EWD einstellen?: BIG EXCEL plus

heikop

User
Hallo miteinander,

ich habe vor drei Wochen einen gebrauchten Big Excel plus recht günstig ergattert und heute
das erste mal geflogen. Leider stimmt die EWD absolut nicht, bei 83mm Schwerpunkt steigt der BE
stark weg und fliegt bei höheren Geschwindigkeiten nur mit ca. 3mm Tiefentrimmung sauber.

Der Vorbesitzer hat das Leitwerk verklebt weil irgendeine Koryphäe im eingeredet hatte daß die EWD
nicht stimmte (bei Simprop?) und somit haben sie das Leitwerk vorne gute 2mm abgesenkt.

Ein absolut blödsinnige Aktion!:mad:

Der Rumpf des BE ist ja hinten gegabelt, oben praktisch ein Viertelstab, unten halbrund mit glatter Oberseite
und das Leitwerk wird mit einem Holzprisma eingeführt und mit zwei Schrauben verspannt.
Ich habe nun mittels Säge das Prisma an der Kontaktfläche zum unteren Rumpfausleger abgeschnitten
und einen Spalt mit rund 2mm Breite erstellt.

Es würde nun reichen, wenn ich das Leitwerk hinten um die Spaltbreite absenken könnte, nur wie?
Die obere Verklebung zwischen Leitwerk und "Viertelstab" bekomme ich unmöglich ohne Schäden am
Leitwerk gelöst und das Teil kostet knapp 100€, sollte also ganz bleiben, ebenso der Rumpf.

Anbei mal ein paar Bilder des jetzigen Zustands.
 

Anhänge

  • 20151003_223952.jpg
    20151003_223952.jpg
    55,1 KB · Aufrufe: 63
  • 20151003_224031.jpg
    20151003_224031.jpg
    33,2 KB · Aufrufe: 60
  • 20151003_224102.jpg
    20151003_224102.jpg
    47,7 KB · Aufrufe: 67

DeeSea

User
Das Problem ist die sehr dünne Nut des V-Leitwerks in der Gablung. Dieser Bereich bricht auch gerne im Flugbetrieb, genau dort wo das HLW in die Rumpfgabel geht. Eine Möglichkeit das sauber voneinander zu trennen bei dieser Verklebung ohne Beschädigungen zu verursachen sehe ich nicht.

Edit: Gasbrenner anwerfen und mit heisser Cutterklinge vorsichtig probieren das Harz im Spalt zwischen Gabel und Leitwerk zu zerstören. Fixiere die Cutterklinge an einem Stück Holz, sozusagen als Griff, so bekommst du sich auch flach genug gehalten um voll in den Spalt zu kommen. Was anderes kannste wohl knicken und ist ein Versuch wert. Der BE fliegt so schön, echt traurig was für einen Schmuh manche Kollegen machen.....
 

heikop

User
Danke für den Tip, hilft aber nur für den Bereich parallel zur Leitwerksoberfläche, leider sind ja
alle Kontaktflächen mit Harz verkleistert.

Ich tendiere zu der Variante den Rumpf oben am Anfang der Gabelung, also Leitwerknasenleiste,
leicht zu erwärmen, so daß ich ab da das Leitwerk wieder in die Originallage bringen kann.
Den dann keilförmigen Spalt unter dem Holzprisma würde ich dann wieder auffüllen.

Wenn man das mit entsprechender Vorsicht macht, wird der Rumpf dann zu stark geschwächt
oder ist es machbar?
 

DeeSea

User
Kannste knicken, das sind von Paritech getemperte Rümpfe - die bekommst du nicht verformt und die Hitze würde das Laminat zerstören.

Fräst du das Leitwerk raus bleibt wenigstens der Rumpf heil. Die 100€ sind dann Lehrgeld nicht ungesehen und vor allem bei dieser Person zu kaufen.

Probiere doch erstmal meinen Tip, vielleicht ists halb so wild.
 

DeeSea

User
Super, dachte schon das es funktioniert ;) jetzt noch sauber das Holzklötzchen von den Leitwerken trennen und alles ist gut
 

heikop

User
So, ich war fleißig, Leitwerkhälften sind vom Holz befreit.
Erstmal bleibt das so, nicht das ich da zuviel abschleife.

Das Holzprisma als solches gab es nicht mehr, das waren nur noch Reste und Harz.
Ich werde mir also bei Höllein ein neues bestellen müssen, ist nur leider schwer zu finden.
Sachdienliche Hinweise wie z.B. die Artikelnummer werden gerne entgegengenommen. ;)
 

Anhänge

  • 20151004_162558.jpg
    20151004_162558.jpg
    44,2 KB · Aufrufe: 49
  • 20151004_162540.jpg
    20151004_162540.jpg
    58 KB · Aufrufe: 57

Maistaucher

Vereinsmitglied, Offizieller 1. Avatarbeauftragter
Die VLW-Profilleiste sollte Bestandteil des "Satzes modellspezifischer Rumpfausbauteile" sein,
der im wesentlichen die Holzteile für die Akkurutsche enthält (BestNr. 031 370 0).

Siehe z.B. hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

heikop

User
Danke für den Hinweis, ich habe gerade die Ersatzteilliste vom Excel Competition 3 plus rausgekramt,
das ist die V-Leitwerk-Profilleiste Bestandteil des Rumpfausbauteilesatzes.

Bei Höllein wird die Leiste beim EC3(+) auch extra als W-Leiste aufgeführt, beim BE+ nicht, falls Du oder
jemand anderes mal bitte in der Ersatzteilliste nachschauen könnte, wäre das ganz prima. :)

Die Machart der Einbauten gefällt mir auch nicht wirklich, somit wäre der Rest des Teilesatzes ebenfalls
verwendbar.
 

DeeSea

User
Heiko, ich denke du wirst das VLW so oder so bestimmt über den Winter neu bespannen. Lege an der Wurzel des VLW 2-3 Lagen dünn Glasfaser in einer Breite von ca. 3cm auf, ggf. sogar noch eine Lage innen an der Führung. Beischleifen und mit Orastick Scale Rot neu folieren. Die Kerben die du wohl unweigerlich in diesen Bereich eingeschnitten hast würde ich mit L285 Luftfahrtharz angedickt mit gemahlener Glasfaser aufspachteln. Gerade nach dieser Aktion und der ohnehin sehr bruchgefährdeten Stelle würde ich ohne den BE nicht mehr betreiben.

P.S. wenn jemand alles auftreibt und das zuverlässig dann ist es Höllein.
 

heikop

User
Welche Kerben meinst Du?
Am Rumpf ist lediglich die Gelcoatschicht etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, da kann ich
bestenfalls spachteln.

Die Einfräsungen in den Leitwerkteilen habe ich offenbar auch verschont, der noch vorhandene Kleberrest
wird noch abgeschliffen wenn die Ersatzteile da sind.

Ich habe auf der Oberseite schon 40mm Folie entfernt, da kommt auf jeden Fall Glasgewebe drauf,
unten natürlich bis in den gefrästen Bereich. Ich habe 45g/m² Gewebe hier und 60min Epoxy von
HP-Textiles, das muß reichen. Foliert wird dann mit Oracover in weiß und auch nur der betroffene Teil.

Die Optik ist mir nicht soooo wichtig, ordentlich fliegen muß der Vogel.

Anbei die Bilder vom aktuellen Zustand, der sich auch erst nach Lieferung durch Hoellein wieder ändern wird.
 

Anhänge

  • 20151004_191853.jpg
    20151004_191853.jpg
    44,9 KB · Aufrufe: 54
  • 20151004_191838.jpg
    20151004_191838.jpg
    42,5 KB · Aufrufe: 65
  • 20151004_191804.jpg
    20151004_191804.jpg
    30,3 KB · Aufrufe: 52
  • 20151004_191738.jpg
    20151004_191738.jpg
    47,3 KB · Aufrufe: 67
  • 20151004_191647.jpg
    20151004_191647.jpg
    37,1 KB · Aufrufe: 60
  • 20151004_191624.jpg
    20151004_191624.jpg
    32,8 KB · Aufrufe: 70

DeeSea

User
Ich meine die Kerben die ich mit den Pfeile gekennzeichnet habe. Die roten Linien kennzeichnet genau den Bereich wo das VLW sehr gerne bricht, also hast du mit den Kerben leider schon den Bruch begünstigt. Laminier das doch ordentlich mit gescheitem Harz und Spachteln mit Füllstoff. L285 gibts auch von RG und kostet nicht die Welt. Ist wesentlich besser als das von dir genannte Harz
 

Anhänge

  • 20151004_191838.jpg
    20151004_191838.jpg
    80,4 KB · Aufrufe: 82

heikop

User
Ich meine die Kerben die ich mit den Pfeile gekennzeichnet habe.

Die Kerben an der Nasenleiste sind nicht von mir, das ist ab Werk. Die Leitwerke von meinem vorherigen
Big Excel sahen da exakt genauso aus, die Einfräsung ist so tief. Nichtsdestotrotz werde ich natürlich
laminieren aber, sorry nicht extra Harz dafür anschaffen, wenn ich ein ausreichendes da habe.

Auf dem letzten Bild in Beitrag #16 kannst Du übrigens gut erkennen daß die Einkerbung von der
Fräsung stammt (rechtes Leitwerkteil), am linken Teil ist noch Harz vorhanden, daher die kleinere Kerbe.
 

DeeSea

User
Ok, ist bei mir auch schon länger her wo ich den BE hatte (2008) und da ist dieses Detail wohl in Vergessenheit geraten. Gut, dann auf ein gutes gelingen :D
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten