F5B Plettenberg 220/40/A1 P6 7:1 EVO

Moin zusammen,
heute habe ich für meine Surprise 14 !

F5B Plettenberg 220/40/A1 P6 7:1 EVO

Der Motor ist für 6S-7S gemacht. Leider gibt es bei der Firma Plettenberg keine Angabe welcher Akku da am besten geflogen wird.
Hat hier jemand Erfahrung mit dem Motor ?

Nicholas
 
guggst du:

http://www.plettenberg-motoren.com/german/Motoren/Brushless/220_40_Gear_P6/Motor.htm

http://www.plettenberg-motoren.com/german/Motoren/Brushless/220_40_Gear_P6/Luftschrauben.htm

==> KV an der Luftschraube: 410 1/min für 5:1 - entsprechend 2050 1/min am Rotor;

So sollte der Motor für 60.000 1/min 29 Volt oder für die beworbenen 70.000 1/min 34 Volt abkönnen

Rechnerisch ergeben sich bei angenommenen 3,5V pro Zelle somit 8 oder 9S;

Mit der Latte - somit mit der Stromaufnahme müsste man halt etwas experimentieren; evil. mit 17x18 rot anfangen - scheint sich bewährt zu haben!!

Andreas
 
Moin

Moin

das verstehe ich nicht ganz. Wenn ich auf die Links klicke wird da aber 6S vom Plettenberg angegeben.
Herr Meyer sagte das er für 6-7S sei. Konnte mir aber nicht sagen welche genau. Deshalb habe ich den Beitrag gestartet
um vll jemanden zu finden der das Ding auchz fliegt
 
das verstehe ich nicht ganz. Wenn ich auf die Links klicke wird da aber 6S vom Plettenberg angegeben.
Herr Meyer sagte das er für 6-7S sei. Konnte mir aber nicht sagen welche genau. Deshalb habe ich den Beitrag gestartet
um vll jemanden zu finden der das Ding auchz fliegt

auf der HP von Pletti ist der Motor mit 5:1 - Getriebe montiert - Du hast 6,7:1 d.h. der Propeller dreht um einiges niedriger bei gleicher Läuferdrehzahl - holt sich also bei einer gewissen Eingangsspannung auch nicht so viel Strom!

Da Plettenberg mit einer Rotordrehzahl von 70.000 1/min wirbt. halten dies die Motoren wohl auch aus - also einfach ein wenig rechnen und die Leistung mit der Latte anpassen!!

Andreas
 
Andreas: 5:1 ist im Realität 5.2:1, also liegt der kv damit bei 2132.
Sollte ein guter 9S motor sein, für 8S dreht er warscheinlich zu langsam um, mit die erhaltlichten Luftscrauben, an F5B typsichen leistungen zu kommen. Ist aber verhaltnismasig an 9S noch immer um einiges zahmer als der 5S 220/42/A2 P4 Pletti .

Rindsman, bist Du sicher das Getriebe ist 7:1?

MfG,
Gerben
 
FEHLER !!! Er hat ein 5:1 Getriebe

FEHLER !!! Er hat ein 5:1 Getriebe

Sorry Jungs.

Ich habe mich vertan. Der Motor hat ein 5:1 Getriebe :-(

Nicholas
 
Mit 5:1 (5,18:1) ist es für mich eine 6S F5B Wettbewerbs Motor, und mit 7:1 (6,75:1) eine 8S Motor. 8- oder 9S ist viel zu viel für den 5:1 EVO und deine Luftschraube.

Tommy :)
 
Moin Nicholas
habe mal überschlagen, mit der angegebenen Leerlaufdrehzahl kommst du an 6S auf 8600rpm und mit 7S auf 10045 nun kommt es drauf an ob du ans Limit willst oder ein rundum sorglos Paket haben möchtest, als Zellen würde ich ab 3000/45C aufwärts empfehlen
 
Moin Nicholas
habe mal überschlagen, mit der angegebenen Leerlaufdrehzahl kommst du an 6S auf 8600rpm und mit 7S auf 10045 nun kommt es drauf an ob du ans Limit willst oder ein rundum sorglos Paket haben möchtest, als Zellen würde ich ab 3000/45C aufwärts empfehlen

Ich sehe mich keinesfalls als Experte im Hotlinern, aber bei einer Leerlaufdrehzahl von 8600 1/min dürfte man in etwa bei 7900 .. 8300 1/min Lastdrehzahl rauskommen;
Etwas über 8.300 1/min schafft aber schon mein B50-8L mit 18x19 breit an 7° mit 6S 2650 mAh (ca. 3,7 kW auf 3 kW fallend); - wozu dann einen 150 Euro teureren und 60 g schwereren Pletti???

Ich glaube nicht, dass so die erwartete Leistung **hinten bzw. vorne rauskommt**

Ich für mich sähe kein Problem damit, dem Motor 8S zu gönnen; Evtl. gingen auch 9S - würde aber wohl erstmal kleiner anfangen!

Andreas
 
Moin Andreas
richtig und komplett lesen hilft :D die 8000 hat er bei 6S mit 7S hat er schon ca 9500-9800 unter last.
was willst du im Hotti mit 11000 (8S) oder gar 12500 (9S) rpm, gut macht schön lärm verbrät viel Strom beim schlechten Wirkungsgrad mit kleinen Props

Wenn Nicholas gern mal länger das Gas stehen läst ist er mit 6S durchaus gut bedient
 
HP 220/40/A1 P6 EVO 7:1 Erfahrungen

HP 220/40/A1 P6 EVO 7:1 Erfahrungen

Hallo,

Ich habe diesen Motor HP 220/40/A1 P6 EVO 7:1 heuer mit verschieden hohen Spannungen 6S-8S hinsichtlich F5B-Einsatz ausführlich getestet:

Nach vielen Flügen an 6/7 und 8S (alles mit SLS APL 45C/90C) habe ich ein F5B taugliches Setup (1750WMin) an einem GS-Öko2 17x18 (Eigenbaupropeller) 5 Grad RFM Mittelstück mit Laufzeiten >25s gefunden. An 8S machte das gleiche Setup sehr viel Spass ist aber grenzwertig hinsichtlich der Laufzeit im Wettbewerb.
An 6S ist ein Einsatz sehr grosser >=18 Zoll Props möglich und macht natürlich auch Sinn.

Verwendet man den Motor so wie von Plettenberg geliefert mit dem 5:1 Getriebe (HP 220/40/A1 P6 EVO 5:1) muss man die Zellenzahl entsprechend dem Faktor 5.2/6.7 anpassen um annähernd gleichwertige Ergebnisse zu erzielen. Hier sehe ich einen Einsatzbereich des Motors im Bereich von 5S-6S Akkus mit 18Zoll-17Zoll Props.

Meiner Erfahrung nach ist der Motor sehr leistungsfähig und dass bei einem sehr gutem Wirkungsgrad. Dies machte sich durch niedrige Erwärmung des Motors auch bei hohem Leistungsdurchsatz bemerkbar. Alle meine Angaben Beziehen sich auf einen F5B Einsatz mit 1750Wmin Energielimit.

Ergänzend möchte ich anmerken, dass ich mir nicht vorstellen kann dass es Sinn macht den HP 220/40/A1 P6 EVO x:1 Motor an 9S zu betrieben. Vor allem habe ich hier hohe Bedenken hinsichtlich der maximalen Rotordrehzahlen, die ziemlich sicher überschritten werden wird.

MfG,

Karl
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten