• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Der neue Snipe 2 von Vladimir Models

Mich4

User
Snipe2

Snipe2

Hey Walther, es ist doch nur der Rumpf neu. Leitwerke und Fläche sind doch identisch. Wo sind denn die Innovationen. Ansonsten hab ich mir im August noch den alten bestellt könnte mich in A..... beissen :-)

Grüsse Michi
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Hier mal die wichtigsten Neuerungen des Flügels!


Snipe 2 wing construction
1. Ultralight Rohacell core;
2, 4. Carbon spar cap;
3. Carboline spar shear web;
5. Aileron hinge tape;
6,7. Carboline skin layer:
- Snipe 2 Light: Carboline_SC_26_2/45;
- Snipe 2: Carboline_SC_39_2/45;
- Snipe 2 Strong: Carboline three layer custom preform;
- Snipe 2 UHM: Carboline multi layer custom preform from Ultra High Module Carbon.
8. Lower strengthening of wing fitting;
9. Solid filler;
10. Upper strengthening of wing fitting;
11. The aileron shear web

Ich finde, da hat sich schon einiges getan...

Ob der Flügel ein neues Profil hat hat oder nicht, muß ich noch rausfinden, aber ich vermute mal, dass es so ist!
Nachdem die Spannweite gegenüber dem Snipe SN im 6 mm größer geworden ist.

Vladimir verspricht durch die höhere Steifigkeit aller Teile mehr Wurfhöhe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also wenn ...

Also wenn ...

... man bei Bewerben ganz vorne sein will, und fliegerisch so weit ist, dass man die alten Snipes ständig ans Limit treibt, dann hat man vielleicht einen Grund, sich zu ärgern, für die nächste Saison schon alles bestellt zu haben!

Für mich Freizeitflieger war die zweiteilige Fläche DIE Neuerung schlechthin!

LG, Philipp
 

Mich4

User
Hier mal die wichtigsten Neuerungen des Flügels!


Snipe 2 wing construction
1. Ultralight Rohacell core;
2, 4. Carbon spar cap;
3. Carboline spar shear web;
5. Aileron hinge tape;
6,7. Carboline skin layer:
- Snipe 2 Light: Carboline_SC_26_2/45;
- Snipe 2: Carboline_SC_39_2/45;
- Snipe 2 Strong: Carboline three layer custom preform;
- Snipe 2 UHM: Carboline multi layer custom preform from Ultra High Module Carbon.
8. Lower strengthening of wing fitting;
9. Solid filler;
10. Upper strengthening of wing fitting;
11. The aileron shear web
Diese Innovation gab es alles auch schon beim Snipe SN. Ich denke Sie haben die V-form verändert dadurch ergibt sich die grössere Spannweite. Das Verhältnis und die Flügelfläche ist nämlich identisch. Alle Modelle gibt es übrigends nun über Darius. An dieser Stelle nochmal herzlichen Glückwunsch.

http://mahmoudi-modellsport.eu

Grüsse Michi
 
Moin Walther,

danke fürs posten. Ich hatte es schon über Facebook gesehen und bin gespannt. Ich fand den Snipe von den Flugeigenschaften sehr ausgewogen und schön zu fliegen. Nur dass man ihn schnell mit Ballast beladen musste, war nicht so meins. Daher bin ich auf den Stream NXT gegangen. Der marschiert auch ohne Ballast wie Sau :cool:

Mal abwarten wie sich der Snipe 2 nun schlägt. Ich denke schon, dass auch am Profil etwas geschraubt wurde. Wobei bei so einem Hochleistungssegler ja auch schon kleine aerodynamische Änderungen am Rumpf und EWD Veränderung schon große Vorteile bringen können.

Die neue Querruderverbindung zum Rumpf würde mich mal interessieren. Ich hatte jetzt etwas Ähnliches wie beim Vortex 3 erwartet. Beim Snipe 2 scheint man nun doch noch Kugelköpfe in die Aluhörner schrauben zu müssen. Auch hier muss man schauen, wie sich das in der Praxis schlägt. Das Einhängen beim Snipe fand ich jedenfalls etwas umständlich bzw. fummelig ;)

Ich bin schon gespannt auf die ersten Berichte hier.

Gruß Lukas
 

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Wenn ich ehrlich bin, muß ich zugeben, dass ich noch nie einen Snipe hatte.
Und weil ich sowieso für die kommende Saison ein paar Modelle vergleichen möchte, finde ich den neuen Snipe 2 sehr interessant.
Von den aktuellen Modellen die ich bis jetzt so geflogen bin, muß ich sagen, ist der Leistungs- Unterschied schon sehr gering zwischen den einzelnen Fliegern. Aber es entwickelt sich doch immer etwas weiter.
Nun wird halt immer mehr an den Details gefeilt und vebessert.




http://mahmoudi-modellsport.eu/snipe2
 
Zuletzt bearbeitet:

Walther Bednarz

Moderator, Hand Launched Gliders
Teammitglied
Darius Mahmoudi hat noch sehr viele Infos in deutsch auf seiner Seite zum Snipe 2:

http://mahmoudi-modellsport.eu/snipe2



Snipe2
...der schnellere / bessere / stabilere Snipe!
Snipe2 zeigt die Thermik besser an!
Snipe2 lässt sich einfach auf engstem Raum in der Thermik kreisen!
Snipe2 steigt schneller in der Thermik!
Snipe2 benötigt weniger Ballast um aus dem Rückraum zurück zu fliegen!
Snipe2 erreicht die höchsten Starthöhen!
Snipe2 hat ein Ballastschnellwechselsystem von 30g bis 180g!

Der Snipe wurde 2013 vorgestellt und gewann sofort Herzen und Wettbewerbe in der F3K Welt. Seitdem ging die Erfolgsgeschichte weiter und viele Piloten gaben ihr Feedback um den high-end DLG noch weiter zu verbessern. Auf der Weltmeisterschaft 2017 testeten also einige Top Piloten eine neue Version des Snipe SN. In dieser Version wurde das Höhenruder ca. 25mm nach oben versetzt, um den Einfluss der Windturbulenzen vom Flügel zu reduzieren. Erreicht wurde das durch eine Drehung des Flügels und des Höhenruders um ein Grad.
Direkt nach der Auslieferung der ersten Exemplare an die Piloten erhielten wir überwältigendes Feedback. Die Testmodelle des Snipes liefen besser in windigen und turbulenten Bedingungen. Zudem konnte der Schwerpunkt um ca.3-5mm nach hinten verlegt werden. Die Stabilität und Kontrolle wurden dabei nicht negativ verändert.
Für die Weltmeisterschaft 2017 in Lviv wurde diese Version des Snipe von den Nationalmannschaften Neuseelands, Österreichs, Italiens, der Schweiz und der Ukraine verwendet. Insgesamt waren sie mit dem veränderten Snipe sehr erfolgreich. So belegte Ihor Butseroha aus der Ukraine den zweiten Platz auf der Weltmeisterschaft und Cederic Duss aus der Schweiz gewann die World Cup Trophy 2017 und die CONTEST Eurotour 2017.
Basierend auf diesem erfolgreich veränderten Snipe, stellen wir heute den neuen Snipe 2 vor. Anstatt den Rumpf anzupassen, wurde ein komplett neuer Rumpf entwickelt. Zudem bekam der brandneue Rumpf weitere innovative Veränderungen. Um beim Start noch mehr Höhe zu erreichen wurde der Rumpf zusätzlich versteift und durch das super schmale Design der Widerstand reduziert. Das alles ermöglicht die Carboline Multilayer Carbon Faser, die unter hohem Druck in eine neue einteilige Aluminiumform laminiert wird. Mit Hilfe dieser Neuerungen steigt der Snipe2 schneller und kreist noch enger und einfacher in der Thermik.
Außerdem wurden neue, hoch präzise inline Aluminium Querruderhörner entwickelt. Diese erlaubt eine stabilere und direktere Verbindung der Querruder und reduziert so das Flatterrisiko. Um diese Anlenkung anzuschließen, wird ein Kugelkopf mit einem Inbusschlüssel an die Anlenkung geschraubt.
Selbst der ohnehin schon gute Wurfpin wurde weiterentwickelt. Er macht den Start noch einfacher und hilft mehr Höhe zu holen. Das Ballastsystem wurde in seiner Einfachheit vom Snipe übernommen und auf den neuen Rumpf adaptiert.
Der Flügel des Snipe hat eine hervorragende Aerodynamik und so lag das Augenmerk hier mehr auf der Bauweise. Zu den aktuellen Versionen erhält der SNIPE2 Flügel eine neue Ultra High Module Carbon (UMH) Version. Damit wird der SNIPE2 noch stabiler und hält auch den brutalsten Wettbewerbsstart aus.

Die Summe der Änderungen auf einen Blick:
– Die Steifigkeit des Rumpfes wurde durch den breiteren Ausleger aus UHM Carboline Faser um 65% gegenüber dem Snipe SN erhöht.
– Die steiferen Querruderanlenkungen aus Carbon werden mit Kugelköpfen an das Präzisionsruderhorn geschraubt und das Ruderspiel minimiert.
– Die neuen, verstärkten Torsionsfedern zusammen mit der Stahlseilanlenkung ermöglicht eine deutlich direktere Anlenkung von Höhen- und Seitenruder.
– Für die Wettbewerbspiloten gibt es einen neuen Ultra Hoch Modul Flügel (Snipe 2 UHM). Das Gewicht des UHM Flügels liegt bei gerade mal 102-108g und erreicht dabei 20% erhöhter Stabilität gegenüber des normalen Snipe2 Flügel.
 
Das Einhängen beim Snipe fand ich jedenfalls etwas umständlich bzw. fummelig ;)
Hast Du das gemäß der Anleitung gelöst? Denn da gibt´s ja schon lange die erheblich bessere Variante mit den Carbonrohren, wo man die Gestänge erst per Z-Biegung an den Rudern einhängt, dann beim Befestigen der Fläche von hinten in den Rumpf fädelt und zuletzt in die Servohörner einklinkt. Viel einfacher, spielärmer, solider, deppensicherer, ... geht´s nicht!

LG, Philipp
 
Hallo Phillipp,

ne war noch die alte, erste Version :) Von Vortex 3 finde ich das aber schon sehr gut gelöst: Einfach Fläche drauf und die Ruder sind automatisch verbunden. Ich denke aber auch die neue Version vom Snipe 2 dürfte gut funktionieren und vor allem spielfrei sein.

Gruß
Lukas
 
Ich meine auch die erste Version! Bis zuletzt waren im Bausatz ja die Teile für die "Fummellösung" dabei, das Bowden Rohr und die Carbon Streifen, um damit die fixe Drahtführung unten am Rumpfrohr zu basteln.

Aber da hat sich sehr schnell in den Foren die viel bessere alternative Lösung herumgesprochen, die ich vorhin beschrieben habe!

Das wurde u.a. hier im Snipe Thema schon vor vier Jahren besprochen.

Ich muss gestehen, dass ich außer den Snipes noch kaum HLGs in Händen hatte, aber allein von den Fotoserien so ziemlich aller Geräte auf dem Markt kann ich mir nicht vorstellen, dass irgend eine andere Querruder Anlenkung da etwas drauf setzen könnte!

LG, Philipp
 
Ich durfte den Vorserien Snipe2 bei Thomas Truffo fliegen und werfen, ist ein sehr guter Flieger, ich finde ihn angenehmer zu fliegen wie den "alte" Snipe, warum genau kann ich garnicht sagen, der gesamt Eindruck war einfach sehr gut.

Das handling ist deutlich besser, die neue Bauweise ist für die extremen Werfer unter uns interessant (alle die über 60m werfen), der Hobbypilot wird durch die höhere Steifigkeit keine enormen Vorteil merken, was der Hobbypilot schon merkt ist das der Snipe2 generell besser Startet und dadurch auch was höher kommt wie mit dem alten Snipe.

Ich finde das neue QR Anlenkungssystem sehr gut, dass war damals der Grund warum ich von Snipe zum Stream gewechselt bin, mit den neuen Anlenkungssystem könnte ich schwach werden :-)

Ob die Fläche (Profil/Spannweite oder V-Form) überarbeitet ist weis ich nicht, dann hätte es Vladimir wahrscheinlich auch geschrieben, die Technischen Daten sind gleich bis auf die Spannweite, ich glaube die 6cm mehr sind, eher einen Schreibfehler, wir werden sehen :-) in 5 Tagen wird er auf der Messe in Friedrichshafen vorgestellt von Darius und Vladimir der ist auch vor Ort...

Es sind Kleinigkeiten was den unterschied zwischen den aktuellen Fliegen machen und hängt auch von den persönlichen Vorlieben ab, ob ein Stream, NXT, Progress, Flitz, Flitz2, CX5 usw oder halt der neue Snipe2 der "beste" Flieger für einen ist.

Mit dem Snipe2 mach man nicht falsch, wie bei allen anderen Fliegern von Vladimir.
 

RetoF3X

User
Hebelverhaeltnisse?

Hebelverhaeltnisse?

Schoen, das der Snipe 2 einen einteilligen Rumpf hat und auch etwas schlanker wurde.

Die Hebelverhaeltnisse fuer die Querruder-Anlenkung schauen auf den CAD Renderings unguenstig aus: Eher kurzes Ruderhorn an den Flaperons, und beim Servo muss ein langer Hebel verwendet werden um weit genug unter den Zwischenboden zu kommen. So wird man kaum den vollen Servoweg ausnuetzen koennen.

Das war beim ersten Snipe besser, da konnte man eine gesunde Untersetzung realisieren (bei mir war der Servohebel 6mm lang, das Flaperon Horn war 10.5mm), siehe auch hier:

https://www.rcgroups.com/forums/sho...ron-Linkage-with-maximum-mechanical-advantage


Vielleicht kann man den Zwischenboden beim Snipe 2 auch grosszuegig ausfraesen damit man einen kuerzeren Servohebel voll ausnuetzen kann. Was die gesamte Hoehe des Flaperon Hebels (Scharnierlinie bis Mittelpunkt Kugel) ist ware auch gut zu wissen.


Viele Gruesse:
Reto

PS: die Schrauberei von Kugelkoepfen gab es schon mal beim Steigeisen. Ich fand das damals etwas fummelig und die Loesung beim Vortex 3 ist da eleganter IMHO. Ein weiterer Nachteil der Kugelkoepfe ist das sie den Maximal-Ausschlag einschraenken.
 

Darius

Vereinsmitglied
Guten Morgen von der Messe :)

Viel Zeit hab ich grade nicht, aber ich wollte Euch sagen, dass der Flügel des Snipe2 identisch mit dem Snipe ist. Die Unterschiede in der Spannweitenangabe sind ein Fehler. Das korrigieren wir nach der Messe.
 

Mich4

User
Snipe 2

Snipe 2

Hey Darius, danke für die Info. Ich wünsche Euch eine gute Messe. Warum soll man auch Dinge ändern die sehr gut funktionieren.

Grüße Michi
 
Oben Unten