Hobbyking YEP 100A 2-6S

Gast_32271

User gesperrt
ich habe mir den YEP 100A 2-6S mal zum angucken und testen gekauft

hat jemand Erfahrung mit dem Ding und kann mir seine Betriebsparameter mal mitteilen .....

Akku Motor Strom Betriebsweise Heli Fläche Kunstflug Schlepp gemühtlich eher teillast mit Spitzen eher Volllast ect.

wenn wir die Betriebsparameter mal seriös sammeln kriegen wir mehr Sicherheit über die Leistungsfähigkeit
vielleicht schaffen wir mal ein Wiki das auch nützt und nicht nur hübsch ist - könnte viele von zehren


bitte bitte keine scheißhausparollen wegen chinaböller oder ähnlichem
mir ist sehr daran gelegen Erfahrungen und bitte nur eigene Erfahrungen zu sammeln
hörensagen zählt nicht

vielleicht gelingt es ja mal das die jungs die das teil nicht kennen oder nicht verwenden einfach mal über diesen thread wegsehen und die füsse und die finger stillhalten .........

bitte bitte bitte
 
Habe zwar den YEP 80 A im 500er Heli, ist aber bis auf die Belastbarkeit kein Unterschied. Sanftanlauf ist mit dem von mir verwendeten "Stromsparmotor" von Hobbyking traumhaft schön, Startup-Power steht auf einer niedrigen Einstellung. Governor ist an, die Regelgeschwindigkeit (Governor Response) steht auch auf dem mittleren Wert und damit wird die Drehzahl für meinen Flugstil schon sehr gut gehalten. Momentan experimentiere ich mit verschiedenen Rotorblatt-Typen und Drehzahlen zwischen 1500 und 1800 Umdrehungen. Statt des internen 5.5 Volt BEC´s setze ich ein externes Turnigy 5/7.5 A SBEC mit 5.0 Volt ein. Den preiswerten Digiservos traue ich bei mehr als 5 Volt nicht so recht über den Weg und sie sind mir so mehr als schnell genug.

Der YEP arbeitet einwandfrei und absolut unauffällig, bleibt kalt und tut genau das, wofür er gebaut wurde. Er ist ein recht großer Klotz, wie bei Reglern aus China üblich. Unüblich für Chinaregler sind der sehr gute Governor-Modus und der Sanftanlauf. Er beherrscht auch den Governor-Store Modus. Den habe ich schon ausprobiert, werde ihn aber erst später wieder nutzen, nachdem ich endgültig die richtigen Rotorblätter drauf habe. Das Timing lasse ich auf 6 Grad, die damit erreichte Leistung paßt für mich sehr gut und der Stromverbrauch ist gering. Mit 4S 5000 mAh kann ich mit symetrischen Blättern bei 1800 Umdrehungen bis zu 15 Minuten fliegen und bin dann bei 3800 - 4100 mAh Verbrauch angekommen, meist sind es 3850 mAh, die nachgeladen werden. Mit den nagelneuen Helitec S-Schlag Blättern und 1500 - 1600 Umdrehungen reduziert sich der Stromverbrauch noch weiter. Auch hierbei bleibt der YEP kalt.

Erinnern wir uns: der normale Governor-Modus hält bei einer Gasgerade die Drehzahl, diese ergibt sich aus der Akkuspannung und der Gaswert. Schwächelt ein Akku bereits, so ist die erreichte Drehzahl damit niedriger. Der Governor-Store wird nun bei 80 % Gas oder besser Vollgas mit dem schwächsten vorhandenen Akku bei Null Grad Pitch eingelernt, der Regler speichert dabei die Feldumdrehungen des Motors ab und rechnet ab jetzt je nach Gaswert prozentual die Feldumdrehungen aus, mit denen der Motor angesteuert wird. Die Akkuspannung kann hierbei ruhig etwas niedriger oder höher sein, der Regler macht so weit auf, bis die richtige Anzahl der Feldumdrehungen am Motor anliegt. Gibt man jetzt beispielsweise eine Gasgerade von 70 % vor, so wird der Motor mit 70 % der bei Vollgas ermittelten Drehzahl angesteuert und die Drehzahl liegt dann bei 70 % der Vollgasdrehzahl. Egal ob der Akku nun ein bißchen kraftvoller ist oder etwas schwächelt, es wird bei gleichem Gaswert immer die gleiche Drehzahl erreicht. Diesen Betriebsmodus beherrscht der YEP sehr gut.

Dieser Modus ist auch sehr gut für Verstellpropeller geeignet, um damit alleine über den Anstellwinkel des Props zu fliegen.
 
Ein Kollege hat den YEP 100 auch. Habe ihn mir mal genauer angesehen und bin wirklich von der Verarbeitung überzeugt und auch vom geringen Gewicht. Er betreibt ihn in einem Hotliner mit NEU 1509 6,7:1 1,5D. Die Bremse soll nicht wirklich aufregend sein sonst konnte er keinen Makel feststellen. Was der Regler maximal kann wird sich raustellen wenn er größere Latten (16x17S) und mehr Zellen testet. Ich poste nochmal sollte sich was neues ergeben!
 
Hatte zuerst den 80er und war begeistert in Flächenmodellen.
Nun noch 2 x den 100er. Ebenfalls sehr solide Verarbeitung, sanfte Regelung. Zu dem Preis wirklich eine Empfehlung.

Gruß Hilmar
 
Statt des internen 5.5 Volt BEC´s setze ich ein externes Turnigy 5/7.5 A SBEC mit 5.0 Volt ein. Den preiswerten Digiservos traue ich bei mehr als 5 Volt nicht so recht über den Weg und sie sind mir so mehr als schnell genug.

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und über die Suche an dem YEP 100 hier gelandet. Ich habe diesen neu verbaut und möchte den Regler auch jetzt mit externem BEC betreiben. Schorch => wie hast Du dies mit dem externen BEC umgesetzt? Einfach das rote Servosteckerkabel rausmachen und einschrumpfen oder durch ein Optokoppler - Modul, wie zum Beispiel bei YGE empfohlen ( YEP ist ja nen Clon ).

Grüße

Frank
 
Hallo Zusammen,

ich bin neu hier im Forum und über die Suche an dem YEP 100 hier gelandet. Ich habe diesen neu verbaut und möchte den Regler auch jetzt mit externem BEC betreiben. Schorch => wie hast Du dies mit dem externen BEC umgesetzt? Einfach das rote Servosteckerkabel rausmachen und einschrumpfen oder durch ein Optokoppler - Modul, wie zum Beispiel bei YGE empfohlen ( YEP ist ja nen Clon ).

Grüße

Frank

Nimm ein 10 cm Verlängerungskabel, trenne die + Leitung auf und sichere sie mit Schrumpfschlauch. Dadurch hast beim Regler die volle Garantie und brauchst nichts ändern.

L. g. Hans
 
Einfach das rote Servosteckerkabel rausmachen und einschrumpfen

Genau so, und im Falle eines Falles kann ich den Stecker aus dem Schrumpfschlauch befreien und wieder in den Servostecker stecken.
 
Hi zusammen,

@Khorne,

gibt´s schon Erfahrungen mit dem YEP 100 im Hotliner mit NEU 1509 6,7:1 1,5D ?

Such nen günstigen Regler der ca. 130 A im mit kurzen Einschaltzeiten verträgt....

Grüße
Meinhard
Ist bis heute nicht mehr geflogen mit dem Hawk :rolleyes:. Ich besorg ihn mir jetzt selber für meine Excite. Strom sollte so bei 100A bei 4S liegen vielleicht auch mehr.
 
Hi ich muss den Thread nochmal hochholen. Habe mir auch den YEP100a gekauft.
An 4s mit 3 D60 kann ich doch ohne probs mit Bec fliegen ??
 
Verwende den 80 er an 4 A123 Zellen bei ca 35 A
läuft bis jetzt unauffällig Problemlos.
BEC des Regler wird auch verwendet.
nach 8 min Flugzeit so Handwarm würde ich sagen.
 
Ich versorge zwar auch bei einigen Modellen die Empfangsanlage vom Antriebsakku allerdings über ein Externes BEC da mir schon ein Regler BEC im Flug gestorben ist.
War aber kein ICE oder YEP !!!
 
Was ist wenn der Regler wegen überlast , ein defekten Motor etc... abbrennt?, im warsten Sinne des Wortes.
Dann geht es abwärts weil dein BEC mit stirbt. Extern kann dein Regler abbrennen und du kannst dennoch landen.
 
Die Herren könnten noch präzisieren, daß sie gerne mal schneller fliegen und darum ihre Regler ordentlich ausquetschen, dann würde Controller das auch kapieren können :D
Wenn du den 100 A gut gekühlt mit max 70 A betreibst, braucht es auch kein externes BEC
 
ja nee ist klar

also ich betreibe den YEP 100A 6S im Kunstflugmodell (mit Unisens-e), normalstrom vollgas steigflug 80A, spitzenstrom, sehr kurze zeit aber ausreichend für warnung von unisense, bei schnellem gasgeben 105A, ich habe 4/1000 zellen eneloop parallel zum BEC, wenn BEC arbeitet 5,5V Rückmeldung Telemetrie anzeige, unter 5V warnung - eneloop hat bei last 4,8V (bis 4,4V) - es wird von der blonden aus dem sender gewarnt, ich komme vorsichtig zur landung - so die theorie weil hatte ich noch nicht nötig auf holz klopf

ich würde aber immer eher zum notakku als zum extra BEc tendieren - mal nur so aus dem bauch raus -
 
Hallo Controller,

die meisten ESC-internen BECs haben zu schwache Dauerbelastbarkeit. Kenne den von Euch diskutierten Regler nicht, nehme aber an, sein integrierter BEC ist nicht mehr, als der Standard der meisten Regler. Dann kann es selbst bei relativ kleinen Servos, wenn genug im Modell zusammen kommen, schon eng werden; d.h. der BEC wird heiß und "bruzzelt" uU den Regler oder geht unverhofft auf "Fail-Safe"... nix gut.
 
hallo joe,

geh mal davon aus

das ich mehrere YEP 100 6S fliege
das ich in einen zumindest reingeguckt habe
das ich dauerbelastungstest mit dem BEC mit ohmscher last gemacht habe
das ich die technischen daten kenne und dieser regler die erreicht


übrigens habe ich bis auf ein externes BEC noch keines gefunden das "goldenerer" bauteile enthält als die des hier angesprochenen reglers

aber wahrscheinlich schütten jetzt wieder alle die den regler nicht kenne literweise gülle über mir aus .........
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten