Hilfe wer kann mir helfen ein einfaches Teil zu konstruieren?

Hallo.Ich habe erst vor 2Tagen mit 3D Druck angefangen.
Ich bräuchte eine Abdeckung für den Rumpf das die Luft entweichen kann.
Nur weiß ich nicht wie ich das hinbekommen soll.
Kann mir jemand helfen und das kleine Teil 10,5cm auf 10,2 cm konstruiere ?
Bin für jede Hilfe dankbar
 
https://www.tinkercad.com
Einfacher geht's wirklich nicht. 15 Minuten für das Tutorial Zeit nehmen und man kann einfache 3D-Zeichnungen erstellen und als *.stl exportieren. Alles kostenlos, man muss sich nur mit email registrieren.
 
onshape.com

schon was für gehobenere ansprüche aber leute denen freecad noch zu wild ist....


gibt's 10000000 videos wie man was macht... bleibt dir wohl nichts übrig als videos schauen und lernen. Ich hab's anfang des Jahres gemacht.... nach ein paar Tagen ging das schon wirklich sehr gut!


Und konstruieren soll dir jemand was? wie soll das gehen? 10,5 auf 10,2.... was? rund? ballon? ein lcoh von 10,5 auf 10,2?!? ich mein, die maße und was es werden soll wodran muss man schon haben. das sind immer so aussagen...... unglaublich. Schau dir auf Youtube Tutorials an, dann kannst du dir das demnäcsht alles selbst zeichnen. wenn du einen drucker hast solltest das eh lernen ;)

Grüße

Tim
 
Wie Tim es ganz richtig sagte, irgendwann muss man es doch lernen.
Es macht auch ungleich mehr Spaß, wenn man etwas selbst gezeichnet hat, als nur stls runter zu laden.

Mache mal eine genaue Handskizze von der Abdeckung.
Ich probiere es dann zu zeichnen, und wenn es für den Anfang nicht allzu schwer ist, mache ich davon ein Video.
Vielleicht ist es mal ein gutes Beispiel, zu zeigen, wie das mit unterschiedlichen Programmen gezeichnet werden kann.
Anschließend kannst du dir das Programm aussuchen, das dir am einfachsten erscheint.

Aber wie gesagt, lernen solltest du CAD auf jeden Fall.
 
Ich empfehle dir Fusion 360. Sehr intuitiv aber trotzdem mächtig in den Funktionen.
Vorteil ist auch , dass du mit jemandem dein Projekt " teilen " kannst.
 
Jungs,Mädels bleibt mal cool.Wer sagt denn das ich das nicht lernen will?
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und aller Anfang ist schwer.
Ich schrieb auch das ich für jede Hilfe dankbar bin.Evtl hätte es ganz einfache Tipps und Kniffe
gegeben.Und ja ich sitze schon selbst drüber und bringe mir das bei.
Wahrscheinlich war es hier auch das falsche Forum für meine Frage.
 
Wahrscheinlich war es hier auch das falsche Forum für meine Frage.

Nein, ich helfe gerne. Sende mir als PN mal eine genaue Skizze und ich schaue mal, wie ich es umsetzen kann. Ist für mich ein Übungsobjekt.
 
Ich hatte dir auch angeboten dir zu helfen, und zu zeigen wie es geht.
Wenn du eine Maßskizze hochlädst, können wir das sogar mit unterschiedlichen Programmen machen.

Ich würde es mit Fusion 360 und FreeCad machen, wobei ich Fusion bevorzuge.
Beide Programme sind kostenlos.

Es wäre vielleicht ein gutes Beispiel, auch anderen den Einstieg in CAD leicht zu machen.
 
Also, das ganze hat ein Ausenmaß von 102 auf 105mm
In der mitte Lamellen mit 70 Grad abgewinkelt.
Mit ein biserl hilfe habe ich das ganze dann geschafft,
Konstruiert habe ich es mit Tinkercad
 

Anhänge

  • wiggens z250.PNG
    wiggens z250.PNG
    130 KB · Aufrufe: 95
Lüftungsgitter mit Fusion 360

Lüftungsgitter mit Fusion 360

Na, hat doch prima geklappt.

Da du nicht erwähntest, welches Programm du benutzt, konnte man nicht wissen, wie man dir helfen soll.

Ich würde aber keine Zeit in Tinkercad investieren. Wenn man schon die Wahl hat, dann lieber gleich in ein mächtiges, professionell aufgebautes Programm. Mit steigendem Fortschritt steigen auch deine Ansprüche, und dann fängst du wieder von vorn an.

Auf deinem Bild kann ich nicht recht erkennen, wie der Aufbau genau aussieht, deswegen nur eine prinzipielle Vorgehensweise, wie man das in Fusion machen könnte.

1. Neue Skizze auf XY Ebene anlegen

1 Skizze 1.png


2. Rechteck zeichnen und vermaßen

2 Skizze 1.1.png


Rahmendicke mit Versatz zeichnen

3 Skizze 1.2.png


Rahmen auf gewünschte Höhe extrudieren

4 Extrudieren Rahmen.png


Neue Zeichnungsebene für Lamelle auf Innenseite Rahmen anlegen

4 Skizze 2.png


Innenkontur des Rahmens auf die Skizzenebene übertragen (wird rot umrandet)

5 Skizze 2.1.png


Zur besseren Übersicht Rahmen ausblenden und Lamelle zeichnen (Winkel fehlt hier noch)

6 Skizze 2.2.png


Messen der lichten Weite (Wert wird durch Anklicken in die Zwischenablage gespeichert)

3 Messen.png


Extrudieren der Lamelle mit Wert aus Zwischenablage

4 Extrudieren Lamelle.png


Die Lamelle wurde bei der Extrusion versehentlich mit dem Rahmen verbunden. Ist in den meisten Fällen gewollt und deswegen voreingestellt. Da die Lamelle noch vervielfältigt werden soll, muss sie getrennt bleiben.
In der horizontalen Zeitleiste unten sind alle Skizzen, Ebenen und Aktionen (Elemente) aufgelistet.
Alles lässt sich nachträglich bearbeiten.
Hier nun die Extrusion der Lamelle aufrufen (Element bearbeiten)


Ändern von „Verbinden" auf „Neuer Körper“

5 Element bearbeiten.png

5.1 Element bearbeiten.png


Vervielfältigen der Lamelle mit „Rechteckige Anordnung“

6 Reihe.png



Der Reihe nach auswählen:
Körper
Objekte
Richtungen
Menge
Dann einfach mit der Maus in die Richtung ziehen

6.1 Reihe.png

6.2 Reihe.png


Im Video ist noch zu sehen, wie einfach die Anordnung durch Ziehen mit der Maus, und die Größe der Lamelle in der Skizze verändert werden kann.

7 Änderung.png


Alles in Allem - keine 8 Minuten.

Hier der Link zum Video: https://autode.sk/2xNZpcl
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten