Elektrifizierung einer Bellanca Xl von Weiershäuser

matt

User
Hallo zusammen,

im Club haben wir eine Bellanca Xl von Weiershäuser, welche derzeit mit einem ZG 62 durch die Luft gondelt. Wir wollen mit dem Modell F-Schlepp betreiben und können dies in Zukunft wohl nur noch elektrisch betreiben. Jetzt sind wir auf der Suche nach einem passenden Antriebskonzept. Ein Zahnriemengetriebe könnte selbst gefertigt werden, alles Weitere ist noch sehr unklar. Vielleicht kann uns jemand einen Tipp geben welche Antriebe in Frage kommen würden. Segler sollen bis ca. 10kg geschleppt werden können.
Danke!
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Wenn sich Alle zurückhalten, fang ich mal an.

Wenn sich Alle zurückhalten, fang ich mal an.

Ich denke eure Bella hat derzeit gut 10kg.
dazu 10 kg Segler was für den Schleppzug ein Gesammtgewicht von ca. 20kg.
bedeutet.

Mit 10kg Schub geht es schon nach oben, aber etwas mehr ist immer gut.

Bei 3m Spw. darf es ruhig eine 25" LS sein denke ich.
Dazu ein Setup um die 10S mit minimum 5000er Zellen. ( ca 1100gr.)
Nun gibt es Antriebe ab 300gr bis 1,5kg welche die Hobbykasse
unterschiedlich belasten. ;)
Aber als Anhaltspunkt sind sicherlich diese Vergleichstabellen auf
mehreren Seiten sehr interresant.
http://www.rc-network.de/forum/show...odelle-Limit?p=1719041&viewfull=1#post1719041

10s und 300gr. Motor, da sind 12kg Schub heftig frech. ;)



Vielleicht kannst du auch die Bella von Tobias als Anhaltspunkt nehmen,
das weiß ich nicht so ganz.

Da ist irgendwo auch ein Baubericht glaube ich., mußt du mal suchen.

Gruß
Andreas
 

matt

User
Danke für deine Antwort Andreas!
Ich denke wir brauchen mindestens 12S, mehr soll's nicht unbedingt werden, weil dann die Ladetechnik nicht mehr mitspielt. Nun ist die Bellanca XL schon ziemlich groß, aber eben vorhanden. Der finanzielle Einsatz wird sicher 4 stellig werden.
Ein Außenläufer mit Reisenauer Motorchief war auch gleich meine erste Überlegung, der Wirkungsgrad einer großen Luftschraube ist eben durch nichts zu ersetzen.
Ich denke mal ein passender Außenläufer im Direktantrieb würde so an die 1500g wiegen und auch über 500€ kosten, da gefällt mir die Getriebevariante besser, weil leichter.

Es stellt sich noch die Frage des Reglers, da wird's wahrscheinlich mit 100A knapp werden, was den Preis wiederum in die Höhe treibt.
 
also ich könnte das SET up von meiner GB YAK 55 empfehlen

1x AXi 5345/14
1x JETI 125 opto
1x FIALA 22x10
1x 12s 5000mah

ersetzt einen 75ccm Benziner sollte also von der leistung her gehen
und wenn man z.B. 12s 2p reinmacht dann wird man mit sicherheit auch mal 10 schlepps machen können glaub ich
 

Bijei

User
also ich könnte das SET up von meiner GB YAK 55 empfehlen

1x AXi 5345/14
1x JETI 125 opto
1x FIALA 22x10
1x 12s 5000mah

ersetzt einen 75ccm Benziner sollte also von der leistung her gehen
und wenn man z.B. 12s 2p reinmacht dann wird man mit sicherheit auch mal 10 schlepps machen können glaub ich
Der 14 Winder ist nach meinem Geschmack zu hochdrehend. Ich würde an 12s den 18er nehmen; geht ja immerhin um einen Schlepper. Sonst ist dein Tipp OK! Diese Combo lässt dann zB einen ZG62 sehr alt aussehen ;) Gesamtgewicht (Motor+Akku+Controller) liegt bei ca. 2500 g.

lG, BiJei
 

matt

User
Hallo,

meiner Meinung nach ist eine 22x10er Latte zu klein, ich denke mit Getriebe und größerer Latte sollte noch mehr gehen bei gleicher Leistung. Irgendwie gefällt mir der Scorpion Hk4035 mit Motorchief, das wäre meine Lösung, allerdings kostet da eben der Antrieb ohne Regler schon 500€...puh, aber so ist das nun mal in dieser Größe.:cry:
 
4-5kW gehen gut

4-5kW gehen gut

Andi hat mich auf diese Beitrag aufmerksam gemacht ;)

Neulich konnte ich bei den Kollegen im Schwarzwald einen Duo Discus mit 5,5m SPW und 14,5kg sicher 2x auf 450m schleppen.
In der vorletzen Ausgabe der Aufwind habe ich einen Bericht über das Elektrische Schleppen geschrieben. Vielleicht schaust du da mal rein.

Da es im Winter einen zweiten Teil (pimpen :D) geben wird,
fasse ich hier mein Setup kurz zusammen:

14S Rockamp 5800mah
Scorpion S5545-150
LS 25x12
Kontronik PowerJazz
Eingangsleistung: 4-5 kW
Gewicht Motor: 1025g

Standschub: mehr als genug :D
Ich bin super zufrieden und kann die Antriebszusammenstellung voll aus der Praxis empfehlen.

Wollte auch einen Reisenauer Antrieb ausprobieren,
aber ich bin mit dem derzeitigen Setup so zufrieden,
dass es Zeit- und Geldverschwendung gewesen wäre.

Den Antrieb von Andy hatte ich hier liegen und er machte einen super Eindruck.
Ruf ihn doch mal an, der wurde speziell für 14S gerechnet.
Bei 12S einfach eine größere LS drauf und gut is.

Der Prop kann beim Schleppen gar nicht groß genug sein (wenn das Fahrwerk es hergibt).
Wenn nicht -> neues Fahrwerk ;)
Der Akku übrigens auch nicht :D

Wenn noch Fragen sind: nur zu, gerne auch per Telefon, das geht meist effektiver :p

Gruß Tobi
 
Nix anderes

Nix anderes

Hi
Ich habe zur Zeit 2 Streckermotore mit Getriebe im Einsatz. Einmal Cappuccino und einmal 378er mit Getriebe probeweise in einer F3A Maschine.
Ich bin schon sehr von diesem Konzept überzeugt. Leicht und super effizient. Klar, dass es etwas mehr kostet. Aber "Wasch mich, aber mach mich nicht nass" gibt es nicht. Mir ist Qualität lieber als Kompromisse einzugehen. Und dann lieber ein Modell perfekt ausgerüstet und laaaaaaange und viel Spass damit, als mehrere und dann evtl. auch noch Probleme "irgendwelcher Art". Ich habe den Thread zu dem Kontronikantrieb hier gelesen, für den es kein Lagerschild mehr gibt. Fast nicht zu glauben.
Zurück zum Thema
http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1094
Soetwas ähnliches habe ich in einer Bella XS (YGE120 - 8S 5000)und freue mich tierisch auf den Erstflug.

Habe eine XXL im Bau und überlege einen Strecker mit Motorchief und 12-14S.
Fa.Reisenauer hat Urlaub und ich bin der Meinung, warten lohnt sich!!
Bei Fragen einfach PN senden
Gruß
Tom
 
Nimm mal mit HEPF Kontakt auf! Die stellen Dir einen genau für Deine Bedürfnisse abgestimmten Antrieb (Motor, Regler, LS+ Zubehör) zusammen!
 

matt

User
Moin zusammen,

danke an alle die hier gepostet haben. Wir wollten erstmal schauen in welchem finanziellen Rahmen so eine Elektrifizierung liegt und da waren die Setup-Empfehlungen sehr hilfreich. Wir müssen auch erstmal über die nötige Infrastruktur, sprich Stromversorgung nachdenken. Das alles als Gesamtkonzept betrachtet macht den Elektroschlepp leider noch sehr teuer wenn man mal mit einem simplen Benziner vergleicht. Leider müssen wir strenge Lärmschutzbestimmungen beachten, was den Benziner zum Auslaufmodell macht. Also elektrisch...wir werden sehen, nochmals danke für eure Hilfe!
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Nimm mal mit HEPF Kontakt auf! Die stellen Dir einen genau für Deine Bedürfnisse abgestimmten Antrieb (Motor, Regler, LS+ Zubehör) zusammen!
Wenn ich wissen mag welches Lokal mir das beste Essen serviert,
frage ich nicht die Köche, sondern die Gäste. :rolleyes::p





Wir müssen auch erstmal über die nötige Infrastruktur, sprich Stromversorgung nachdenken.
Da kann dir wieder Tobi helfen, denn sie haben sich da was nettes einfallen lassen. ;)


Gruß
Andreas
 
Andreas, ich habe zwar keine Ahnung, für wen Du mich hältst, kann dir jedoch sagen das ich ausser das ich dort einen Antriebssatz gekauft habe und eben mit der Beratung sehr zufrieden war nichts zu tun habe! :confused:
Und bevor ich mich von diversen Halbwahrheiten die leider immer wieder verbreitet werden aus dem Konzept bringen lasse frage ich eben lieber einen Profi! Letztendlich kommt das meiner Meinung nach auch nicht teurer als ein ständiges herumprobieren mit Luftschrauben, Akkus, ...
 

matt

User
Moin zusammen,

wirklich schade dass die Sache hier in Streit ausartet. Die Empfehlung "Hepf" habe ich nicht ohne Grund kommentarlos links liegen lassen, ist zwar ein guter Tipp aber ich war auf der Suche nach erprobten Antriebskonfigurationen und zwar Marken übergreifend.
Wetten der Hepf empfiehlt mir immer einen Axi?:D Ja und der Reisenauer wird auch nie einen Direktantrieb empfehlen...;)
 
Hatte eine Zoder Decathlon (Spw. 3m) mit Turnigy C80-100-B (130 kv) mit 14s Lipos, ging locker senkrecht damit.
Abfluggewicht ca. 13 kg.
Akku: XCell 4900 14s
Regler: Powerjazz
LS: Metts 26x10
Strom knapp 100A

VG
Ernst
 
?

?

@Ernst
Du schreibst, "hatte". Machte es dir keinen Spass oder hattest du einen Unfall?
Möchte meine XXL mit E-Motor betreiben.
Gruß
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Andreas, ich habe zwar keine Ahnung, für wen Du mich hältst, kann dir jedoch sagen das ich ausser das ich dort einen Antriebssatz gekauft habe und eben mit der Beratung sehr zufrieden war nichts zu tun habe! :confused:
Und bevor ich mich von diversen Halbwahrheiten die leider immer wieder verbreitet werden aus dem Konzept bringen lasse frage ich eben lieber einen Profi! Letztendlich kommt das meiner Meinung nach auch nicht teurer als ein ständiges herumprobieren mit Luftschrauben, Akkus, ...
Ich weiß daß Hepf gut ist, sehr gut sogar ! - Das keine Frage ..
Aber ich denke es gibt so manchen User welcher verschiedene Antriebe fliegt und
von seiner Sicht Vor- und Nachteile eines jeden Antriebes mitteilen kann.
Ein Händler, kann aus seinem Sortiment sicherlich was Tolles zaubern, aber
dies schränkt die Vielfalt doch etwas ein wenn man hier im Forum auch die anderen
Hersteller, Veredler und sonstige Vorschläge mit teilweise ZDF ( Zahlen Daten Fakten )
mitgeteilt bekommt.

... wollte dies nicht schlechtreden nur Bildlich rüberbringen. ;)
und das ging ja deutlich in die Hose. :(



....ich war auf der Suche nach erprobten Antriebskonfigurationen und zwar Marken übergreifend.

1)Wetten der Hepf empfiehlt mir immer einen Axi?:D
2)Ja und der Reisenauer wird auch nie einen Direktantrieb empfehlen...;)
:)

1 + 2) nicht unbedingt !



Ach ja... hab mal ein bissel aufgeräumt, damit es übersichtlicher bleibt
und sich wieder jeder traut ZDF und Erfahrungen zu posten :) ;)



Gruß
Andreas
 
Oben Unten