• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Erfahrungen mit der Radio Master TX16s

Hallo,
hat schon wer Erfahrungen mit der obigen Anlage gemacht oder kann was dazu beitragen?

Ihr wisst schon, was wichtig für einen Modellflieger ist. Fliege zur Zeit eine Spektrum DX9 , mit der ich schon soweit zufrieden bin. Trotzdem,
wenn ich mich funtionell und Ausstattungsmäßig mit der TX16s verbessern könnte, warum nicht.
Das einzige was mir auf den ersten Blick nicht gefällt, ist, das der Sender einen klappbare Aussenantenne hat. Das hatte ich früher bei der DX 6 nd 7 so und finde
den aufgesetzten Antenndom bei meiner jetzigen besser, da er nicht so ohne weiteres abbrechen kann.
Kann der Radio Master Sender auch das DSMX Protokoll oder was für Empfänger müsste/kann man da verwenden?
Ist die Airware auch so Umfangreich vom Programm her, wie bei Spektrum Airware?

Roland
 

maddyn

User
HI

mit dem sender hab ich noch keine erfahrung mit open tx schon
lad dir mal companion auf dein rechner und spiel damit mal bischen rum
es is schon ein unterschied in der programmierung zu dein spektum sender
das dsmx protokoll wird unterstützt so das du deine empfänger weiter nutzen klannst
 
Hallo Martin,

ja, das habe ich zwischenzeitlich auch raus gefunden. Durch den Multimode in Verbindung mit dem JR Schacht kann man praktisch alle heute verwendeten Protokolle nutzen. Wieder ein Vorteil!
Du empfiehlst, das Programm von Open TX "companion" runter zu laden und damit ein bisschen zu spielen. Heißt das, das Du es für vorteilhaft hältst und man programmiertechnisch ein weitreichenderes Feld hat als mit der Spektrum Software?

Wie ist das mit dem Lernen und Verstehen damit, kann man das relativ schnell und Problemlos verstehen/erlernen? Habe mit der Open Source Software absolut keine Erfahrung bis jetzt. Ist die Software davon selbsterklärend ohne das man ein kompliziertes Handbuch nutzen muss? Oder brauchts da eine längere Eingewöhnungszeit?

Grüße Roland
 

tejott

User
Hallo Roland,
die Programmierung einer Spektrum kenne ich nicht, habe aber auch seit kurzem eine openTX-Steuerung.
So ganz einfach ist das nicht, meiner Meinung nach, aber man hat nahezu unendliche Möglichkeiten, wenn man sie braucht.
Im Companion gibt es einen Modell-Assistenten mit dem man die wichtigsten Funktionen ganz einfach erstellen (Frage - Antwort) kann.
Wie Martin schon schrieb: einfach mal installieren und damit "spielen".
 

maddyn

User
HI

man muss sich da schon einarbeiten und man muss sich von seinem gewohntem komplett verabschieden
aber wenn man die grundstrucktur der programmirung erstmal verstanden hat is es einfach
lade die mal das handbuch von helle runter sind zwar mitlerewiele fast 1000 seiten aber da steht eigentlich alles drin
noch n tipp schau mal im frskx forum vorbei da wird dir auch sehr gut geholfen wenn du fragen hast
 

justme

User
Eine Einarbeitung in OpenTX ist nicht aufwendiger als in andere Systeme. Auf keinen Fall komplizierter als in eine Spektrum. Irgendwie ist das ein hartnäckiges Gerücht. Ich habe keine Ahnung warum sich das so behaarlich hält.
Einen Assistenten zur Einrichtung eines Modells, gibt es nicht nur im Companion (der PC Software), sondern auch im Sender - wie bei den meisten Sendern heutzutage.
 
Dann bin ich ja beruhigt, ansonsten gefällt mir der Sender immer besser und der Button "Kaufen" rückt ziemlich nahe.
So wie es ausschaut, schlage ich da zu.

Grüße und Danke an alle RC-N User und das RC-N Team!
 

onki

User
Hallo,

das ist ja ein Klon der Jumper T16, bringt aber einige Verbesserungen mit, die ihn sehr Interessant (auch als Einsteigersender) machen.
Ich persönlich finde die zusätzliche Seitennavigationstaste sehr nützlich, was meiner Ansicht nach OpenTX etwas besser bedienbar macht (guit finde ich es dadurch aber noch lange nicht - man muss halt irgendwie Linux mögen um OpenTX toll zu finden).
Sollte der Touchscreen irgendwann bedienbar sein ist das sicher nochmal ein enormer Fortschritt.

Ich kann die TX16s eigentlich auch nur empfehlen (hab selber die Jumper) auch wenn sie nur im Urzustand legal ist.
Die Fraghe ist nur noch inwieweit sich das mit dem Touchscreen verhält. Einige behaupten ihre TX16s hätte bereits einen Touchscreen, in den üblichen Artikelbeschreibungen steht aber nur Touchscreen-ready (mit optionalem Upgrade Panel und OTX 2.4). Was immer das genau heißen mag.

Gruß
Onki
 

onki

User
Hallo,

schon klar - hab ich ja auch so geschrieben. Die Frage ist ob bereits ein Touchscreen eingebaut ist oder ob es nur eine Vorbereitung dafür gibt und dass man, wenn OTX 2,4 mal fertig ist dann das Touchscreen nachrüstet.
So lese ich zumindest die Beschreibungen.

Gruß
Onki
 
Hi, hatte ich anders verstanden. Habe vor einigen Tagen die Jumper T 18 erhalten und vermisse den Touchscreen nicht.
Grüße Robert
 

onki

User
Hallo Dietmar,

die dritte Version ist ja "lediglich" ein Paket mit dem Crossfire Teil. Das lassen wir mal außen vor.
Dort steht Touch Screen built in, woanders eben frei übersetzt Touch screen vorbereitet, obwohl es eine Version mit Hallgeber ist.

Es lebe das Durcheinander. Ich kann mir nicht vorstellen, das es so viele Varianten gibt.
 

Gubi

User
Ich habe bereits eine Radiomaster TX16S Hall.

! Ich habe den Sender mit einem FrSkyModul nachgerüstet, da das 4:1 Modul nicht in der EU zugelassen ist.!

Ich habe mich am Anfang mit der Software schon sehr schwer getan. Den Durchbruch habe ich mit einem kleinen „Testflieger -“ wie von „Helle“ in seiner fast 1000 Seiten umfassenden Anleitung beschrieben hat“ -, geschafft.

Bisher + bzw. – (viele Punkte sind auch in Videos oder im Thread auf RC-Group zu finden)

+ Sender liegt gut in der Hand

+ Rückstellkraft der Knüppel für meinen Geschmack ok

+ Innerer Aufbau Kabel usw. besser als bei der Jumper T16

+ Display (in der Hall Version Touchscreen fähig / OpenTX Version noch nicht vorhanden).

- seitliche Schieberregler zu leichtgängig (lässt sich mit Gummiringen beheben)
- KEIN Kopfhöreranschluss (schlecht für Varioflieger)
- Deckel für Modulschacht ( bereits defekt ) aber problemlos Ersatzteil von Radiomaster erhalten.


Sonstiges/ Anmerkungen:

Der Einbau eines zweiten Lautsprechers ist nach meiner Ansicht nach nicht nötig.
Als Akku habe ich zwei 5000 mAh/ 21700 Zellen nachgerüstet. Der Batteriedeckel geht noch „stramm“ zu. Werde deshalb noch den Schaumstoff im Deckel (passt bei den 18650 Zellen)entfernen.
Touchscreen für mich nicht notwendig. Neue Modelle werden am PC (Companion) eingerichtet. Änderungen der Einstellungen sind dann auch am Display schnell erledigt.
Gruß
Axel
 

Anhänge

Gubi

User
Wer einen 3D Drucker hat oder einen kennt, der einen hat oder einen der einen kennt, der einen kennt, der einen 3D Drucker hat,
kann hier, auf der Radiomaster Thingsuniverse die STL Dateien für diverse Deckel herunterladen und selbst drucken oder drucken lassen ....
Hallo Blue Thunder,
war zuerst auch mein Gedanke :D
Info des Kollegen bezüglich des "Druckauftrages"
.......Das Teil ist leider nicht besonders druckfreundlich konstruiert:mad: Man benötigt einigers an Stützen zum Drucken. Der erste Versuch war ok, bis auf die zwei Klammern. Die sind zu dünn und brechen weg.....
Einen weiteren Versuch mit PETG haben wir nicht unternommen und die Abdeckung musste ja eh dem FrSKy-Modul weichen.
Gruß
Axel
 
Info des Kollegen bezüglich des "Druckauftrages"
.......Das Teil ist leider nicht besonders druckfreundlich konstruiert:mad: Man benötigt einigers an Stützen zum Drucken. Der erste Versuch war ok, bis auf die zwei Klammern. Die sind zu dünn und brechen weg.....
Das mag sein. Ich hab zwar nen 3D Drucker von meinem Freund geschwenkt bekommen, den aber noch nicht in Betrieb genommen mangels Platz.
Meinen Bastelkeller mach eich gerade fertig, und der Platz für den Drucker ist zwar schon reserviert, aber ich habe immer noch keinen Plan vom 3D Druck.

Nichtdestotrotz, bietet Radiomaster schonmal direkt die STL Dateien an, was ich schonmal bemerkenswert finde....
 
Mmh, ganz soo fernöstlich scheint die TX16s nicht zu sein, zumindest vom Konzept her.
Ein "traceroute" (Suchausgabe des Weges von Internetpaketen bis zum TX16s-Infoserver) gibt bei mir aus: Niederlande, Israel (da steht wohl eine Contentcloud), dann geht es in die USA und endet.
Es gab mal die Info, ein grosser Modellbauladen aus den States hat sich an der Produktion beteiligt. Vielleicht kommen daher die Detailverbesserungen, die mir gut gefallen, wie etwas andere und mehr OTX-Bedienungstasten, ordentlicherer Akkuschacht mit 5V-USB-C, usw. Gruss Dietmar
 
Nach einigen Recherchen und mehr oder weniger intensiven informieren, werde ich mir eine TX16s mit Hallgebern kaufen. Nutze sie erst mal als 2. Anlage um mit ihr vertraut zu werden bevor ich mich von meiner DX9 trenne.

Habe auch die Software Companion runtergeladen und erste Proggversuche unternommen, eigentlich ganz simpel. Zumindest was Sender Konfig betrifft.

Danke für die User für Ihre Beiträge, wie auch dem RC-N Team!

Roland
 
Oben Unten