• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Impellergondel Minifan 3D-Druck

Ausrichtung druckbett

Ausrichtung druckbett

moin...in welcher lage habt ihr die Gondel teile gedruckt?
 
Hallo,

wenn ich es richtig sehe müsste die Düse und der Ring für die Vorderseite doch auf den Minifan gesteckt werden?
Das passt bei mir aber nicht - Durchmesser ist genau identisch mit dem Minifan.
Bei den Halbschalten ist das Material teils sehr dünn und es bricht an der Übergangstelle wo ungefähr die Düse hin soll ab.
Kann man mit den vorhandenen Dateien an den Maßen etwas ändern? (Kann selbst nicht drucken und habe deshalb keine Erfahrung).

Gruß Thomas
 
Hier meine Version vom Minimal gehäuse im 3D Druck. Alles in einem Stück. Wird von vorne aufgeschoben und sitzt dann saugend auf dem Gehäuse. Mit ordentlicher Einlauflippe. Gewicht ca. 35-38g.

Perfekt für Funjet und Co, wo nicht viel Platz ist. aber auch auf Seglerrümpfen macht das Gehäuse sicherlich ne gute Figur.

IMG_6258.jpgIMG_6259.jpgIMG_6263.jpgIMG_6265.jpg

Gruß.
 
Hallo Daniel,

interessante Lösung.
Für den Funray funktioniert es zumindest direkt nicht, da die Halterung nur ca. 10mm lang ist.
Mit einem Teil welches ich in den Rumpf einbaue und daran dann den Impeller befestige, könnte es aber gehen.
Macht die einseitige Befestigung an der dünnen Lasche des Impellers keine Probleme?
Kann man die Datei zum Drucken wo herunterladen?

Gruß Thomas
 

WeMoTec

User
Hallo Daniel,

interessante Lösung.
Für den Funray funktioniert es zumindest direkt nicht, da die Halterung nur ca. 10mm lang ist.
Mit einem Teil welches ich in den Rumpf einbaue und daran dann den Impeller befestige, könnte es aber gehen.
Macht die einseitige Befestigung an der dünnen Lasche des Impellers keine Probleme?
Kann man die Datei zum Drucken wo herunterladen?

Gruß Thomas
Wenn Du die eine Befestigungslasche links und rechts etwas abstützt (kleine Dreiecke) wg. Start-/Stopdrehmoment, dann geht auch die Befestigung an einer Lasche.

Oliver
 
Moin,


ich kann Dir die Gondel dahingehend umzeichnen, das die Einzelne Lasche besser Gestüzt wird.

Bitte schön, die Gondel hat jetzt nen Fuss in Welchen die Lasche des Fans eingreift. Wenn mann dann von untnen eine Halterung einschiebt kann diese mit der Gondel verschraubt werden.
Mini Fan EVO Gehäuse.JPG
MIni Fan EVO Segler Gehäuse.JPG


Gruß.
 
Hallo Jakob,

sieht sehr gut aus.

Wenn nicht zu viel Aufwand die Frage ob du es zusätzlich auch mal so zeichnen könntest (in Anlehnung an die Gondel in diesem Beitrag):
- Lasche greift in Fuß ein und wird verschraubt
- Fuß nach unten aber geschlossen und nicht hohl (nur im Bereich des Einschubs hohl).

Damit wäre die Befestigung für mich im Modell vermutlich einfacher da ich keinen Adapter brauche sondern die Gondel direkt ins Modell setzen könnte.

Gruß Thomas
 
Hallo,

ein Thomas hat mir eine Nachricht über das Forum wegen der STL Dateien geschickt.
Leider war bei der RCN Nachricht eine falsche Email Adresse hinterlegt - ist nicht zustellbar. Thomas..melde Dich mal bitte per PN oder per Email mit der richtigen Email Adresse.
 
Hallo Hans,

meine Adresse ist korrigiert.
Hatte ich mal vor Jahren für das Forum angelegt und habe sie dann wohl gelöscht.

Gruß
Thomas
 

Quax82

User
Mir auch, bitte? Klasse Projekt und etwas, was ich schon länger gesucht habe (leider sind meine CAD-Künste eher unterirdisch...). Vielen Dank dafür!
 
Schon interessant. Kann man die Gondel eigentlich runter skalieren für 50 oder kleinere Impeller? Z. B. für nen lidl Flieger? Hat saß schon wer getestet?
Könnte mir wer die stls zur Verfügung stellen?

Lg
Dennis
 

Rapepi

User
Nase für Funray

Nase für Funray

Hallo zusammen
Hat schon jemand eine Nase für den Funray gedruckt ?
So ein Einsteckteil, das mit dem Motorspant fixiert ist ?

Danke
Gruß Ralf
 
Oben Unten