fan-air hilfsantrieb

FWJ

User
Hallo zusammen,

der fan-air antrieb (www.fan-air.de) scheint eine wirklich interessante Alternative zum Nase absägen zu sein. Offensichtlich schnell demontierbar und sieht gut aus verglichen mit der "Nase ab" Variante. Was einer Näheres von Paritech?
 

SB 13

User
Ganz nettes design,

waehre interesant wenn der pylon ohne diese billig cina motoren angeboten wuerde!

Gruss,
Ralf
 

FWJ

User
Die Motoren sind gar nicht schlecht. Habe einen seit einiger Zeit in einer 6,5kg ASW 15 ohne Getriebe, geht ganz wunderbar. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es bei Außenläufern gewaltige Qualitätsunterschiede geben kann, vielleicht ein paar Prozentpünktchen im Wirkunsgrad hin oder her, aber das ist doch alles Nasenbohrerei, das ist doch in der Praxis nicht relevant.

Gruß, Frank
 

Arne

User
Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es bei Außenläufern gewaltige Qualitätsunterschiede geben kann,
Und was du dir nicht vorstellen kannst, das kann´s auch nicht geben?
Sorry, ist nicht böse gemeint, aber über sowas kann ich irgendwie schlecht weglesen denn da gibt´s gewaltige Unterschiede und nicht immer geht´s dabei um den Wirkungsgrad.

Gruß Arne
 

nilsw

User
FWJ schrieb:
Die Motoren sind gar nicht schlecht. Habe einen seit einiger Zeit in einer 6,5kg ASW 15 ohne Getriebe, geht ganz wunderbar. Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass es bei Außenläufern gewaltige Qualitätsunterschiede geben kann, vielleicht ein paar Prozentpünktchen im Wirkunsgrad hin oder her, aber das ist doch alles Nasenbohrerei, das ist doch in der Praxis nicht relevant.

Gruß, Frank

Und bei Innenläufern schon?
Was du hier erzählst ist ausgemachter Quatsch!
Nie und nimmer ist billiger Chinaschrott (Oder auch Hacker aussenläufer genannt :D) gleichwertig mit hochwertigen Produkten oder einem Selbstgebauten/gewickelten Aussenläufer!
 
Wetten dass man eine "abgesägte Nase" in 50m Entfernung weniger störend sieht als diesen Windmühlenturm?
Gruss Jürgen
 

SB 13

User
Ich hab ja nicht gesagt das diese motoren nicht laufen, ich habe auch welche und je nach einsatzgebiet sind sie durchaus zu gebrauchen!

Was mir an diesem pylon gefaellt, ist die moeglichkeit zum bodenstart und die gibt es mit der abgeschnittenen nase nicht!

Gruss,
Ralf
 

FWJ

User
Nie und nimmer ist billiger Chinaschrott (Oder auch Hacker aussenläufer genannt ) gleichwertig mit hochwertigen Produkten oder einem Selbstgebauten/gewickelten Aussenläufer!


na denn wickel mal schön....

Also auch ich hab teure Strecker Motoren mit Super Chiefs, aber Entschuldigung, die Robbe Roxys laufen eben auch.
 
Hallo Frank,

ich kann dir nur Recht geben. Ich habe auch so einige s.g. billige Schrottmotoren im Einsatz und komischerweise funktionieren die... Ich denke auch, dass die meisten derer, die völlig überteuerte s.g. Qualitätsmotoren betreiben gar keine Ahnung davon haben, was daran nun wirklich besser sein soll, außer dem, was in der Werbung versprochen wird. Und ob der Wirkungsgrad nun 3% besser ist oder nicht, ist im Lipozeitalter wirklich völlig wurscht, das merkt echt kein Mensch, das merkt höchstens ein guter Datenlogger... Aber gut, man kann sich ja auch einen Sender für über 2000 € kaufen und sich einbilden, damit besser zu fliegen.

Gruß Mirko
 
Vielfalt - Neudeutsch: Diversity

Vielfalt - Neudeutsch: Diversity

Jürgen N. schrieb:
Wetten dass man eine "abgesägte Nase" in 50m Entfernung weniger störend sieht als diesen Windmühlenturm?
Gruss Jürgen
Hallo Jürgen!

Du hast recht! Schaut blöd aus! ABER:

Ich hab mir so einen Aufsatz selber gebaut. Und schon hatte ich eine Pilatus B4, die einerseits ein ganz netter Segler ist um damit nach einem F-Schlepp lustig in der Thermik rumzusegeln (und wenn des dann langweilt kann man damit auch richtig rumkacheln...). Andererseits, wenn mal wieder kein Schlepper da ist, schraub ich den Aufsatz (die Windmühle,die Protese, die Gehhilfe, die Krücke... er hat bei uns aufm Platz viele Namen...) drauf und kann mit dem gleichen Flieger von ganz alleine Starten und fast genauso segeln und heizen.

Dazu braucht man dann keinen extra E-Rumpf. Nur ein Rumpf, nur einmal die Komponenten, und nur ein Flieger steht in der Werkstatt rum.

Ein Modell für viele Gelegenheiten!

Gruß,

Stefan
 

SB 13

User
@Juergen: Natuerlich hast du recht, mit so einem startwagen mit schoenen grossen raedern geht das bestimmt super. Mir persoenlich gefaellt ein start ohne startwagen und dafuer mit pylon besser!

@Andreas: Klar ist die idee mit pylon alt. Was mir bei fan-air gut gefaellt ist der optisch sehr gelungene aufsatz und die moeglichkeit aussenlaeufer zu verwenden. Der von dir genannte hersteller vertreibt nur antriebe bis max. 4kg, das ist mir zu wenig!

Gruss,
Ralf
 
FANAIR Bodenstart - easy going !

FANAIR Bodenstart - easy going !

http://de.youtube.com/watch?v=Pag0C2yHbJA

DG 600 von Paritech, Spannweite 5130 mm, Abfluggewicht 8900 g, FANAIR 200 mit 5s Lipos.
Macht richtig Spaß! Der Aufsatz stört beim Segeln überhaupt nicht; jedenfalls ist keinerlei Beeinträchtigung spürbar. Mit 4 min. Laufzeit 45 min. Segeln bei wenig Thermik - einfach Klasse!
 

Anhänge

Fan air

Fan air

Hallo,
habe den Fan Air 200 im Einsatz bei meiner ASW 15 mit 4,5 Meter
Spannweite und ca. 7,5 kg.
Fliege das Modell mit BEC Regler und 5 s Lipo mit 3700 mah.
Ich kann nurr sagen die Motorleistung ist super ausreichend.
Der Chinamotor läuft bis jetzt astrein.
Jedoch habe ich noch das Problem,das Modell über Bodenstart
zum Fliegen zu bewegen----komme nicht weg.
Starte auf einer Feldwiese, also nicht kurz gemähter Modellflugrasen oder
Betonpiste.
Beim Werfen durch einen Helfer funktioniert es super muss
aber leicht abfallender Startplatz sein.
Im Flug muß ich mit "halb gezogenen HR " in Steigflug gehen.
Es hängt also meiner Meinung nach sehr stark am Neigungswinkel
des Motorträgers und am Abstand zum Rumpf.(Prop)
Bin noch am experimentieren. Abstand Prop zum Rumps bei mir ca. nur 1 cm
Sonst kann ich das System bestens Empfehlen,denke noch über
die Anschaffung eines Startwagens nach.
Hat jemand eine Bauanleitung?

Gruß Thomas
 

Harm

User
Thomas,

Was der Neigungswinkel vom Pylon angeht kann ich vielleicht was beitragen.

Mein französicher Freund Jean-Pierre fliegt eine grosse 16 kg Twin Astir mit aufschraubbaren Pylon. Er hat für sein Modell herausgefunden das ein Neigungswinkel von etwa 17°, bezogen auf Flugachse dafür sorgt das der Antrieb in der Luft völlig Momentfrei wirkt.

IMG_2015.jpg
 
Hallo

habe auch mal einen Pylon gebaut, wenn kein Schlepper am Platz ist, eine echte Alternative. Beim Segeln bekommt man ihn nicht mit. Bodenstart geht ohne Probleme auch bei Seitenwind. Als Motor kommt ein Turnigy SK42-60 zum Einsatz mit 6S2P 4400mAh.
Cam Carbon 14x8, 70,38A, 22,17V, 1560W, 5,88kg Schub
Aufsatz hat mit Motor ca 35€ gekostet.

Modell ist eine Ask21 von Mihm
Sp 4,2m
Gewicht als Segler vor Umbau 6,6kg nach Umbau 6,72kg
Gewicht als E-Segler 7,98kg

Werd die Woche mal ein Video machen.

MFG
Kai

CIMG1353.JPG
CIMG1335.JPG
 
Oben Unten