Flugveranstaltung auf einem Firmengelände

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Hallo,

heute hätte ich mal ein ganz spezielles Anliegen:
Wir würden bei uns gerne einen fliegen lassen. Einen ganz bestimmten Mitarbeiter. Viel Aktionen gab's schon, und erste Erfolge sind auch bereits sichtbar.
Das gibt Mut, weiterzumachen.

Um erfolgreich zu sein, brauchen wir weiterhin attraktive Aktionen, um auf uns aufmerksam zu machen. Wenn der fünfte, sechste Landtagsabgeordnete das Wort ergreift, dann holt das keinen Pressemann mehr aus der Redaktion.

Jetzt zu meiner Idee: Könnte man auf unserem Firmengelände nicht auch mit mehreren Slowflyern einen kleinen Luftzirkus veranstalten? Fliegen würde gut zu unserem Ziel passen.

Gesucht werden jetzt Fachleute, die mir erklären können, ob das legal möglich ist und vor allem, wie man das machen muß.
Geflogen werden müsste in wenigen Metern Abstand zu Bürogebäuden, an denen ein Slowflyer selbst bei maximalem Tempo keinen Kratzer hinterlassen würde.
Allerdings ist der Abstand zu größeren Menschenansammlungen auch nicht wesentlich größer.

Ich weiß, eine etwas schräge Idee. Ich bitte aber trotzdem um ernsthafte Behandlunng des Themas.

Servus
Hans
 
...
Gesucht werden jetzt Fachleute, die mir erklären können, ob das legal möglich ist und vor allem, wie man das machen muß.
Geflogen werden müsste in wenigen Metern Abstand zu Bürogebäuden, an denen ein Slowflyer selbst bei maximalem Tempo keinen Kratzer hinterlassen würde.
Allerdings ist der Abstand zu größeren Menschenansammlungen auch nicht wesentlich größer.
...
Hallo Hans,

Indoor oder Outdoor? Mehrere Meter Abstand zu Personen ist vernünftig, aber warum so viel Abstand zu Gebäuden? Den Slowflyer, welcher zu Schäden an Gebäuden führt, möchte ich sehen. ;)

Ruf' mich einfach 'mal an.

:) Jürgen
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
...
Ruf' mich einfach 'mal an.
Gerne, Jürgen.
Wann passt's denn? Momentan ist nur die Nanny dran.

Geplant ist das Outdoor. Eines der attraktiveren Gebäude ist die Rotunde. Hier http://www.nci-br.de/ ist ein Bildchen zu sehen (ca. 3 Seiten runterblättern). Das Gebäude ist ca. 6 Stockwerke hoch, Durchmesser des Innenhofs ist ca. 14 Meter. Da haben wir vorgestern einige hundert Luftballons steigen lassen. An der Innenwand könnten natürlich die Flieger auch rauf und runterfahren.

Weil bei unseren Veranstaltungen immer die Presse und meist auch die Polizei eingeladen sind, hat Geheimniskrämerei gar keinen Sinn. Alles, was wir machen, muss wasserdicht sein.
Beim Luftamt Süd werde ich noch nachfragen.
Vermutlich werden wir auch Polizei und/oder Ordnungsamt kontaktieren müssen.

Nachdem Du auf DMFV-Seite gleich der richtige Ansprechpartner bist: Piloten brauchen wir natürlich auch.
Hast ne PN.

Servus
Hans
 

Dieter Wiegandt

Chefmoderator
Teammitglied
Von Jürgen wirst du ja einiges erfahren, Hans.
Das mit am Wichtigsten, was mir einfällt: Veranstalterhaftpflicht, unabhängig von dem erlaubnisrechtlichen Aspekt.
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Hallo nochmal,

vielen Dank für eure Tips!

Das Fliegen an sich wäre laut Aussage Luftamt Süd ganz normaler genehmigungsfreier Modellflug.
Allerdings hat sich das Thema mittlerweile erledigt. Das Veranstaltungskomitee hat befunden, daß der Mitmachfaktor für die Belegschaft zu gering ist, was ja nicht ganz verkehrt ist. Die Absage spart mir einen Haufen Arbeit ... ;)

Servus
Hans
 

Cabona

User
Jürgen die NFL I 68/96 und NFL I 164/06 sind Dir bekannt?
Kommt mir als so vor das die wenigsten die kennen.
Indoor hat man sich damit nicht herum zu plagen.
 
Jürgen die NFL I 68/96 und NFL I 164/06 sind Dir bekannt?
...
Selbstverständlich sind mir auch o.a. Nachrichten für Luftfahrer bekannt. Mein letzer Beitrag bezog sich auf Aktionen wie das Falten von riesigen Papierschwänen, bei dem die ganze Belegschaft mitmachen kann und für die keine der in o.a. Dokumenten enthaltenen Auflagen greifen.

:) Jürgen
 
Oben Unten