HET L-39 Albatros 90mm

Hallo Mädels,

ich hab letzte Woche meine L-39 v. HET angefangen aufzubauen.Die HET Quali hat sich anscheinend etwas verbessert und so habe ich eine für das Preis/Leistungs-Verhältnis gute ARF E-Impellermaschine incl. perfekt passendem EzFw.+geschleppten Federbeinen für ein 90er Gebläse erhalten.Der Rumpf ist aus GfK und die Flächen in gewohnter bebügelter Styro/Balsa Bauweise in Breitling Design.Aber ARF ist bei einem Modell dieser Art und Größenordnung so ne Sache.Es sind jede Menge knifflige Details zu bewältigen und das ist auch hier mein Beweggrund für einen neuen Thread.Was habt ihr bisher wie und wo gemacht?SetUp?Bilder?
Mein SetUp wird sein JetFan90,HET700-68.1200KV,HET 100HV,2x5S 30-40C Turnigy3600mAh,Servos GR DES448?

Ich habe bisher nur den Halter für den Impeller zusammengeklebt,an den Ecken,in der Mitte unten m. Sperrholzklötzen verstärkt und mit 80er Matte+Rovings+R&G 24h Epoxy eingeklebt.Außerdem habe ich noch das HLW m. den Fliesscharnieren und den beiden Ruderhebeln verklebt!Achtung,die Schlitze für die Fliesscharniere sind bei mir nicht alle mittig gewesen,hier musste ich nachbessern!!

So nun bin ich mal gespannt wie es hier weitergeht,danke,
Gruß
Maikel
 
HET L-39

HET L-39

Hallo,

hab mal nen bisschen weitergemacht und natürlich weitere Mängelchen festgestellt.Beim Probestecken der Flächen musste ich leider feststellen dass die rechte Fläche nicht genau passt.Hier ist die Aufnahme für den CFK-Stab falsch positioniert,die Fläche hängt zu weit nach unten,sodaß EWD u. V-Form nicht stimmen.Ich habe daraufhin das Loch mit einem 10mm Holzbohrer entsprechend aufgebohrt und den CFK-Stab mit Epoxy in der rechten Fläche verklebt.Danach beide Flächen angebracht, bis zum Aushärten des Harzes ausgerichtet und mit Kreppband auf Spannung fixiert!
Inzwischen hab ich mich entschieden Seitenleitwerk und Flächen mit schwarzem Silikon festzukleben!!Ich hatte mal ne P-38 und die hatte ich mit UHU Plus Endfest300 verklebt,trotzdem ist der Kleber zuerst auf der einen,dann auf der anderen Seite rissig geworden!Dann habe ich Klebesilikon wie vom Aquariumbau genommen,das war dann einwandfrei!!Das SLW hann Mann natürlich mit normalem Epoxy kleben,aber ich habe bei dem schwrzen Silikon gleich die Farbe mit bei die der Jet hat.
Die beiden Hauptfahrwerke sitzen in den Flächen und nicht alle haben eine Asphaltpiste oder nen Golfrasen,da kommen mehr Belastungen auf die Fahrwerke wie Mann denkt bei etwa 4,5Kg Abflugmasse!!Das Silikon absorbiert normale Stösse und Vibrationen besser als andere Klebstoffe!
Danke,
Gruß
Maikel
 
HET L-39

HET L-39

Hallo,

also weiter im Monolog;heute war das Wetter Gott sei Dank nicht so gut zum Spazierenlaufen,so hab ich mich geopfert und bin in den Bastelkeller.Da bei den meisten E-Jet Bausätzen absolut keine oder sinnfreie Bauteile f. z. B. Druckluftanlage,RC-Komponenten etc. mitgeliefert werden hab ich mir wieder mal mein Hirn verrenkt und was zusammengezimmert.Das möchte ich euch nun bildlich weitergeben und vielleicht bekomm ich so den ein oder anderen Tipp,danke,
Gruß
Maikel
 

Anhänge

Maikel,

wie ich sehe hast Du den duct schon geöffnet. Bin gespannt wie die Leistung damit wird. Läßt Du die Bugfahrwerkklappe weg oder wie willst Du die Luft in den Rumpf bringen? Ich habe schon an NACA-Einlässe gedacht, aber die Fläche damit wird wohl zu klein sein.
 
HET L-39

HET L-39

Hallo,
Cap
die L-39 hab ich bei Final-Modellbau Online gekauft.Sehr nette Geschäftsleute und die halten dich mit deienen Wünschen immer auf dem Laufenden wenn du ihnen ne Anfrage aufgibst.

Gerhard
nachdem ich mal die Einlässe vermessen habe war klar dass ich da nachhelfen muss und so hab ich mit nem langen Bohrer zuerst ein Loch gebohrt und dann aufgedremelt.

Das gute bei der Sache ist dass auch der Regler dann gekühlt wird weil ich den Bugfahrwerksschacht offen lassen werde.Danke für euer Interesse,
Gruß
Maikel
 

Cap 21

User
Danke für die Info. Schaut echt super aus.
Ich werd jetzt aber erst aml deinem Baubericht folgen. Könnte mein Winterprojekt 2012/2013 geben :-)
 
Im US-Forum gibt ein User an, daß er mit dem Öffnen des Ducts den Schub verdoppelt !!! hat. Das ist die günstigste Tuningmaßnahme, die ich dann je an einem Modell gemacht habe :D
 
HET L-39

HET L-39

Hallo,

na ja bei den Amis iss alles BIG...............,auch die Vorstellungskraft.....,bin da auch immer wieder am Schmökern was die so alles treiben.Natürlich sind da auch Cracks dabei die ne Ahnung haben wie z. B. den AceMigKiller,der baut und fliegt die Dinger.Was mir aber bei diesen Threads fehlt sind die Kleinigkeiten die schon beim Aufbau,zumindest für mich wichtig erscheinen.Ich möchte keine Eintagsfliege die beim ersten Flug schon auseinanderfällt,so hab ich die Kohle auch nicht deshalb hab ich ja eigentlich hier aufgemacht um kleine Tipps und Tricks hier zu erhaschen....,naja vielleicht wird es noch ??!!!Danke,
Gruß
Maikel
 

jürgi

User
Hallo,




Das gute bei der Sache ist dass auch der Regler dann gekühlt wird weil ich den Bugfahrwerksschacht offen lassen werde.Danke für euer Interesse,
Gruß
Maikel
Reglerkühlung ist so am optimalsten. Ausschnitt in den Ducteinlass und mit Silikon verkleben (evtl noch mit dünnen Kabelbinder sichern). Nie wieder Probleme mit Abschalten auch bei Sonmmertemp.
Gruß
Jürgen
 

GePo

User
Reglerkühlung ist sehr wichtig!! Aber verkleben würde ich den niemals!!! Ist ja im Ansaugkanal - also kein Grund das abzudichten.
Bei meinen Einbauten hab ich die Regler entweder zur Sicherung verschraubt oder auch nur geklemmt.
Eingeklebt wird bei mir nur das eine oder andere Servo... aber sonst nix ;)

Mach weiter mit deinem Baubericht, interessiert sicher mehr als du denkst ;)

Grüsse
Georg
 

Cap 21

User
Man könnte die Kühlrippen noch etwas "anpfeilen" um verwierbelungen zu verhinder/reduzieren.
Besser kann man ohne Lüfter nicht Kühlen
 
Hallo zusammen,

Seit letzter Woche kann ich auch die rot weisse mein eigen nennen. Ich beobachte schon seit einger Zeit das Geschehen hier "Asche auf mein Haupt".
Ich bin mir über einige Komponenten noch nicht ganz schlüssig was ich verwenden sollte.
1. Fahrwerk: Original oder Eflite mit guten Beinen?
Vielleicht habt ihr schon Erfahrung und könnt mir sagen welches Fahrwerk und vor allem welche passenden Beinchen ihr verwendet.

2. Antrieb: Jetfan90 oder der neue DS-51-HST von Schübeler. (preis ist zweitrangig) Schübeler bietet neuerdings zwei Setups für den 51er HST komplett an. Eins für 10s-12s bis zu 5kg (glaube ich) und das zweite mit 8s bis 36N.

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen und eventuell einige Tips geben welche zu meiner Entscheidungsfindung helfen könnten.

Besten Dank im Vorfeld.
 
Zwecks der Reglerkühlung würde ich mir bei der HET L-39 nicht so viele Sorgen machen bei offenem Duct. Ziemlich vor den offenen Duct platzieren und dann sollte es passen.

Gruss
Marcus
 
Mit großartigen Tipps und Tricks kann ich bisher nicht dienen.
Servoöffnungen mit Sperrholz ausgekleidet und Servos am Deckel verschraubt.
2 Drähte für Landescheinwerfer beim Einbau der Servos mit verlegt und mit heißem Draht bis zum Flächenende (aussen) verlängert. Wenn ich keine passenden Klarsichtabdeckungen finde knipse ich die Drähte eben ab.
E-Flite Fahrwerkmechaniken mit DSR-46 Fahrwerkbeinen verbaut

Also bisher nichts Spektakuläres
 
HET L-39

HET L-39

Hallo,

inzwischen hab ich mal grob das Abfluggewicht des E-Jets zusammengerechnet,so kommen runde 4,2Kg max. zusammen,das ist zwar mehr als ich mir zu Anfang vorgestellt habe aber ich glaube das ist in Ordnung.Natürlich gibt es leichtere Fahrwerke als das Originale aber es sieht nun mal klasse aus und taugt auch so wie es scheint;der Typhoon 700-68-1200KV hat auch etwas Übergewicht aber soll thermisch sehr viel aushalten und außerdem rund laufen.Alles in Allem mache ich mir keine allzu großen Sorgen über die Performance dieses Schmuckstückes,vielleicht habt ihr ja auch schon nen Überschlag wegen des AUW gemacht und teilt es hier mit;Tipps wie und wo Mann ein paar Grämmchen sparen kann wären natürlich klasse für die kleine Gemeinde,danke,
Gruß
Maikel
 

aguof

User
Hallo Leute,

da ich das Modell schon vor 1 Jahr gebaut habe und es letzte Saisonm im Einsatz war, weiss ich auch nicht mehr alle Details. Versucht einfach jedes Gramm zu sparen. Die Einläufe sind ganz klar für den 90 er zu klein, also von innen her die Kanäle ca 15 x 40 mm auffräsen damit der Impeller genug Luft bekommt. Beim Auspuff habe ich im oberen Bereich ein Stück Balsa eingeklebt und rund geschliffen, vielleicht ist das bei euren Bausätzen nicht mehr nötig. Abfluggewicht um die 4 Kilo.


Gruss Alain
 
HET L-39

HET L-39

Hallo,

nun hab ich mal die Halter an den Jetfan geklebt und muss sagen dass der Fan für den Preis von besonders guter Quali ist,allerdings zieht der im Schnitt fast 10Ampere mehr wie der Schübeler HDT. Und der Sound ab 10S ist eigentlich schon fast jetlike.Ich hätte da noch ne Frage wegen des Cockpitausbaus.Wo bekommt Mann zu einem reellen Preis 2Piloten in diesem Maßstab also etwa in 1:9 her,danke,
Gruß
Maikel
 
Also die eflite Mechaniken habe ich auch schon ins auge gefasst. Ich weiss nur nicht ob die rader der dsr 46 genug gross sind. Und dann kann es noch sein dass sie nicht ganz in der flaeche und im rumpf verschwinden. Weil das originale ja ja die radachse versetzt zur Mittellinie des Beines hat. Aber vom Gewicht her sind die dsr unschlagbar und preis natuerlich auch.
Abdeckungen hat der Schweighofer oder Lindinger musst mal unter Beleuchtung schauen. Vielleicht passt da was. Aber beim Impeller bin ich wirklich unschluessig...
Gruss
Marcus
 
Oben Unten