• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Handlicher E-Segler 2,5m bis 3m mit Kreuz-LW und 2 teiliger Fläche

Jo, da hast Du vollkommen recht.
Und ganz wichtig, ich will niemanden zu Nahe treten, was seine persönliche Erfahrung betrifft.

Sorry Peter, falls es falsch rüber gekommen ist. War keine Absicht!
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo
auch wenn ich wieder verbale Haue bekomme, das geringste Sinken ist außerhalb vom Wettbewerb weniger wichtig wie die Gleitleistung, vor allem wenn man gegen den Wind irgendwohin will oder im gebirge aus dem Saufen rausfliegen muss. Eine geringe Flächenbelastung vor allem dann wichtig, wenn ich enge (bodennahe) Bärte auskurbeln will.

Mit E-Motor kann ich natürlich mich immer "heimziehen" lassen und dem "Saufen" entfliehen. Als EiWoMiSau und weil mir die Modelle gefallen habe ich soeben eine Adventure von Art-Hobby geordert. Die wird mit geteilten Flächen und teilbarem Rumpf sowe CFK-Beschichtung rucksacktauglich gemacht und ist eien riensr Süaßflieger. Angefixt wurde ich vor allem durch die Videos von SpeedsterDEN, wie diesem hier .

Hans
 

Blocky

User
Meine Empfehlung,
Orion V2. Abfluggewicht liegt bei 1300-1400g. Geht mit Sicherheit auch leichter.
Nicht zu vergessen man bekommt ihn für 580€. Die anderen angeführten Modelle sind teilweise fast doppelt so teuer.
Ich selbst baue ihn noch.
Grüße Michael
 
Hallo
auch wenn ich wieder verbale Haue bekomme, das geringste Sinken ist außerhalb vom Wettbewerb weniger wichtig wie die Gleitleistung, vor allem wenn man gegen den Wind irgendwohin will oder im gebirge aus dem Saufen rausfliegen muss. Eine geringe Flächenbelastung vor allem dann wichtig, wenn ich enge (bodennahe) Bärte auskurbeln will.

Mit E-Motor kann ich natürlich mich immer "heimziehen" lassen und dem "Saufen" entfliehen. Als EiWoMiSau und weil mir die Modelle gefallen habe ich soeben eine Adventure von Art-Hobby geordert. Die wird mit geteilten Flächen und teilbarem Rumpf sowe CFK-Beschichtung rucksacktauglich gemacht und ist eien riensr Süaßflieger. Angefixt wurde ich vor allem durch die Videos von SpeedsterDEN, wie diesem hier .

Hans
Danke Hans, du hast es im ersten Absatz gut auf den Punkt gebracht.

Und ich musste gerade schmunzeln, dass Du Dir den Adventure bestellt hast. Den habe ich auch ins Auge gefasst. Bin mir nur nicht so sicher, ob er von der Performance meinen Ansprüchen genügt :D. Bitte lass mal von Dir dann hören, wie zufrieden Du damit bist. Hast ja auch schon x unterschiedliche Modelle geflogen :)
 
Meine Empfehlung,
Orion V2. Abfluggewicht liegt bei 1300-1400g. Geht mit Sicherheit auch leichter.
Nicht zu vergessen man bekommt ihn für 580€. Die anderen angeführten Modelle sind teilweise fast doppelt so teuer.
Ich selbst baue ihn noch.
Grüße Michael
Er kostet z.Zt bei Cumulus € 635,-
Ich warte drauf.

Gruß
Dietmar
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Und ich musste gerade schmunzeln, dass Du Dir den Adventure bestellt hast. Den habe ich auch ins Auge gefasst. Bin mir nur nicht so sicher, ob er von der Performance meinen Ansprüchen genügt :D.
Hallo,

da bin ich selber gespannt. In Umbrien hatte einer am Hang was von den Küstenfliegern dabei, müsste Nordpol oder Nordic gewesen sein. Ging obwohl recht leicht auch bei Wind erstaunlich gut, das HN785 ist auch ein prima Profil am Hang. Passt aber mit V-Leitwerk nicht in dein Beuteschema. Für die Verhältnisse habe ich aber anderes und ich will dreiteiligen oder sogar vierteiligen Flügel wegen Packmaß.

Hans
 

Markus-M

User
Servus

Der Adventure ist auf jeden Fall Transportfreundlich :-)
Thermikfliegen kann er gut, und langsam auch.
schnell mag er nicht so, und auch gegen den Wind eher weniger. Das gibt das Profil nicht her...
Ansonsten ein Top Modell.

grüße
Markus
 

Anhänge

Hallo Markus,

Kann es sein, dass wir von unterschiedlichen Modellen reden!
Hans und ich meinen den Adventure von Art Hobby!

Weiß einer von euch den unterschied zwischen dem Adventure und der Odyssey von Art Hobby?
 

Markus-M

User
Hallo Thomas

Ja, da hast du recht :-), ich meine einen anderen....
da kann ich leider nicht helfen...

grüße
Markus
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,

habe SpeedsterDEN schon danach gefragt: Click.
In seinen Videos sieht es nicht nach großem Unterschied aus, Dynamik wird bei beiden durch das Gewicht begrenzt, der Adventure biegt sich wegen dem dünneren Profil mehr, zur Wölbung habe ich noch nichts rausefunden. Nächste Woche sollte ich mehr Wissen 😋
Hans
 
StratosF3J schrieb:
Mir sind die ersten 3 Leistungsarten wichtig. Und mir ist auch klar, dass hier Kompromisse eingegangen werden muß.

Hier wäre meine Priorisierund wie folgt.
1. Gleitleistung
2. Steigleistung
3. Sinkleistung
Hallo Thomas,
ich fasse zusammen . . . . Gleitleistung mit Spaßfaktor ;) :D

Auf der Welle reite ich mit. :cool:

Die Videos meiner rock-Familie kennst wahrscheinlich. Somit weißt nun auch, in welche Richtung der Neue gehen wird.
Ich werd mich damit im Bereich von 27 - 38g/dm2 bewegen.
;) . . mit 4-Klappenflügel natürlich.

Lassen wir uns überraschen . . . ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt.
 
Hallo zusammen,

Also ich habe jetzt drei Kandidaten im Fokus.

Juna2 Strong
Adventure von Art Hobby
Roberts Neuentwicklung :D

Jetzt heiß es warten und Fakten sammeln!
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo,
als die Adventure ist schon speziell, man merkt ihr in jedem Detail die Fokussierung auf Leichtwind an. Die Bausatzqualität und wie durchdacht alles ist begeistert mich aber aktuell, auch wenn mein Plan sie zu verstärken und auf mehr Durchzug zu trimmen mir mehr und mehr unpassend erscheint.
Mehr dazu demnächst in dem von mir begonnenen Thread.

Hans
 
Oben Unten