• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Hawk III Revolution: Informationen?

Gast_3926

User gesperrt
Den eingebautem Motor möchtet doch keiner haben?
Die Servos sind auch nicht Super..
Also.. bleibt nur die normale Version Interessant, aber der ist meiner Meinung zu Teuer.

Alternativ ist die Milan von Wildtechnik oder ein richtige F5B-ler, die NAN Alex, der kostet bei NAN 350 Euro.
Dann ein Hacker B50L mit Getriebe (279 Euro) , unsere Dutch F5B Sunrise 150 Regler (70 Euro) drin und mann hat ein Wettbewerbsfähiges F5B Modell.

Die alte Hawk war Ok weil er so günstig war (200 euro).

GJ
 
Der Hawk ist doch auch kein Wettbewerbsmodell. Es gibt auch Leute, die sich mit "weniger" zufrieden geben. Mich zum Beispiel. Ich brauche kein High end Modell wenn ich am Wochenende auf den Flugplatz gehe um einfach nur spass zu haben. Da ist der Hawk V3 glaube ich genau das richtige. Und schon um einiges interessanter als der V2, auch wenn er n bisschen mehr kostet, die Änderungen und auch die geile Optik (ja, mir geht's auch um's Aussehen) wären mir das wert.
 
  • Like
Reaktionen: sam

Gast_3926

User gesperrt
Mein Erfahrung ist das die Hawk mit so ein kleinen Motor wie mitgeliefert wird langweilt.
Die meiste Leute kaufen innerhalb 2 Monate ein bessere Setup, wie die Hacker.
Und die Servos würde ich nicht mal in ein normal Segler benützen.
Ja, er sieht geil aus aber wenn mann ein NAN Alex bestellt kan mann es in jeder Farbe und Design Bestellen.
Und die Alex fliegt besser, in Speed und Thermik, für nur 50 Euro mehr.

Oder... kauf dir ein Hawk V2 und lackiere es wie du möchtet.
Die Tagesleuchtfarbe von Hawk V3 bleibt auch nicht lange gut, das braucht ein UV Schütz und das hat er nicht.

GJ
 
NAN Alex (350) + Hacker Antrieb (280) + Regler (70) + Servos (100) macht 800 Euro. Wer's hat und wem's Wert ist...

Mit dem ds 1550 von Staufenbiel, was wohl auch im hawk verbaut ist, hab ich nur gute Erfahrung gemacht. Aber wie gesagt, ich brauche es auch nicht für Wettbewerbe.
 
Hawk V3

Hawk V3

Also, ich finde den Flieger nach wie vor interessant, auch wenn ich aktuell lieber weiter mit meinem 5 Jahre alten orangenen Minihawk rumexperimentiere (der nächste "scharfe" Antrieb ist in Planung:D). Gert Jan, ich gehe nicht davon aus, das die anderen Hawk, Minihawk ect. einen UV Schutz haben. Ich habe aber bis jetzt auch noch keinen Hawk bzw. Minihawk gesehen, wo die Farbe ausgeblichen war (ok, ich weiß jetzt nicht wie sich Leuchtfarbe verhält;)). Beim (PNP-) Antrieb gebe ich dir vollkommen recht, der wird den meisten schnell langweilig werden. Was die Servos DS 1550 betrifft, habe ich keine Erfahrung, da ich fast immer die Grp. DES 428 MG BB, bzw. 478 MG BB oder 488 MG BB oder KST X 08 MG BB (wenn es wirklich dünn sein soll) verbaue.
Ich persönlich sehe in dem neuen Hawk für die Firma Staufenbiel großen Absatz, sofern die Schwachstellen wirklich verbessert wurden. Da der alte V2 ja soweit ich noch weiß auch 269.- Euro kostet, finde ich persönlich die 30 Euro mehr, ok ( Gert- Jan, eine direkte Bestellung bei Launchmodell wäre bestimmt billiger, wie du sagst, aber bekommt man ihn da auch in der "geilen Farbe". Ich denke, das ist "StaufenbielEdition".) F5B Regelkonformheit wäre natürlich auch besser, aber ich denke die Masse der Hawk Flieger fliegt eh keinen Wettberwerb und betreiben ihn überwiegend als Spaßhotti;).
Ich selber habe mittlerweile auch schon einen "nervösen Bestellfinger", auch wenn ich gerne weiter meinen MH fliege (da habe ich auch noch einen neuen "orangenen" Baukasten im Keller auf Reserve liegen). Der Hawk V3 gefällt mir persönlich prima.
Wenn der Flieger dann lieferbar ist, denke ich, steht er schnell wieder auf "ROT". Schaun wir mal:).
LG
TOM
 
Die Servos werden auch für den Zulu empfohlen, da habe ich die mal mit wiederwillen eingebaut mit demSpiel der 4 Servos hätte man fast eine langgezogene Rolle fliegen können, in meinemhatte ich die DES 488 da sind die Ruder in Mittelstellung "eingerastet" genauso wie am Endausschlag die Ds 1550 kamen irgendwann mal in den Bereich wo sie hin sollten :D

Aber man sollte das "Revolution" mal wegnehmen ich sehe den Versuch sich Standarts anderer Anbieter zu nähern
 

Wombat

User
Gerd-Jan hat völlig Recht! Das Zubehör beim PNP-Hawk ist nicht "revolution" sondern Schrott! Naja... das trifft den Geschmack vieler auf den Modellflugplätzen... sie fliegen den alten Hawk ja auch mit dem blauen Inliner von Staufenbiel bei dem schon bei 3S das Lagerschild rausrutscht.... bei 60 A...

Mal ne doofe Frage. Woher wisst Ihr, dass beim Hawk 3 wirklich die EWD geändert wurde?
 

Gast_3926

User gesperrt
Ich hab mir einer Hawk V3 Bestellt, mit DS1800 Servos, die sind nicht so teuer.
Es wird getestet auf 4 oder 5S mit Getriebemotor, RFM Motorspant, RFM Luftschraube und Dutch F5B Sunrise 150 Regler.
Ich versuch es erstmal noch Selber zu fliegen und dan frage ich Später ob Gerben es mal ausprobieren möchtet.

Gert-Jan
 
Hallo in die Runde

Ich hätte mal richtig Lust auf so ein Modell. Bin aber Segelflieger meistens am Hang und habe keine Erfahrung mit Hotlinern.
Wie sind den Flugeigenschaften von so einem Modell? Sehr nervös? Wie sind die Gleitleistungen wenn der Motor aus ist?
Landeverhalten wäre auch ganz interessant. Kritisch u schnell, oder eher Problemlos?
Die Farben vom HAWK 3 sind der Hammer, würde ihn schon deshalb kaufen:)

Danke schon mal für eure Infos
 

Gast_3926

User gesperrt
Ich hab mal ein Hawk am Hangkante geflogen, auch im DS.
Das geht sehr gut, wie ein PAF Opus.

Ein Hotliner ist sehr neutral, es geht in die Richtung die man steuert, egal ob es geradeaus ist oder richtung Boden.
Es muss gesteuert werden, es ist kein Sommerabend Modell.
Aber es fliegt so einfach das ich mehrere mahle Anfänger damit fliegen lassen haben.
Nur die Start und Landung ist anders wie ein Normales Modell.
Die Start ist Vollgas und dann fliegt er aus deinem Hand weg.
Landung, nicht zu langzam fliegen und weit raus fliegen.besser mit 50 Stundenkilometer landen sondern zu langzam weil mann dann Strömungsabriss hat.
Gleiteigenschaften:
Ohne Thermik... ich hab ja schon mehrere mahle gesagt das es ein Fliegender Stein ist.
Mann braucht immer wieder die Geschwindigkeit, zu langzam fliegt er wie ein Stein, schnell hat er ein akzeptabeler Gleitwinkel.
Ab 200-250 meter kann mann ohne Thermik so 4 Minuten Seglen.
Dann 3 Sekunden Motor anschalten und mann kann wieder 4 Minuten Seglen.

Gert-Jan
 
Hat ihn schon jemand?

Hat ihn schon jemand?

Ich habe gesehen das der neue Hawk 3 jetzt lieferbar ist. Hat ihn schon jemand zu Haus? Und wen ja gibts schon erste Eindrücke vom Bau? Oder sogar vom Flug?
 
Hawk 3

Hawk 3

Mein Bestellfinger hatte auch schon gezuckt, als ich sah, das er jetzt lieferbar ist. Konnte mich aber bis jetzt noch zusammenreißen:D, vor allem da noch ein anderes teures Projekt bei mir in Planung ist. Ich warte erstmal ab bis die ersten sich bezüglich des neuen Hawk 3 äußern;) Ich finde den Flieger aber nach wie vor sehr interessant:cool:
Gruss
TOM
 

Wombat

User
Ich glaube nicht, dass am Hawk 3 irgend etwas besser ist als bei den Vorversionen mit angepasster EWD....kommt eh alles von Launch-Model aus China...Nix... warum sollte Dein Bestellfinger zutippen? Ich habe eine exzellent fliegende Hawk 1 und das reicht mir beim Mittelmaß völlig! Wenns Spitzenklasse werden soll nehme ich meine Surprise 15 und bald eine Surprise 17 oder eine Avionik 10.
 
Na "Wobat", warum so skeptisch? Wenn der Stauffi schreibt, das die Schwachstellen ausgemerzt worden sind, wäre das doch eine tolle Sache oder. Wie gesagt, warten wir doch erstmal ab, mal was die ersten so schreiben;). Wenn die Schwachstellen beseitigt wären, dann wäre das doch echt ein geiler Flieger (auch wenn man das selber beseitigen kann). Die Farbgebung hat einfach auch etwas, oder. Da kann der Bestellfinger schonm mal zucken:). Freut mich das dein Hawk V1 gut geht, aber die Surprise 15o. 17, bzw Avionik ist ja ein ganz anders Kaliber, in einer ganz anderen Preisliga und nicht mit dem Hawk zu vergleichen. Das die insgesamt besser ist, ist doch allen klar. Aber was das Preis-Leistungsverhältnis angeht, ist der Hawk doch unschlagbar, und wenn die bekannten Schwachstellen weg wären, umso besser. Der Ellenlange Thread hier sagt doch einiges aus, das der Flieger insgesamt sehr beliebt ist oder? Ich persönlich, hoffe eigentlich, da ich Minihawk Fan bin, auf eine ähnliche verbesserte Variante des Minihawk, am besten in der gleichen Lackierung wie beim Hawk 3:D.
Viele Grüße
Tom
 
Hallo Hawk Freunde,


ich habe meinen Hawk III Revolution bereits am Donnerstag erhalten. Für mich ist es allerdings der erste Flieger dieser Art, kann daher schlecht vergleichen was so alles verändert/verbessert wurde.
Die GFK Teile machen aber einen sehr guten Eindruck. Die Farben gefallen mir sehr gut und leuchten richtig, so sollte der Hawk auf jeden Fall gut am Himmel zu sehen sein.

Ich bin im Moment beim einkleben der Servos für Höhenruder und Querruder. Laut Anleitung werden die Servos für Querruder zwar später erst eingebaut, ich wollte aber den Endfest 300 jetzt nur einmal mischen und mache daher beides zusammen.

Zudem kommt bei mir auch ein anderer Motor in den Hawk wie vorgesehen, daher muss ich an diesem Punkt sowieso von der Anleitung abweichen.
Ansonsten geht der Aufbau bisher sehr leicht, da die Anleitung auch sehr verständlich und gut bebildert ist.


Hier noch ein Bild vom Testzusammenbau:
HAWK III Revolution.jpg

Als Motor kommt ein Scorpion 4015-1070 zum Einsatz, der mit einer Speed Klappluftschraube von Dr. Markus Koch 7x12 an 6s 2650mAh betrieben werden soll.
Zur Rückspantmontage muss ich noch die Motorwelle drehen und auch kürzen!

Scorpion 4015-1070 mit 7x12 x3.jpg




Gruß
Michael
 
Den Antrieb könntest du im Minihawk nehmen wenn er rein passen würde der hat keine Schubkraft für das große Modell
 
Oben Unten