Fuzy vonn Epp-flugmodelle.de

Hallo nachdem ich jetzt endlich wieder Zeit und Muse gefunden habe, möchte ich meinen Fuzy zusammenbauen.
Vllt kennt das Modell schon jemand und hat Erfahrungswerte mit dem schnellen EPP:D, würde mich über Eure Mitarbeit freuen.

Denke erstmal der Arbeits-und Zeitaufwand hällt sich in Grenzen, da nach dem Öffnen der Schachtel alles schön übersichtlich gehalten ist.:cool:

Danke erstmal im Voraus
Schrotty:)
 
Hallo Schrottflyer,
der Materialeinsatz und der Zeitaufwand beim Bau ist gering der Spaß beim Fliegen jedoch sehr groß.
Mit einer entsprechenden Motorisierung erreicht der Fuzy eine erstaunliche Geschwindigkeit.
Die Landung ist dank der Gutmütigkeit im unterem Geschwindigkeitsbereich niemals ein Problem,
der Fuzy kann auch sehr langsam geflogen werden.
Der Fuzy auf dem Bild fliegt mit 3S 1800mAh, Propdrive 28-36 2700KV, APC 6x5.5 und einem 60A Regler.
Das Fluggewicht beträgt mit dieser Ausrüstung 538g.
MfG akroo
 

Anhänge

  • fuzy 690 klein.jpg
    fuzy 690 klein.jpg
    475,9 KB · Aufrufe: 86
Ich habe seit einiger Zeit einen Fuzzy (inzw. 7h Flugzeit), ist ein klasse Flieger, liegt immer flugbereit im Auto.
Ich fliege mit einem Turnigy Aerodrive SK3 - 2836-2500kv und 6x6 Prop, 3s 1600mAh, damit ist er sauschnell unterwegs.
Ist nahezu unzerstörbar, viel Spass damit.

Ortwin

Fuzy.jpg
 
Das Setup hätte ich gerne, nur im Moment die Kohle nicht dafür, (so ists wenn krank bist über mehrere Jahre:eek:) na ja egal nehm ich die Teile aus der Krabbelkiste.
Habe die Cfk Teile und Balsateile mal zusammengeklebt.
IMG-20171211-WA0014.jpg
 
Fuzzy

Fuzzy

Das Setup hätte ich gerne, nur im Moment die Kohle nicht dafür, (so ists wenn krank bist über mehrere Jahre:eek:) na ja egal nehm ich die Teile aus der Krabbelkiste.
Habe die Cfk Teile und Balsateile mal zusammengeklebt.
Anhang anzeigen 1893884

Hallo Schrotty,

super Flieger. War in 2017 mein meist geflogenes Gerät. Hab den gleichen Antrieb wie Ortwin drin, da geht's schon richtig zur Sache. Fliegt aber auch gemütlich und handzahm. Achte auf guten Unterschied oben/unten.

Fliegergrüße
Heinz-Bernd
 

Anhänge

  • Fuzy-u.jpg
    Fuzy-u.jpg
    483,7 KB · Aufrufe: 71
  • fuzy-o.jpg
    fuzy-o.jpg
    473,1 KB · Aufrufe: 78
Hey sieht gut aus:)
hast du die beklebten Holzruderflächen mit etwas verstärkt?
Werde demnächst weiterbauen, heute kam ich nicht dazu, die Sonne hat mich daran gehindert:D
 
Hab nichts verstärkt. ist aber alles mit Oracal 651 foliert. Dadurch wird alles super steif. Achtung keine Bügelfolie!!!

Fliegergrüße
Heinz-Bernd
 
Bei dem Haufen Schnee ist Kellertag angesagt:eek:
Mal die Holzteile bespannt, Die Ruderflächen wurden mit der beigelegten Folie gebügelt. a Schwob halt:D
 

Anhänge

  • IMG-20171218-WA0015.jpg
    IMG-20171218-WA0015.jpg
    209,9 KB · Aufrufe: 52
Bei der Saukälte kannst nicht raus, da verschlägts dich in Keller ;)
Motorspannt zusammengeklebt und angepasst.
 

Anhänge

  • IMG-20171218-WA0017.jpg
    IMG-20171218-WA0017.jpg
    254,3 KB · Aufrufe: 52
Hallo Heinz Bernd, hast Du den Fuzy 690 nur mit Oracal 651 foliert ,oder das Qracal auf die Laminierfolie geklebt.
Grüße Flori.
 
Hallo,
wir waren letztes WE auf dem Elektroflugtreffen in Bad Tölz.
Der Fuzy 690 wurde ein paarmal vorgeflogen und hat manch einen erstaunt, mit welchem geringen Aufwand solch hohe Fluggeschwindigkeitn erreicht werden.(das Setup ist weiter Oben beschrieben)
Der Scorpy 690 kann bei Höchstgeschwindigkeit, ohne Festigkeitsbedenken, mit einem kurzen Höhenruderausschlag senkrecht nach Oben gezogen werden.
Durch diese schlagartige Flugbahnänderung in die Senkrechte ist es für einen überraschten Zuschauer aus dem Blickfeld verschwunden.
Der Start und die Landung bei Fuß sind immer problemlos, das Delta kann auch langsam geflogen werden.
MfG akroo
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten