Baufragen zum Harpoon II

klausk

User
Hallo!
Wenn jemand Detailfotos von Innenaufnahmen aus seinem Harpoon II hätte und mir schicken könnte, wäre ich dankbar.
Folgende Fragen hätte ich noch:
1.
Verwendet jemand das Original-Steckungsrohr bei Turbinen über 80N Schub? Graupner empfiehlt hierzu ja ein separates Kohlerohr, wenn man über 80N Schub einbauen würde. Oder wäre es sinnvoller, das Alurohr aus dem Baukasten mit Kohlerovings zu füllen???
2.
Habt ihr die Akkus in der Nase? Ich komm da nicht besonders einfach in den Nasenbereich vor, sollte man ein Brettchen mit den Akkus drauf machen, vorschieben und festschrauben?
3.
Wo habt Ihr Empfänger und Antenne? Antenne auf der Nase verschraubt? Gefällt mir zwar nicht sonderlich, aber Funktionalität ist mir hier wichtiger als Optik.
4.
Welches Servo ist für die Vektoranlenkung erforderlich?
5.
Die Seitenruder sitzen ja in den abnehmbaren Finnen, die Servos dazu jedoch im Rumpf. Die Finnen muss ich zum Transport runtermachen. Welche Anlenkung empfiehlt sich da, ohne dass es auf Dauer ausgeleierte Gabelköpfe vom aus- und einhängen gibt. Ich dachte da an diese Aluteile von Simprop, siehe Bild. Wären die hierfür geeignet oder ist das bei Jets zu labil?

Danke für alle, die mir Hinweise geben können oder mir Bilder mailen!!!
 

Anhänge

1. Steckungsrohr relativ stabil, aber nicht so wie diese und auch deutlich schwerer:

http://www.petrausch-modellbau.de/

Die Rohre werden auch von Herstellern eingesetzt, wie z.B. Skygate Collection für die Viper und Hawk.
Ich habe davon noch eins, es hat im Gegensatz zum Modell die Erdung überlebt. Wenn Du es haben willst, sage Bescheid.

2. Hatte Akkus nicht in der Nase, mein Vorgänger hatte eine leichtere Turbine, der hatte sie mit Schaumstoff reingestopft, klassische aber nicht elegante Methode :) , hält aber.

3. 35 Mhz oder 2,4 Ghz? 2,4 Ghz kurz vor der Haube herausgeführt und auf die Nase getapt oder innen verlegt. 35 Mhz (mein Vorgänger) hatte die Antenne direkt hinter der Haube schraubbar, funktionier auch gut. Abstand zur Ecu einhalten!

4. 8Kg, siehe auch Anleitung

5. Ich hatte Metallkugelgelenke mit abnehmbaren Pfannen.
 

klausk

User
So Leute, bin gerade am Einbauen von dem Schubvektor-Teil. Mal eine Frage: Die beiden Alufrästeile, mit welchen das Vektro-Rohr am Rumpf befestigt werden soll, sollen von innen her an das Vektor-Rohr geschraubt werden. Wie soll ich diese Schrauben denn sichern? Da drinnen wird´s ja mächtig heiß und Schraubensicherungslack hält nur bis 150 Grad stand................?
Irgendwelche Tipps dazu? Danke sehr!
 

klausk

User
Hallo!
Ja, das Vektorrohr wird oval, da muss ich also die Drehteile ein paar mm abdrehen. Und das loctite 243 hält den Temperaturen des Turbinenstrahls stand?
 

klausk

User
noch eine Frage............

noch eine Frage............

..........zu den Servos in der Fläche:
Ich versuche das mal zu erklären: Ich will dort Hitec 5985 einbauen. Wenn ich die mit den Servorahmen auf die Servoabdeckungen klebe, soll ja dann auf der Flächenoberseite das Anlenkungsgestänge vom Ruderhorn her durch den gefrästen Längsschlitz auf der Flächenoberseite zum Servohebel hin verlaufen. Allerdings befindet sich der Servoarm bei Stellung "Tiefenruder" so nah an dieser Flächenöffnung, dass ich diesen Längsschlitz ziemlich weit auffräsen müsste, damit der Gabelkopf sauber da durchlaufen kann, ohne irgendwo anzuecken.

Wie war das bei euch? Habt ihr da diese Längsschlitze auch nacharbeiten müssen?
 

klausk

User
muss diesen Thread nochmal hochholen!!!

muss diesen Thread nochmal hochholen!!!

Hallo!
Kann mir mal jemand ein Bild vom Innenleben seines Harpoons mailen, wie man am Besten die Akkus in der Nase befestigt. Nur mit Schaustoff fixieren ist mir zu riskant, vielleicht kann ich mir ja eine Idee abschauen, dass man die schraubbar auf einem Brett irgendwie nach vorne bringt.
Danke!!!
 
Oben Unten