Espada oder Furio

Detlef

User
hallo zusammen,

ich möchte mir zum herbst ein f3b modell zulegen was bei mir im flachland an kleinen hängen und am gummi und der winde eingesetzt werden soll.
nun überlege ich ob es das modell espada oder furio werden soll.
gibt es von beiden einige erfahrungen was die haltbarkeit und festigkeit im normalen einsatz angeht?
ich werde das modell nicht bei wettbewerben brauchen und auch nur bei harten bedingungen einsetzen, dafür habe ich andere modelle.
mir ist es nur wichtig das ich keinen super leichten rennsemmel bekomme der bei der ersten schiebelandung sein leitwerk liegen lässt.
da ich einige jahre die ellipse 2 geflogen habe ist mein erster gedanke die espada,
liege ich richtig, halten die modelle im alltag?

gruss:
detlef
 
Detlef,
warum sucht Du nicht gleich nach einem F3F tauglichen Modell.
Meist ist da die Festigkeit hoeher alsbei reinen F3B kisten und Du sorgst Dich eh nicht so sehr um die F3B Wettbewerbsqualitaeten.
Als Modelle waren da auch noch z.B. Viking, Big- Sting, Wizzard Compakt mit K-leitwerk oder auch Aria (wenn dieser lieferbar ist).

Gruss
Thomas
 
hi thomas,

ich habe schon ein f3f modell ( wc2x )und möchte ein größeres modell was etwas mehr leistung hat und in großen höhen besser zu sehen ist.

gruss
 
Hallo Detlef,

beide Modelle bieten ausgezeichnete Flugeigenschaften und haben eine mehr als ausreichende Festigkeit für alle Flugaufgaben eines F3B-Modell´s. Das Jaro Müller in Sachen Qualität schon immer die Nase vorn hatte ist allseits bekannt, das spiegelt sich aber auch in der Preisdifferenz wieder. Die Espada dürfte etwas mehr Speedpotential mitbringen, die Furio ist als ausgereifter Allrounder auch nicht langsam und sehr stark im Hochstart. Beide bieten exzellente Leistungen in der Thermik. Mit beiden Modellen wirst Du keine negativen Überraschung in den Flugleistungen erleben! Wo Norbert Habe Hand angelegt hat, ist Begeisterung vorprogrammiert ;)
Beide Profile unterscheiden sich im wesentlichen nur in der Wölbung - bei der Espada etwas weniger als bei der Furio.
Es ist Deine Entscheidung ob Du fast 400,-€ mehr für eine Espada ausgeben möchtest, ich bin mit meiner Furio sehr zufrieden.

Anbei noch ein Bild von der NYX im Flug, sie unterscheidet sich äußerlich kaum von der Furio.

1092660818.JPG


mfG, Andreas

[ 16. August 2004, 14:57: Beitrag editiert von: AirWolff ]
 
Hi,

als Vertreiber der Elita/Espada versuche ich hier auch etwas dazu beizutragen.
Natürlich ist die Espada-Fläche für F3B-Tauglichkeit etwas leichter gebaut als die Elita, trotzdem würde ich sagen, dass das Modell bei entsprechendem Umgang Alltagstauglich ist. Vor kurzem hat eine Espada beim Landeanflug ein Weizenfeld gestreift und viel dadurch aus ca. 1.8 Meter auf eine Betonstrasse, Schaden: Hochstarthaken verbogen, leichte Kratzer auf der Rumpfunterseite.

Gruss,
Raphael
 
hi,

warum 400,-€ mehr für die espada?
furio kostet bei pollak 1095,-
und die espada in der schweiz ca. 1150,-!
das sollte doch für ein modell von jaro müller sprechen.

gruss
 
Hallo!

auch eine Alternative.....

1092754457.jpg


Habe das Modell seit zwei Wochen und bin sehr zufrieden. Preislich auch etwas günstiger wie Espada und Furio.

gruss swing
 
Also ich bin jetzt auch der gluckliche besitzer eine Espada und bin voll zufrieden damit :cool: .

Phoenix hatte ich noch 2 gunstig zu vergeben da sie meiner ansicht einfach zu weich sind.

Wykat
 
hallo zusammen,

nun ist es keines der modelle geworden.

gekauft habe ich mir einen aris.

sollte jemand interesse an einer espada habe,
bei mir läuft noch eine bestellung für eine mit elektrorumpf in weiss/rot
liefertermin anfang november.

deutlich unter listenpreis!!!

gruss

[ 23. Oktober 2004, 07:04: Beitrag editiert von: Detlef ]
 
Original erstellt von Markus_Gloekler:
Mal eine Zwischenfrage, wo liegt der Unterschied zwischen einer Ellipse 3 Racing und der Espada ?
Tja würde sagen anderer Rumpf, anderes Leitwerk und nicht zuletzt andere Fläche.
Das einzige was die 2 Modelle gemeinsam haben, ist der Hersteller.
Ein flüchtiger Eindruck in München hinterlies bei mir das Gefühl, dass die Espada f3b-wettbewerbstauglich ist, ein Gefühl, das ich bei der Eli3 nie hatte.

Im übrigen teile ich die Meinung von Wakuman, dass f3f-Modelle aus meiner Sicht alltagstauglicher sind.
Gruß
Thommy
 
ich hab noch immer eine Ellipse 1, 2, 3 und espada :p . Es gibt kein vergleich zum E-3, der ist meiner meinung nur am hang geeignet. Erste eindruck von Espada ist "besser als E-2" und damit habe ich schon sehr gute erfahrungen gemacht ;)

Wykat
 
Was heißt "nur am Hang geeignet" ?
Schlechte Hochstarthöhen ?
Ich suche einen Allrounder, Schwerpunkt jedoch eher in Richtung Thermik, dann lieber Eli2 oder Eli 3 ?

@Tommy: Klar weiß ich, daß des sich um ein komplett neues Modell handelt, die Frage dabei ist, was kann die Espada besser als die Eli3, bzw. wo liegt ihr Vorteil, wieso ist sie wettbewerbstauglicher ?
 
z.B. parkt die Elli3 in den Wenden (oder stellt ab), was sich in mageren Speedzeiten widerspiegelt.

An eine alltagstaugliche Maschine würde ich als Anspruch einen robusten Aufbau stellen. Und hier sind F3F-Modelle oder Spezialisten wie Klemms FlyingSpecial eher im Vorteil. Wenn der Hauptfokus auf guten Thermikleistungen und weniger im extremen Speed liegt, würde ich die NYX Carbon einer Elli2 vorziehen.

Gruß, Andreas
 
E-2 ist mittlerweile schon 10 jahren 'alt' und ist damals fur 6 oder 7 minuten dauer entwickelt worden. Also sicherlich nicht 'das' thermiek model von heute, aber es bleibt ein klasse flugzeug.

E-3 ist einfach viel zu kritisch beim windenstart. Es sind F3B wettbewerben damit gewonnen, aber meiner ansicht zu kritisch und mittlerweile uberholt.

Um 10 minuten 'ausgleiten' zu koennen, werden F3B machinen immer leichter gebaut, sind deswegen auch nicht so 'solide' als F3F modellen. Denke fur viele die mal ein gute segler suchen gibt's genuggend zweithand modellen von F3B piloten (glaub in Muenchen sicherlich 20 ;) ).

Wykat
 
Sorry,
aber mir kommt´s halt einfach so vor, als seien jetzt die F3F Kisten "in" und deshalb muß jeder eine haben.
Ich will das Modell nicht im F3B-Wettbewerb fliegen sondern eher am Hang aber eher im thermischen Bereich, da kommen die F3F-Kisten ganz einfach nicht mit.

Wo liegen denn die Stärken der Elli 3 ?
 
Hallo!

Mal kurz zur Nomenklatur: Elli 3 (die mit den Hängeohren), Elli 3 Race (auch Elli 4 genannt, HQW Flügel).
Erstere hat wohl kene wirklichen Stärken, der Flieger war einfach nix.
Die 3 Race fliegt nicht schlecht, ist aber für den richtig harten Wettbewerb zu weich. Für den Freizeitbereich, auch wenn man schneller fliegt, sicherlich völlig in Ordnung.

Gruß Arne
 
Hallo Arne,
ich meinte die Elli 3 Race, denke, daß die auf Thermik etwas besser ist also die Elli 2V.
Die Espada ist für mich von der Form her etwas gewöhnungsbedürftig !?
 
Hallo,
Original erstellt von Markus_Gloekler:

Ich will das Modell nicht im F3B-Wettbewerb fliegen sondern eher am Hang aber eher im thermischen Bereich, da kommen die F3F-Kisten ganz einfach nicht mit.
Also da sind meine Erfahrungen ganz anders. Die F3F sind in den Flugleistungen wesentlich besser als ihr Ruf. Wenn Du Hg mit dem Sting oder PikeBrio am Hahnenmoos oder der Gerlitzen oder mich mit der Trinity an der Gerlitzen oder letztes WE an der Teck gesehen hättest, dann würdest Du sie These nicht mehr aufrecht erhalten. Es ist sehr erstaunlich, wie langsam Modelle mit so dünnen Profilen geflogen werden können. Vielleicht kann Haru noch was dazu sagen, er hat ja die Bedingungen auch getestet :D
In der Ebene bei Hochstart und Zeitflug sieht es dann womöglich anders aus.
Weil dies immer mehr Hangflieger erkennen, und F3F Modelle wendiger und robuster sind, sieht man die Modelle immer häufiger.

Die Eli 3 Race wäre für mich ein interessanter Ersatz für meinen Escape gewesen, steigt sehr gut, aber im Schnellflug uns Kunstflug überzeugt sie mich nicht. Deshalb F3F.
Gruß
Thommy
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten