Jeti-Failsafe

B. de Keyser

Vereinsmitglied
Hallo.

Zunächst, ich benutze das Jeti 2,4 Duplex zu meiner vollen Zufriedenheit, kleinere Wünsche mal abgesehen. Jetzt ist mir aber bei meiner MPX-Cargo beim Failsafe etwas aufgefallen, was ich mir zunächst nicht erklären konnte.

Benutzt wird ein R8 mit Einstellung "By Transmitter", lediglich die Min-Max-Impulszeiten sind für die Out-Channels auf Max-Werte gesetzt, um die MPX-Signale korrekt übertragen zu bekommen. Failsafe wurde auf 1 s, Motor aus, Rest auf neutral (1,6 ms) gesetzt. Solange die Funkverbindung steht, funktioniert alles perfekt.

Beim Testen von FailSafe (Sender aus) kam das große Staunen: lediglich die Querruder (Kanäle 1 und 5) laufen in die Neutralstellung, Höhen- und Seitenruder aber verharren in der letzten Stellung! Die Motoren waren zum Test abgezogen, so dass ich darüber nichts sagen kann.

Schließt man den HR-Kanal direkt an die Jetibox an, zeigt diese die korrekte Ausgabe des Failsafesignal mit 1,6 ms an!! Nur - das Servo tut so, als ob es sas nicht interessiert! Schaltet man den Sender wieder an, sind sofort alle Servos wieder da!

Ich hab mir mal mein uraltes Einfachst-Ossi herausgekramt und meine, folgendes festgestellt zu haben:

Der MPX-Impuls für einen Kanal wiederholt sich etwa alle 22 ms (Timebase 5):
P1020006a.jpg

Im Failsafefall generiert der Empfänger den Impuls aber nur etwa alle 50 ms (Timebase 10): P1020007a.jpg

Die HR/SR-Servos (MC-1000 MGBB) scheinen das für eine ungültige Folge zu halten und zu ignorieren, während die QR-Servos (GWS Pico Naro Pro BB J) das akzeptieren.

50 ms für die Signalwiederholung scheinen mir etwas ungewöhnlich, ich hielt bisher immer 20 - 25 ms für den Normalfall.

Nun scheint das MC-1000 MGBB sowieso etwas Besonderes zu sein, zumindestens beim HR-Servo ist mir das früher aufgefallen: Wenn beim Anstecken des BEC-Akkus die Hand zittert (Prellimpulse), bleibt dieses Servo aus. Erst wenn das Anstecken sauber erfolgt, läuft es auch sauber an.

Gibt es von anderen auch solche Beobachtungen zum Fail-Safe mit bestimmten Servotypen?

Da das sich nur im Failsafe-Fall auswirkt (und ich früher nicht mal die Möglichkeit für FS hatte), fliege ich natürlich so weiter. Dennoch meine Frage: Hat jemand anderer auch solche Beobachtungen zum Fail-Safe mit bestimmten Servotypen gemacht?

Gruß Bernd
 
Hallo Bernd,

kannst Du evtl. den Versuch nicht mit "by Transmitter", sondern einer festen Wiederholrate wiederholen.

Ich habe den Verdacht das bei "by Transmitter" das Timing dann auf den maximalen Wert eingestellt wird da ja wegen Failsafe die Referenz fehlt.

das wäre natürlich ein Argument für eine feste Einstellung, auch wenn man dann hin und wieder einen Frame verliert ...

Gruß

gecko
 
Hallo gecko,

kann ich gerne probieren - wird allerdings erst heute Abend etwas. Hier scheint endlich mal bei fast keinem Wind die Sonne und ich bin deswegen schon fast auf dem Abflug zum Flugplatz - Jeti fliegen ;) .

Gruß Bernd
 
Wenn ich mit "by Transmitter" arbeite, kommt es im Falle eines Failsaves zu einem kurzen Servozittern, anschließend sind aber meine Servos dort wo sie sein sollten.

Wenn ich anstelle von "by Transmitter" eine feste Zeit einstelle, habe ich kein Servozittern.
 
Beinahe hätte es mit dem Fliegen geklappt, aber dann kam doch noch Besuch dazwischen... :(

Zurück zum Thema. Habe gerade mal statt "By Transmitter" mit "15 ms" probiert, und siehe da, die Wiederholrate ist auch im Failsafe-Fall 15 ms. Und alle Servos laufen in die Failsafe-Stellung. Auf meinem einfachen Ossi sieht das Signal auch stabiler aus als by Transmitter, sowohl mit als ohne FS.

Das Servozittern beim FS-Umschalten habe ich auch vorher beobachtet, ist bei 15 ms weg. Das Zittern kommt wahrscheinlich durch den Wechsel von 22 ms auf die lange Wiederholrate von 50 ms im FS-Fall.

Und eine weitere Erkenntnis: Es scheint Servos zu geben, die durch irgendeine Intelligenz (schaltungs- oder µc-mäßig) die Impulsfolgen nochmals bewerten und gegebenenfalls in Hold gehen. Wobei mich das beim MC-1000 MGBB besonders wundert, denn das war (2007) eines von den preiswerteren von Schweighofer für 11,90 €.

Gruß (von einem verwunderten) Bernd
 
Frage: wo schließt man so ein Oszi eigentlich an, am Antennenausgang?
 
Hallo satmax,

schlicht am Servo-Ausgang des Empfängers, also ein Pol an Minus und der andere an Impuls, also keine große Kunst.

Gruß Bernd
 
Danke Bernd.
 
Moin,

vielen Dank Bernd.

Ich behaupte dann mal das mein Verdacht bestätigt wurde.

Abhilfe ist leicht möglich in dem man vom "by Transmitter" abgeht und eine feste Wiederholrate einstellt.

Und da ich bei keinem Flug bisher ein Failsafe hatte solange der Flieger in der Luft war ist das Problem für mich nicht sonderlich groß. Aber das Zittern habe ich bei mir auch bemerkt.

Gruß

gecko
 
Hallo gecko,

Du behauptest richtig... :D

Dumm ist ja nur, dass einige Servos damit funktionieren und andere nicht.

Auch die Lösung ist damit klar...

Und ich hätte jetzt zwei Wünsche an jeti:

1. Fail-Safe-Wiederholrate im Fall von "by Transmitter" an bisherige PPM-Gewohnheit anpassen -> 25 ms statt 50 ms (sollte nicht so schwer umzuprogrammieren sein und keine andersweitigen Störungen hervorrufen ;) ).

2. wie früher von mir mal beschrieben, den Min- und Maxwert für einen Impuls an bisherige PPM-Gewohnheit anpassen (max z.B. 2,2 ms statt 2,0 Werkseinstellung), damit die Empfänger wirklich für alle gängigen RX-Systeme (sprich auch MPX) aus der Schachtel heraus funktionieren (sollte ebenfalls nicht so schwer umzuprogrammieren sein und keine andersweitigen Störungen hervorrufen ;) ).

natürlich neben den im anderen Thread genanten Wünschen, speziell z.B. die vereinfachte FS-Programmierung. ;)

Gruß Bernd
 
FS / Hold

FS / Hold

Hallo Bernd,

zu dem Thema passend meine Frage: lässt sich bei jeti FS oder Hold wahlweise und separat für jeden Kanal getrennt einstellen?

Danke
Grüße Joachim
 
Hallo Gecko,

klare Ansage, sehr schön, danke!

Dann erwarte ich mal von jeti, dass sie das noch einführen und per update verfügbar machen. Oder bei den großen Empfängern gleich drin haben. Ist sicher kein übertriebener Wunsch, denn R14/18 liegen preislich auf sehr hohem Niveau, da würde ich zumindest mir das wünschen.

Grüße Joachim
 
Zykluszeiten im Failsafe etc.

Zykluszeiten im Failsafe etc.

hallo Bernd,

es ist schwer es allen gleichzeitig passend in der Herstellung einzustellen.

Als einzelner User sieht man oft nicht die Verwendungsart und Wege in vielen anderen Fällen.

Also wird es wohl nie eine Voreinstellung für alle Fälle geben können.

Bei den R14 und R18, die schon kurz vor der Auslieferung sind, sind die Möglichkeiten wesentlich weiter (was mich wegen der Anleitungen nicht freut).

Also werden aber wieder andere Wünsche entstehen...

Gute Flüge und Landungen mit und ohne Duplex :)

Gruß

Jan

.
 
Hallo Jan,

ein wichtiges Verkaufsargument sind manchmal auch gute Anleitungen! Also los...
Wenn ich das richtig von Dir interpretiere, dann lassen wir uns mal überraschen, um zu sehen, was alles möglich ist mit den großen Empfängern.

Ich möchte durchaus gerne demnächst auch gut mit duplex und mx24s landen (und fliegen).

Grüße
joachim
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten