fun 500-32 mit 6,7:1 welche Luftschraube?

Hallo liebe F5b Gemeinde.

Dazu habe ich einen Laser von Strat gebraucht gekauft. (Hoffentlich) passend dazu leistete ich mir heute einen 500-32 in der Börse.

Als Akkus wären 5s Polyquest 2000XQ oder 5s 3200XQ vorhanden und vorgesehen.

Ich will mit dem Segler keine Wettbewerbe oder sonstiges fliegen. Ich möchte einen Antrieb der schon sehr gut geht, mir aber dennoch keine Probleme beim Werfen macht.

Laut Antriebsrechner würde eine 16x16 knapp 130 Ampere ziehen. Wäre das in Ordnung?

Stromversorgung 5s Polyquest 3200XQ (15,95 Volt)
Getriebe Standard
Motor Kontronik FUN 500-32/6,7:1
Propeller 16x16 RFM-CFK 47mm
Leistungsdaten Drehzahl 6242 rpm Strom 127,59 A
Standschub 3076 g Eingangsleistung 2034,8 W
Vopt 129 km/h Abgabeleistung 1516,9 W
Schubeffizienz 1,5 g/W Wirkungsgrad 74,5%
Vollgas-Flugzeit 0:01:22

danke für eure Hilfe

Thomas
 

Anhänge

gofi

User
Hi Thomas,
ich denke Du wirst wahrscheinlich mit der RFM 15x16" besser bedient sein...
Mit der 16x16" geht der Strom exorbitant in die Höhe und der Wirkungsgrad dafür in den Keller...

ergo: Du verbrennst (im wahrsten Sinne des Wortes) nur noch Strom ohne dafür mehr nutzbare Leistung zu bekommen.

Mal nur grob geschätzt sollten mit der 15x16 so etwa 3,8kg Schub und ca.145km/h Strahl bei round about 95 Amperé drinn sein.

...aber vieleicht gibt Florian ja noch seinen Kommentar dazu, - der hat die Kombi mit 7 Fepos, also vergleichbarer Spannungslage, im EVO getestet
 
Servus, das passt schon,
aber bitte darauf achten nicht wesentlich über 1min Laufzeit in Summe zu nutzen - der Kleine muss ja schliesslich die Verlustwärme auch mal loswerden bevor der demagnetisiert.
Je grösser die Lipos umso fiesere Sachen kann man damit anstellen.

Gruss, Domi
 
herzlichen Dank für eure Hilfe.

Ich werde es mal für den Anfang mit einer 15x16 versuchen. Nach dem Erstflug werde ich meinen Eindruck + Daten posten.
 

Motormike

Vereinsmitglied
15x16" mit 38mm Mittelstück passt sehr gut
 
Hallo, wie passt diese Luftschraube (15x16) für ein 45mm Mittelteil? Würde ein entsprechender Kühlkörper (wie sie von Kontronik angeboten werden) zur Kühlung einen entscheidenden Nutzen bringen (bei gutem Abtransport der Warmluft)?

Gruss
Frank
 
Hallo,

Also wenn du was angenehmes zum Werfen haben möchtest. Ist die 15x16 nicht um bedingt die erste Wahl! Du musst bei einer 15x16 "schmal" schon ganz gut Grundspeed haben da mit die Luftschraube überhaupt richtig Arbeitet... ich selber hab von 15x13 Aeronaut + RF bis 16x16b alles möglich an meinem Fun500-32 6,7:1 ausprobiert. Alles mit 40mm Mittelstück! Wohl an 7s FePo...

Die Aeronaut Luftschraube ist natürlich nicht sonderlich Steif und war auch nur am Anfang drauf. Mittlerweile Flieg ich die 15x13b von RF und bei der werde ich Bleiben. Da zieht der Antrieb im Peak an 7s Fepo ca. 90A und Pendelt sich nachher bei um die 75A ein. Was für einen Fun Hotliner für alle möglichen Situationen schon ganz okay ist. Mit der 15x16s RF hatte ich im Peak 130A an 7s Fepo. Und ich fand der Flieger war Definitiv nicht mehr so schön easy zu werfen wie vorher. Und außerdem ist die Flugleistung nicht sichtbar bzw. spürbar besser, so das die mehr Vernichtung an Strom in keinem Verhältnis steht, meiner Meinung nach. Interessant ist auch, das eine 16x16b RF im Flug im Peak nicht so viel zieht wie die 15x16s RF. Und wir reden hier immerhin von ca. 12A unterschied.

Für mich ist die 15x13b RF an 7s FePo die Ideale Luftschraube am Fun500-32 6,7:1. Das Material wird nicht so extrem belastet und hat aber trotzdem ordentliche Flugleistung. Wo bei ich gestehen muss, das hier bei mir noch nen RW rum steht. Der ist dann zum heizen da... in sofern hab ich bei meinem Fun500-32er Antrieb da so wie so mittlerweile andere Ansprüche... aber letztendlich muss jeder für sich selber die Ideale Kombi raus finden.

Was deine Akkus Betrifft, so nimm die 3200er. Die 2000er kannst du sehr wahrscheinlich vergessen von der Spannungslage her. Außerdem würdest du die extrem Quälen.

Viele Grüße

Florian
 

Addicted

User
Hallo zusammen!

Da ich die gleiche Antriebseinheit in einem FVK Kamelot einsetzen möchte, stellt sich mir auch die Frage nach der Akku/LS-Kombination. Vorhanden sind max. 6S-LiFePos oder 4S-LiPos (4000er). Weitere LiFePos zu kaufen hatte ich sowieso schon in Erwägung gezogen, daher könnte auch ein 7S-LiFePo zum Einsatz kommen.
Was ist mit meinen vorhandenen Akus drin?

@Florian: Welchen Schub und Strahl bekommst du mit deiner 15*13b?

Gruß
Chris
 

Addicted

User
´nabend!

Sorry, dass ich diesen Fred noch einmal aus dem Winterschlaf reissen muss, aber ich habe das Projekt wegen Zeitmangel bis heute nicht verwirklicht. Jetzt ist es aber soweit - alle Komponenten liegen bereit, der Kamelot ist mit Servos bestückt, die Funke programmiert - nur der Antrieb bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Mittlerweile habe ich genügend LiFePo-Zellen hier, um einen 7-Zeller einzubauen. Allerdings rechne ich dann mit einer Motordrehzahl von gut 58.000U/min, was deutlich über den maximal "zulässigen" 50k U/min liegt. Nochmal zur Info:
Motor Kontronik Fun 500-32/6,7:1, Jazz 80-6-18, Schraube ist eine R.F. 15*13 mit 46er Mittelstück...

Ist das für kurze Laufzeiten von jeweils <~10 sek. in Ordnung?
Ich möchte nämlich ungern gleich wieder einen neuen Motor kaufen müssen. Der Regler hält ja 100A für 15 sek. aus...

Gruß
Chris
 

Ulli01

User
@Klaus

Chris geht es um die Drehzahlgrenze des Motors (Rotor)-die ist in seinem Fall nicht von der Getriebeuntersetzung abhängig.

@Chris

Die Drehzahl fällt unter Last ja etwas-das könnte dann mit der Drehzahlgrenze passen. Nur horizontales beschleunigen lässt die Drehzahl dann wieder ansteigen-das sollte bei 7s vermieden werden. Mein Hacker B50-5l würde ohne Last an 4s auch weit über 60k U/min drehen. Im Flug hat das bis jetzt immer gehalten - auch bei horizontalem ausbescheunigen (Streckeneinflug).
Wenn du dir unsicher bist sind 6s vllt. die bessere Wahl.

Grüße Ulli
 
Moment,

Er sieht das schon richtig... die 58t U/Min liegen an der Motor Welle an. So mit ist Primär der Motor betroffen.
Aber ich sehe da kein Problem drin! Mein FUN500-32 6,7:1 an 7s FePo hat schon mehr als 100 Flüge hinter sich und schnurt immer noch wie am ersten Tag. Wie du ja richtig angemerkt hast, er läuft nicht dauerhaft! ;)

Ich denke du wirst zufrieden sein mit dem Setup... viel spaß da mit! Ach ja, und 10 sek Motorlaufzeit wirst du nie haben... oder wolltest du zum Mond Fliegen?? :D

Gruß
 

Mario.

User
Hallo,

fliege diesen Antrieb in dem Excel Competition 3 von Simprop seit einem Jahr problemlos. Mit 4S 2400 Kokam 30C und einer 16x13 ACC, Stromaufnahme dabei 58A. Da man ja immer mehr will :) hab ich mir gestern eine RFM 16x16s gekauft. Gemessene Werte am Boden an 4S, 6050 U/min und 75A. Flug steht noch aus. Nächste Woche werde ich wahrscheinlich dann einen SLS ZX 5S 3300 30C kaufen, da der von den Abmessungen gerade noch so rein geht. Eigentlich ist das Modell nicht für diesen Antrieb mit 5S und 16x16 geeignet weil zu schwer, ca. 2060 gramm. Hatte heute noch mit Kontronik telefoniert, der techniker sagte das das Modell wohl nicht hinter dem Antrieb hinter her kommt! Mal sehen, ich werde testen...Vielleicht gibt es dann doch schon dieses Jahr einen F5B Hotti...:)
 

Addicted

User
Sorry, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich war ein paar Tage anderweitig beschäftigt...

Florian Knobel schrieb:
Moment,
Er sieht das schon richtig... die 58t U/Min liegen an der Motor Welle an. So mit ist Primär der Motor betroffen.
Genau. Ohne Last wären es sogar ~80k...

Florian Knobel schrieb:
Aber ich sehe da kein Problem drin! Mein FUN500-32 6,7:1 an 7s FePo hat schon mehr als 100 Flüge hinter sich und schnurt immer noch wie am ersten Tag. Wie du ja richtig angemerkt hast, er läuft nicht dauerhaft! ;)
Das ist genau dass, was ich hören wollte! Danke! Wieviel Strom zieht der Antrieb dann? Ich werde ihn zwar vorher selbst vermessen, aber so als Anhaltspunkt...
Florian Knobel schrieb:
Ich denke du wirst zufrieden sein mit dem Setup... viel spaß da mit! Ach ja, und 10 sek Motorlaufzeit wirst du nie haben... oder wolltest du zum Mond Fliegen?? :D
Gruß
Mal sehen:D Wenn es gerade passt. Dann schnall´ ich aber vorher noch ´ne Cam drunter für ein paar schöne Aufnahmen damit alle etwas davon haben...:p

Gruß
Chris

PS:
Gspurning Klaus schrieb:
Hallo Chris,
du musst die Drehzahl schon durch das Getriebe teilen.
58000:6,7= 8657
Lg
Klaus
Und was bringt mir das für die Berechnung der Motordrehzahl-Limits, wenn ich die Drehzahl der Schraube ausrechne?;)
 

Mario.

User
Am Samstag war es denn soweit, Excel Competition 3 mit dem Drive 601, 4S und der rfm 16x16s. Die senkrechte Beschleunigung ist schon etwas besser als die 16x13 ACC aber leider nur die ersten 100 Meter. Ich denke das die RFM 16x16s definitiv erst an 5s ihren wahren Wirkungsgrad ausspielt. Wer also mit 4s unterwegs ist sollte auf jeden Fall ein breites Blatt wählen. Wenn Stefan demnächst wieder seine Lieferung bekommt werde ich mir einen SLS ZX 5s 3300 30C ordern und dann sehen wir mal weiter...
 

Addicted

User
Mittelstück

Mittelstück

Ich bin´s nochmal...

Mittlerweile habe ich wieder etwas Zeit gehabt, an meinem Kamelot weiterzubauen. :o
Nachdem ich den Motor eingebaut und die LS mit Spinner montiert habe, ist mir aufgefallen, dass die Blätter nicht wirklich toll anliegen. Da ist mir wieder eingefallen, dass ich eigentlich ein versetztes Mittelstück haben wollte, dann aber - weil ich kein passendes gefunden habe - doch ein "normales" gekauft habe.
Könnte mir bitte jemand sagen,
a) welches Mittelstück ich für den Kamelot brauche (Länge, Versatz)

und b) wo es das zu kaufen gibt? (am Besten gleich mit Spinner)

Zur Erinnerung: 41mm Spinner-Durchmesser, LS RFM 15*13 (die normale, ohne "s").
Ich hatte mir ein 46er Mittelstück zugelegt, weil ich irgendwo gelesen habe, dass man das MS 5mm größer als den Spinnerdurchmesser nehmen soll. Um nicht wieder unnötig Geld auszugeben, wende ich mich an euch...
DANKE!

Gruß
Chris

PS: Bei Freudenthaler habe ich welche in 38mm gefunden. Würde das trotzdem passen? edit: Quatsch, passt natürlich nicht - ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass ich nur diese dort gefunden habe...
 
Ich habe beim Kamelot auch schon diese Spinnerprobleme gehabt, wie auch in mehreren Threads schon erwähnt. Allerdings weiß ich nicht, warum Du die Probleme mit einer 15x13 hast. Freudenthaler hat Spinner im Angebot, die passen: Du mußt die 42er nehmen, die passen genau. Ein normales Mittelteil ist richtig. Hier z.B. die als Turbo:

http://shop.modellbau-freudenthaler...7E89BD191584E21CD9=el39s8a8s95jh8bq4hldeqmbr5

Probleme gibt es eigentlich erst, wenn man auf eine 17x18 muß, die 5° braucht.
Hier gibt es aber inzwischen auch eine Lösung, nämlich die CooNose Spinner von Aeronaut. Zu beziehen z.B. bei www.hoellein.de. Hier sind Mittelteile und Spinner getrennt, Du kannst nach Belieben kombinieren, die Spinner funktionieren sehr gut. Hier bindest Du auch eine Lösung für die 15x13.
 
Ja, den Eindruck habe ich fast auch, aber er fliegt sicher nicht Wettbewerb mit einem Kamelot und diesem Antrieb und das Anklappen von RFM Propellern mit einem der von mir benannten 42mm Spinner ohne versetzt ist soweit völlig ok.
Alles andere wäre mit Kanonen auf Spatzen geschossen, geschweige denn, dass man soetwas überhaupt bekommt.
 
Oben Unten