehr elektrisch geflogen.

Gruß,
Christian
 
Oben Unten