DG 800s Profil

Hallo,

ich bin gerade in der Planung bei meiner DG 800,nun stellt sich mir eine Frage zum Profil.
Ausgehend von der Wurzel kommt ein HQ/DS 2,25/13 und auslaufend auf die letzten 30cm kommt ein HQ/ACRO 2,25
jetzt zur Frage soll die Dicke von 13 beibehalten werden oder muss es dünner werden(Spannweite 6m)?

LG
Markus
 

Gast_67508

User gesperrt
das ist eine Frage der Festigkeitsauslegung ...

Unabhängig von deiner Profilwahl solltest Du dir die Eckparameter für Deine Auslegung fixieren (max Ca bei Fluggeschwindigkeit X)
dann siehst du recht schnell ob du das benötigte Material (UD Gurte und Holmsteg bzw. Steckung) bei Deiner Profildicke unterbringst ...

Als weiter Faktor beeinflußt die Profildicke natürlich auch den Cw, daher versucht man die Profildicken nach außen hin dünner zu machen. Problem ist lediglich der eintretende Strömungsabriß bei geringen Profiltiefen / RE-Zahlen.

Hier kannst Du aber duch Veränderung der Dickenrücklage dem Problem entgegen arbeiten

Gruß
Christian
 

CG-Willi

User
Hallo Markus,

es freut mich das Du Dich dafür entschieden hast.
Ich hatte eine ASH-26 mit dem Profil, leider hat Sie nicht so lange gelebt.

Bitte schenke dem Flügelaufbau ausreichend Aufmerksamkeit, da Du außen nur noch 9% Profildicke hast.

Gruß

Claus
 
Hallo Claus,

Danke werde ich berücksichtigen, wenn ich zu bauen beginn werde ich eh einen Thread aufmachen hoffe ihr könnt mir dann ein wenig
über die Schultern schauen ;)

LG

Markus
 
Beware .. On my 6 meters DG800s I use a straight 23 mm wing joyner.
Although it sits at the top of the profile (as in the picture) it is only just that I have got the dihedral that I wanted ... The wing profile at the wing root is 40 mm thick...

Google translate...

:cool:

Hüten Sie sich vor .. Auf meinem 6 Meter DG800s ich einen gerade 23 mm Flügel Joyner. Obwohl es sitzt an der Spitze des Profils (wie im Bild) ist es gerade, dass ich die V-Form, die ich wollte ... Das Flügelprofil an der Flügelwurzel ist 40 mm dick..

IMG_3308.jpg


http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=2016979

Good luck

Soren
 

Wattsi

User

Ich habe mir die HP von CB angeschaut. Leider habe ich "nur " etwas über die ASH25 gefunden.
Mich hätte die Bauweise Roofmatekern nur mit CFK/GFK Beplankung wie bei Mark Drelas Supra, jedoch bei 4-5m SPW bzgl. Vergleich mit Abachibeplankung interessiert, weil ich die von CB erwähnte Bauart dann für den Bau mit meinen CNC Kernen gerne weiterempfohlen hätte.

Wolfgang
 

Gast_67508

User gesperrt
Hallo Markus,

beachte dass o.g. Profilstrack bei einer V-Form von ca. 2,5 Grad nur mit einem Rechteckverbinder realisierbar ist.

Du kannst von einer (Wurzel)Profilhöhe von ca. 34,8 mm ausgehen. Hier wird es wohl auf einen 25 mm hohen CFK Verbinder rausgehen.

Dies ergibt eine Bauhöhe inkl. Steckungstasche von ca. 28 mm.

Hier stehen Dir nach Beblankungsabzug noch jeweils 2 mm für die Holmgurte auf Ober- und Unterseite zur Verfügung.

Wie gesagt, wenn o.g. Profil zum Einsatz kommt, würde ich als nächstes anhand der Excel-Tabelle von C. Baron die Festigkeitwerte definieren, da sich hieraus die weiteren Komponente, Bauhöhen und Machbarkeiten ableiten.

Gruß - Christian

PS:anbei der Flügelgrundriß der DG800 im Maßstab 1:3
 

Anhänge

  • DG 800 Tragflächen.jpg
    DG 800 Tragflächen.jpg
    23,9 KB · Aufrufe: 57
Hallo Wattsi,
schau mal auf meiner Homepage unter "Downloads" und für die Beweise mit Roofmate-Kernen unter "ausführliche Modellberichte" und dort unter "Sunset Cup" und dort wiederum unter "CB62". Unter "CB58" ist auch noch etwas zur Bauweise zu finden.
 
Hallo Leute,

Danke schon mal für eure Beiträge, hat mir schon sehr geholfen!!

Verbinder muss ich mir dann auch noch bauen dachte da an 25x25x700 5°

LG
Markus
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten