Graupner Ultra-Fly - Akkuschacht-Verkleidung?

Hallo,

ich habe eine Graupner Ultra-Fly in die Hände bekommen - sehr schönes Finish und ohne Schäden :-), bis auf zwei kleine Löcher in der Bespannung.
Allerdings klafft seitlich am Rumpf eine große Öffnung mit einigen, so wie es aussieht, Druckknopf-Verschlüssen rundherum.
Offensichtlich fehlt also der Deckel des Akkuschachtes. Der Letzt-Besitzer hatte die Ultra-Fly praktisch nur "geerbt" und nicht in Betrieb.
Er konnte sich leider nicht erinnern, das Teil je gehabt zu haben.
Vielleicht hat hier jemand eine Abbildung parat, die zeigt, wie das Originalteil aussieht. Leider hab ich zwar den Verpackungskarton,aber keinen Bauplan mitbekommen.

Danke im Voraus für Eure Hilfe!

Grüße
Franz
 
Hallo,

ich habe eine Graupner Ultra-Fly in die Hände bekommen - sehr schönes Finish und ohne Schäden :-), bis auf zwei kleine Löcher in der Bespannung.
Allerdings klafft seitlich am Rumpf eine große Öffnung mit einigen, so wie es aussieht, Druckknopf-Verschlüssen rundherum.
Offensichtlich fehlt also der Deckel des Akkuschachtes. ...

An einen Akkuschacht-Deckel mit Druckknöpfen kann ich mich nicht erinneren. Eventuell hat sich da einer der Vorbesitzer etwas selbst gebastelt.

:) Jürgen
 
Hallo Jürgen,

glaub ich auch, dass die Druckknöpfe nicht original sind, drum interessiert mich ja auch, wie der Deckel original aussah, der seitliche Zugang zum Akkuschacht war aber schon original? - andererseits, auf der Abbildung auf dem Karton sieht man davon nix, was aber nichts heissen muss.

Grüße
Franz
 
Hallo Jürgen,

glaub ich auch, dass die Druckknöpfe nicht original sind, drum interessiert mich ja auch, wie der Deckel original aussah, der seitliche Zugang zum Akkuschacht war aber schon original? - andererseits, auf der Abbildung auf dem Karton sieht man davon nix, was aber nichts heissen muss.

Grüße
Franz

Meines Wissens war da überhaupt kein Deckel vorgesehen.

:) Jürgen
 

hastf1b

User †
Ich kann mir nicht vorstellen das der Akku nicht vor dem herausfallen gesichert wurde. Auf dem Bild ist ein Stahldrahtbügel zu erkennen.

Gruß Heinz
 

Anhänge

  • JD500168.jpg
    JD500168.jpg
    89,8 KB · Aufrufe: 143

hastf1b

User †
Ährlisch? Dann würde der aber seeeehr weit vorne sitzen. Ich meine wenn etwas gestrichelt gezeichnet wird ist das abgedeckt oder eingebaut. Wie wird denn da der Hochstartring eingehängt?

Heinz
 

hastf1b

User †
Ja Hans, da sieht man mal wieder: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. :)

Muß gestehen das ich immer nur auf die Klappe geschaut habe.

Gruß Heinz
 

glipski

User
Hallo,

ich habe noch einen ungebauten Bausatz des Ultra-Fly inkl. aller Pläne. Lt. den Einbauplänen war der Akkuschacht nicht verschlossen und der Flugakku nur durch Einklemmen gesichert.

Gruß

Gerhard

Ultra Fly 1.jpgUltra Fly.jpg
 

glipski

User
In meinem ersten Mosquito, 1978 oder so, war das genauso gelöst, Akkuschacht unverkleidet, und ich hatte nie ein Problem damit. Erst der Carrera Primus hatte eine Schachtverkleidung.

Gruss

Gerhard
 

PeHa

User
UltraFly Akkuschachtabdeckung

UltraFly Akkuschachtabdeckung

Hallo zusammen,

bei meinem UltraFly war der komplette Akkuschacht mit einem Kunststoffstreifen verschlossen, der auf der einen Seite drehbar von einer Schraube gehalten wurde und auf der anderen Seite mittels eines Rund- und eines Langlochs über einen Schraubenkopf (Schraube fest in den Rumpf geschraubt) geschoben wurde.


Der Flieger ist noch irgendwo da, falls Du keine anderen Bilder von Akkuschacht findest...;-)


Gruß Peter


...und wenn noch jemand Flügel für einen UltraFly übrig hätte, kann er sich gerne bei mir melden. :cool:
 

hastf1b

User †
Ich hatte zwar dieses Modell nicht selbst, konnte mich aber erinnern das es eine Abdeckung gegeben hat.
Ich glaube es war auch mal ein 1 mm Sperrholzstreifen mit den Konturen des Akkuschachtes.
Wäre schön das mal im Bild zu sehen.
Ich meine sogar das es den kompletten Akkuschacht samt Abdeckung mal aus ABS gab. Kann mich aber auch täuschen.

Gruß Heinz
 
Ich hatte zwar dieses Modell nicht selbst, konnte mich aber erinnern das es eine Abdeckung gegeben hat.
Ich glaube es war auch mal ein 1 mm Sperrholzstreifen mit den Konturen des Akkuschachtes.
Wäre schön das mal im Bild zu sehen.
Ich meine sogar das es den kompletten Akkuschacht samt Abdeckung mal aus ABS gab. Kann mich aber auch täuschen.

Gruß Heinz

Hallo Heinz,

Du täuschst Dich. ;)

Ein Anruf bei Graupner schafft Gewissheit. Normalerweise war keine Abdeckung vorgesehen. Dem Ultra-Fly Bausatz lag jedoch ein Kunststoffstreifen 250x35x1mm (165) bei.

Wer möchte kann aus beiliegendem Kunststoffstreifen (165) eine Abdeckung herstellen und über ein Scharnier aus Polyamidband am Rumpf befestigen.

:) Jürgen
 

hastf1b

User †
Ach was haben wir denn da? ;) (Roter Kringel)
Erst keine Abdeckung, nie und nimmer und dann wahlweise doch.

Gruß Heinz
 

Anhänge

  • JD500168.jpg
    JD500168.jpg
    46,3 KB · Aufrufe: 89
Ach was haben wir denn da? ;) (Roter Kringel)
...

Hallo Heinz,

da haben wir genau das, was ich im vorangegangen Post erklärt habe. Also kein "Ich meine sogar das es den kompletten Akkuschacht samt Abdeckung mal aus ABS gab", sondern nur Teil 165 - ein einfacher Kunststoffstreifen, der wahlweise verwendet werden konnte. Die meisten haben darauf verzichtet, weil ohne Abdeckung wenigstens etwas Luft an die Akkus kam und man ca. 10g Gewicht einsparen konnte.

Es gab da übrigens nicht einmal ein Foto davon in der Bauanleitung.

:) Jürgen
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten