Fasst 2,4GHz und nicht entstörter Kerzenstecker...

Guten Tag zusammen...

Habe heute seit einigen Jahren einen Erstflug einer Funtana mit einem 38ZG und ein Fasst 2,4GHZ System. Habe die Antennen im 90 Grad winkel, eine horizontal und die andere Vertikal nach unten platziert.
Der Reichweitentest war kein Problem. Jedoch als ich den Motor anliess, und bei leicht erhöhtem Standgas zuckte das Querruder beidseitig nach oben und nach unten. Die Querruder waren sehr unruhig. Jedoch vorallem dann extrem, wo ich Gas gegeben habe. When ich wieder auf Standgas war waren die Ruder wieder ruhiger. Ganz ruhig waren sie wo ich den Motor abstellte.
Ich flog auch so eine Volte und mit Glück konnte ich landen. Denn mit abgestelltem Motor hörten die Zuckungen auf.
ps, habe auch andere Antennenpositionen ausprobiert... ohne Erfolg.
Kann dies an einem ungestörten Kerzenstecker liegen?

Grüsse, Joe
 

dl3fy

User
hallo Joe,
das ist sehr unvernünftig was Du da gemacht hast ...Du kannst von Glück reden das Dein Flieger heile geblieben ist.

Wenn Dein Zündsystem ein elektrisches System ist muß es mit einem separaten Akku betrieben werden.


Diese schweren Störungen kann ich mir nur so erklären, daß Du ein elektrisches Zündsystem hast und dieses auch am Empfanger-Akku betreibst ... kann das sein ?

Natürlich sollte auch eine entstörte Kerze verwendet werden ... und kein Defekt an der Zuleitung vorhanden sein (Kabelisolierung/ Geflecht) prüfen

cu Jürgen
 

Uwe Gartmann

Vereinsmitglied
Hallo Joe

Wie Jürgen schon erwähnte, die Stromversorgung der Zündbox darf nicht mit dem Empfängerakku gemacht werden.

Bitte erkläre mal Dein elektrisches System. So ohne genauere Angaben ist das nur Mutmassen, was Dein Problem sein könnte.
 
Uwe Gartmann schrieb:
Hallo Joe

Wie Jürgen schon erwähnte, die Stromversorgung der Zündbox darf nicht mit dem Empfängerakku gemacht werden.

Bitte erkläre mal Dein elektrisches System. So ohne genauere Angaben ist das nur Mutmassen, was Dein Problem sein könnte.
Hallo,

wie Joe schon geschrieben hat, handelt es sich um ein ZG 38, der hat keine Zündbox sondern eine Magentzündung. Auch 2,4 g System sind vorn hochfrequenter Einstrahlung durch Zündungen nicht gefeit. Das Problem klingt ein wenig nach defektem Zündkabel oder defekter Zündkerze. Schau dir mal das Zündkabel etwas genauer an. ich habe bei einigen ZG's gesehen das es brüchig wird und dann ggf. unkontrollierte Überschläge in Richtung Gehäuse passieren. Die streuen dan gerne in Servokabel ein. Wenn möglich entferne die RC Komponenten so weit wie möglich vom Motor.
Ich würde mich aber im ersten Schritt mal um Zündkabel und Kerze kümmern. Clark bietet auch ein entstörtes Zündkabel mit Boschstecker an. Das könnte da auch helfen.

Gruß -Stephan-
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen....

Nur zur Beruhigung...wir haben vor dem ersten Flug die unruhigen Querruder als Bewegungen bezüglich dem strömenden Propellerwindes zugeordnet. Erst nach dem ersten Flug sah ich mir die Anlenkungen der Servos auf der Unterseite an, und die haben von Servo aus bewegt.... sonst wäre ich auch nicht geflogen...
;) Bezüglich dem Zündsystem. Es handelt sich um ein elektrisches Zündsystem. Jedoch habe ich einen seperaten Akku. Der Empfängerakku ist wirklich nur zur Servo Versorgung da.

Ich denke ich werde, wie Ste erwähnt hat mal eine Entstörte Kerze, Kerzenstecker und Kabel versuchen und weiter probieren. When ihr sonst noch was wüsst, bin ich dankbar.......



Greetings, Joe
 

udogigahertz

User gesperrt
Da schlagen wohl massive Störungen, hervorgerufen durch nicht entstörte Zündkabel/Stecker, direkt auf eine Servozuleitung durch. Das 2,4 GHz-System selbst (die Funkstrecke) ist wohl kaum dadurch gestört. Im Endeffekt ist das aber auch egal, wo genau die Störungen ansetzen: Störungen sind Störungen und müssen abgestellt werden.

Grüße
Udo
 
camaro67 schrieb:
Hallo zusammen....

Nur zur Beruhigung...wir haben vor dem ersten Flug die unruhigen Querruder als Bewegungen bezüglich dem strömenden Propellerwindes zugeordnet. Erst nach dem ersten Flug sah ich mir die Anlenkungen der Servos auf der Unterseite an, und die haben von Servo aus bewegt.... sonst wäre ich auch nicht geflogen...
;) Bezüglich dem Zündsystem. Es handelt sich um ein elektrisches Zündsystem. Jedoch habe ich einen seperaten Akku. Der Empfängerakku ist wirklich nur zur Servo Versorgung da.

Ich denke ich werde, wie Ste erwähnt hat mal eine Entstörte Kerze, Kerzenstecker und Kabel versuchen und weiter probieren. When ihr sonst noch was wüsst, bin ich dankbar.......



Greetings, Joe
Hallo Joe,

kurze Frage etwas OT. Ist das ein ZG 38 der nachträglch auf eine elektronische Zündung umgerüstet wurde ? Der original ZG 38 kommt ja immer mit der Magnetzündung.

Gruß -Stephan-
 

HFK

User
Es gäbe da noch eine Möglichkeit.... Die Servos haben Probleme mit den Vibrationen... mal auch in diese Richtung prüfen.
 
Ich würde sagen, Du hast den Nutzen des Reichweitentests nur ca. 50% verstanden. Reichweitentest wird IMMER mit laufendem Motor gemacht, das du auch diese "Störquelle" ausschliessen kannst...
Hättest Du das gemacht, wärst du hoffentlich erst garnicht gestartet und hättest das Problem schon am Boden erkannt.

Nix für ungut...

Axel
 

HFK

User
Warum zucken n u r die QR und nicht auch die anderen...HR, SR oder Motordrossel? Hingen die an einem anderen Empfänger? :D
 
Hallo zusammen,
Ich muss zugeben, dass 3 Personen beim Motor warmlaufen das Modell beobachtet haben. Bei Mittel und Vollgas zucken die Querruder auch sehr viel herum, jeoch auch vom Wind der den Prop erzeugt. Deshalb von Oben herab kann man nichts erkennen. Jedoch sieht man an der Unterseite der Tragfläche, sieht man das Servo bewegen.

Jedoch finde ich es komisch dass nur die Querruder zucken. Ich werde mal gucken ob es an der Vibration hängt. Vielleicht entstehen ja knackimpulse.....


Grüsse, Joe
 
Es ist ja schon noch witzig. Habe jetzt alles systematisch gecheckt und bin auf die Ursache gestossen. Der seperate Zündungsakku war zu nah am Empfängerakku. Habe ich den Zündungsakku in Richtung Motor bewegt, dann gab es keine Störungen mehr....

Endlichhhhh..........;)
 
Oben Unten