Auf welchem Spachtel kann man Bügelfolie aufbringen?

Hallo,

ich muss bei meinem Projekt den Rumpf Flügel Übergang Spachteln. Auf einer Seite ist der Rumpf ca. 2-3mm höher, sodass ich die Fläche (Holz) anspachtel muss.

Welchen Spachtel kann man verwenden, damit die Folie darauf hält und die Folie beim Bügeln sich nicht verfärbt.

Danke für eure Hilfe.

Grüße

Andreas
 
Da hilft nur 2k Feinspachtel und ne gute Folie. Oracover Scale hat ne Aluschicht aufgedampft und somit wird der Untergrund vollständig unsichtbar. Jeder Art von 2K Spachtel kann man überbügeln
 
Spachtel

Spachtel

Danke David,

d.h. jeder 2 K Feinspachtel aus dem Baumarkt ist dafür geeignet? Als Folie wollte ich die normale Oracover nehmen.

Andreas

IMG_9331.JPGIMG_9330.JPG
 
eigene Spachtelmasse....

eigene Spachtelmasse....

Also ich würde keinen 2KFeinspachtel aus dem Bamarkt nehmen.
Ist viel zu teuer und du wirfst mehr weg als du drauf spachtelst.

Ich stelle mr meine Spachtelmasse selbst her. 24h Harz anmischen
und mit Bubbles solange andicken, bis du deine gewünschte Konsistenz erreicht hast.

Vorteil: Du kannst sehr genau dosieren und hast 40 Minuten Verarbeitungszeit !!
Außerdem läßt sich diese "Spachtelmasse" nach dem Aushärten sehr gut schleifen.

Ich warte 2 Tage, bis alles richtig gut durchgehärtet ist. Nach dem Schleifen kannst du sofort
bügeln. Allerdings brauchst du ne gute Oracover Folie, sonst scheint der gespachtelte Bereich
durch. Ich habe das schon häufig gemacht, gerade beim Flächen/Rumpf - Übergang...das funzt!!!
 
..Moin

Mit Harzpampe würde ich nicht beispachteln.
Beim schleifen nimmst du überall Material weg...nur leider von der eigentlich Spachtelmasse so gut wie nichts,weil dein Trägermaterial..in diesem Falle die dünnen Balsabeplankung,sehr viel weicher ist.

Allerbeste Ergebnisse habe ich mir mit ..Model-Lite gemacht.Gibts bei Lindinger in weiss und holzfarben.
Das ist so eine Art Balsaholz als Spachtelmasse.
Schleift sich etwa wie mittelhartes Balsa und hat den Vorteil das es fast holzfarben ist.
Somit gibts auch keine Probleme beim aufbringen von Bügelfolie.


Horst
 
Spachtel

Spachtel

Hallo,

danke für die Tipps.

Die Spachtelmasse von Lindinger werde ich mir ansehen! :)

Danke.
 
oh gott oh gott......

oh gott oh gott......

Leute Leute.......selbstverständlich kenne ich diesen Lindinger-Balsa-Spachtel.
Aber der ist hier doch absolut ungeeignet!!!!!

Wenn ich in Balsaflächen, die in keinster Weise druckbeansprucht sind, kleine Löcher
und Risse habe, dann ist dieser Spachtel ausgezeichnet, insbesondere weil er
einkomponentig ist....und dafür ist er auch gemacht. Aber selbst nach dem Aushärten i
ist und bleibt das Zeug weich, halt wie Balsa.
Und gerade der Übergangsbereich Rumpf/Fläche ist in hohem Maße druckbeansprucht,
besonders beim Zusammenstecken des Modells. Die Kante an der Wurzelrippe wird doch
ständig belastet und somit zur Dauerbaustelle............viel Spaß !!!!
 
Spachtel

Spachtel

Hallo Kallefly,

was würdest Du dann als Lösung vorschlagen? Ich kenne den Balsa Spachtel nicht.

Grüße

Andreas
 
...Nachsatz....

...Nachsatz....

Nachsatz:

Eines kann ich mir an dieser Stelle nicht verkneifen:

Wer bei solch anstehenden Spachtel-Arbeiten von "Harzpampe" spricht,
der stellt seine fachliche Qualifikation von Beginn an in Frage !!!!!

Wer mit Harz pampt.....der pampt auch mit jeder anderen Spachtelmasse,
ganz gleich aus welchem Hause, welcher Zusammensetzung und Qualität.

Fliegergruß
 
Beitrag 4

Beitrag 4

Hallo Andreas,

lies den Beitrag 4 , dort habe ich die Vorgehensweise beschrieben.

Nochmal: dieser benannte Balsaspachtel ist hervorragend - dort wo er
zweckmäßig ist!! Als Füllstoff für kleine Löcher und Risse gibt es nichts
besseres - ich benutze das Zeug seit vielen Jahren.

Hier geht es aber um das Aufdicken an hoch beanspruchter Stelle !!!

Gruß Kallle
 
Grundsätzlich besteht jeder Spachtel aus einem Kleber und einem Füllmittel, so kann man mit vorh. Grundstoffen Spachtel je nach Einsatzzweck selbst mischen. Für Holz: Leim, Lack, Harz + Schleifstaub, Sägespäne, Baumwollflocken, Microballons etc. ...
Für sichere Haftung der Folie ist lediglich wichtig das die gespachtelte Stelle staubfrei ist, evtl. mit einer geeigneten Verdünnung abwaschen und erst nach einigen Stunden Trockenzeit bügeln.
Zu diesem Thema gibts sicher auch unendlich viel Lesestoff...;)
 
Hallo Kalle,

ich denke über deine Methode nach. Was meinst Du mit guter Oracover Folie? Ich kenne nur die normale Folie. Ich werde die Spachtelstelle mit Gelber Oracover bügeln. Geht das damit?

Mit Bubbels meinst Du Glaskugeln? Hast Du da eine Produkt Beschreibung?

Gruß

Andreas
 

Thomas Ebert

Moderator
Teammitglied
Hallo Kalle,
die "Harzpampe" kann schon unschleifbar sein - wenn zu wenig oder falscher Füllstoff drin ist. :D

Das Harz sollte der bei weitem kleinste Volumenanteil sein!
Dann stimmt nebenbei auch die Gewichtsbilanz, denn Bubbles oder Microballons sind leichter;)

Deshalb rühre ich das angemischte Harz tropfen/milliliterweise in eine für meinen Bedarf etwa passende Menge an Bubbles rein, bis die Konsistenz stimmt, und nicht umgekehrt die Bubbles in das Harz rein.

So wenig Harz wie möglich, so viel wie nötig.

Gruß, Thomas
 

COOLMOVE

User gesperrt
Harz mit Microballoons angemischt. Lässt sich super schleifen und ist druckfest. Meiner Meinung nach für den geforderten Einsatzzweck die ideale Spachtelmasse

Gruß Rainer
 
Ok, Harz mit Microballons. Ist das das was Kalle mit Bubbels meint?

Kann ich dann die normale Oracover Bügelfolie darüber bügeln?

Danke für eure Hilfe.
 

Milan

User
Spachtelmasse für Balsa/Abachi selbst herstellen

Spachtelmasse für Balsa/Abachi selbst herstellen

Hallo Andreas.

Mit Epoxy angerührte Holz_Spachtelmassen bin ich NIE glücklich geworden - egal wie viel Füllstoff ( Bubbles) zugemischt wurden. Beim Verschleifen trägt sich immer das weichere Material, hier Holz; schneller ab als eine glasharte Epoxymixtur.

Hiermit bin ich endlich zufrieden - schau mal hier ab dem vierten Bild von oben: http://www.funkgefluegel.de/40838.html

LG

Harry
 

fockefan

User
hi

warum klebst du nicht eine balsaplatte -weich - fasern in flügelrichtung - ( so dick dass es leicht über den Rumpf steht) großzügig auf den Bereich und verschleifst das dann bündig mit dem Rumpf?
 
Hallo Harry, hallo Bernd.

Danke für eure Tipps. Mit der Balsa Platte hatte ich mir auch schon überlegt.

Mit dem Acrylbinder zu Spachteln ist auch eine gute Idee. Ich überlege mir das. Ich werde wohl das Material mal kaufen und einen Versuch starten.

Grüße

Andreas
 
was tun ?????

was tun ?????

N'abend Andreas,

nun hast du ja reichlich Informationen bekommen.

Ja, mit bubbles bezeichnet man Microballos.....auf einem der Fotos etwas vorn sieht man den Behälter recht deutlich.
Nach meiner Erfahrung wäre es völlig falsch, das angerührte Harz über die bubbles zu schütten......es muß umgekehrt
gehen......die bubbles langsam dem angerührten Harz zugeben.......wie sonst soll man die gewünschte Konsistenz
erreichen ???
Oracoverfolie, weil ich damit Erfahrung habe. Graupner Folie z.B. läßt sich hervorragend verarbeiten und ist wenig
hitzeempfindlich, deckt aber nicht gut ab, sodaß die gespachtelten Stellen durchscheinen......auch eigene Erfahrung.

viel Glück
kallle
 
Oben Unten