Farbe von bedruckter Folie entfernen

nsx

User
Hallo alle zusammen!

Hätte da mal eine Frage in die Runde...
Hat jemand Erfahrung damit wie man Farbe von bedruckter Folie entfernen kann?
Hintergrund ist folgender:
Ich möchte einer Twin Otter von VQ Models eine andere Farbgebung verpassen. Die Lackierung der Maldivian Air Taxi hat mir schon immer sehr gefallen. Leider ist kein Modell in weiß oder ohne Folie zu bekommen. Es gibt die Swiss Version bei der aber die Rote Farbe vom Rumpf entfernt werden müsste.
Hat schon mal Jemand der hier mitlesenden versucht Farbe von bedruckter Folie zu entfernen? Über ein paar Tips oder Erfahrungen in dieser Richtung würde ich mich sehr freuen.

Gruß!
Andreas
 
Hallo Namensvetter,
warum soll die Farbe denn wieder runter? Du bekommst sie mit Aceton herunter, aber wozu? Die Gefahr der Beschädigung der Folie ist viel zu groß. Das Gewicht der Farbe dürfte 2-3gr/qm kaum übersteigen. Stattdessen stellt die Farbe eine hervorragende Grundierung und Haftvermittlung dar.
Ich habe eine Airacobra von VQ. Die ist mit siebgedruckter PVC-Folie bespannt. Wenn auf der Twin Otter dasselbe ist, geht es so: mit Benzin oder Silikonentferner entfetten, mit frischem Schleifvlies anrauhen, hauchdünn grundieren und Lackieren, fertig.
Gruß Andreas
 

nsx

User
Hallo Andreas!

Vielen Dank schon mal für deine Antwort.
Bei der Version der Maldivian Air Taxi ist der Rumpf unten weiß und oben rot, bei der Swiss ist es anders rum... Hat nichts mit dem Gewicht zu tun,nur wegen der Optik. Hab in meiner ganzen Modellbaukarriere noch nie ein foliertes Modell umlackiert, immer nur Gfk oder Schaum. Meine Idee war die Rote Farbe an der Unterseite zu entfernen und den oberen Teil dann mit roter Folie zu bekleben das ich auf die gewünschte Optik komme. Weis eben nicht so recht welche Farbe gut auf Folie hält und ob sich die bereits aufgedruckte Farbe beschädigungsfrei entfernen lässt. Deshalb habe ich hier im Forum um Hilfe gebeten.

Gruß!
Andreas
 
Mit ganz gewöhnlicher Autopolitur geht das entfernen spielend einfach, rückstandsfrei und ohne die Folie zu beschädigen.
Ich habe das mal an einem Flieger von Tangent so gemacht.
Soweit ich mich erinnere war es ein Produkt von Nigrin für verwitterte Lacke.

Versuche mit Aceton, Verdünnung und Spiritus führten zu einer ziemlichen Schmiererei und haben zudem die Folie angegriffen.

Aber Achtung: das Wachs und vor allem das in vielen Polituren enthaltene Silikon kann problematisch für eine anschließende Lackierung sein.

Ich habe Verzierungen mit Folie aufgeklebt. Das ging erstaunlich gut und hat Jahre gehalten.

Gruß
Eddie
 
Moin Andreas,

Ich habe die kleine Twin Otter von BMI in 1,55 oder so. Die gibt's längst nicht mehr. Sie ist aber so ähnlich gebaut, dass man denken könnte, dass sie aus der selben Schmiede kommt.
Bei meiner ist die Folie von der Rückseite bedruckt!
Das würde ich erstmal kontrollieren, bevor Du Dir Gedanken über die Entfernung der Druckfarbe machst.
 

nsx

User
@Christian

Danke für den Hinweis. Hab mir ja noch keine bestellt aber vielleicht liest ja hier jemand mit der eine hat und so liebenswürdig ist und sein Fliegerchen feinfühlig befummelt :o) Wenn die Außenseite der Folie bedruckt ist sollte man es ja merken. Eigentlich hatte ich schon eine unbebügelte bestellt aber nach über einem Jahr Wartezeit hab ich es dann aufgegeben und die Bestellung storniert. Irgendwie hat es der Hersteller wohl nicht geschafft eine neben der Bügelmaschine vorbei zu schleusen und in den Karton zu packen.

Gruß
Andreas
 
Servus
Habe eine Rare Bear von VQ. Wenn du dein Modell neu gestalten möchtest, zieh die Folie ab. Die VQ Folie ist eine bedruckte, nicht klebende Folie, die nicht nachgebügelt werden kann und auch das Daraufbügeln ist sehr schwierig, da du die Folie eher wegschiebst, als dass die aufzubügelnde Folie eine gute haltbare Verbindung eingeht. Folie entfernen, Kleber mit Waschbenzin abwaschen, und dann Fläche und Rumpf in der gewünschten Farbe bügeln.
Kann jederzeit ein kleines Stück eingebügelt werden falls es Beschädigungen gibt.
Bei meiner geht die Farbe etwas ab, wenn man die Benzinrückstände wegmacht.
MFG

Christian
 

nsx

User
Hallo zusammen!

Vielen Dank schon mal für eure Tipps und Anregungen!
@flugmuffel
Werde mir wohl dann auch die Schweizer Version ordern ,die Folie ordentlich mit Schleifvlies anschleifen und die Sache umlackieren.
Will nicht zum Everest sondern auf die Malediven und die Sache etwas mehr in rot halten;o)
Hatte nur etwas Bedenken das die Folie hier und da ein paar Falten schlägt und der Lack sich dann wieder ablößt bzw. abblättert. Hab leider nur Erfahrung beim Lackieren von Gfk und Schaummodellen,deshalb hab ich hier im Forum um Hilfe gebeten ...
Was für Farbe hast du denn da verwendet?

Gruß!
Andreas
 
guten Morgen Andreas, swingcolor von Bauhaus, wird schön glatt, auch mit Pinsel, wasserbasierend, die Striche und Markierungen mit Edding dünn o.ä., war alles kein Problem, Gruß nach Thüringen, Markus von den Staudenfliegern
 

Anhänge

Oben Unten