Kawasaki Ki-61 aus 3D-Drucker: Präsentation!

japim

User
Hallo Freunde,

Mein Name ist Przemek Jakubczak und ich lebe in Polen.
Ich bin der Administrator von www.aircombat.pl - der polnischen Website von ACES.
Leider ist die Seite momentan kaputt, aber ich arbeite daran.

Ich möchte meinen 3D-Druck Kawasaki Ki61 1:12 Elektro vorstellen.
Die Motorkonfiguration ist für 3DLab-Modelle ausgelegt - Racerstar 4108 600 kV, 6 s (2 x 3 s x 1300 EPA-Packs), 3 Servos.
Es ist möglich, die 3536-Motor- und 2500-mAh-4S-Pakete zu verwenden.

Das sind 440 Gramm PLA.
Die meisten Teile sind für den Vasedruck ausgelegt.
Dies gewährleistet eine gute Druckqualität und Geschwindigkeit.

Längsverstärkungen aus 1,5 mm Carbonstangen.
Vertig wiegt 970 Gramm.

Ich plane auch eine Version für einen Verbrennungsmotor zu machen.

So fliegt es:

(Diese Nachricht wurde mit Google Übersetzer erstellt - Entschuldigung für die Fehler)
 
Schönes Design und klasse gemacht👍 .
Verräts du mir bitte noch welchen Prop du bei dem Racerstar 4108 600 kV verwendest und wieviel Ampere
der Regler braucht ?

Gruss Lutz
 

japim

User
Dankeschön.

Schönes Design und klasse gemacht👍 .
Verräts du mir bitte noch welchen Prop du bei dem Racerstar 4108 600 kV verwendest und wieviel Ampere
der Regler braucht ?
Ich habe einen APC 9x6 Propeller - empfohlen in 3DLabGang für Me109 und Spitfire. Leider weiß ich nicht, wie viele Ampere der Motor verbraucht. Ich habe eine HTIRC Hornet 2-6S 40A ECS von Banggood.


Welchen Drucker hast du benutzt?
Ich habe 3 Reprap-Drucker - Prusa I3 Rework Kit von 2015 und 1 Drucker mit 12-mm-Führungen und 1 Drucker mit 20 mm.
Sie alle verfügen über einen BMG-Direktextruder und BFP Touch-Nivelliersensoren.
 

hholgi

User
Habe ich es überlesen oder hast du's nicht erwähnt: wie groß ist das Ding? Unter nem Meter?

Verbrenner und 3D Druck ist natürlich ne echte Herausforderung. Ich selbst hab schon Experimente gemacht.
Wichtig: Der Verbrenner (vor allem Methanoler) brauchen etwas Masse die die Schwingungen aufnimmt. Deshalb funbktioniert das bei den alten Retroflieger wie Rasant, Curare, Taxi usw. so gut. Da ist richtig Holz im vorderen Rumpfbereich ....;)
 

japim

User
Ja natürlich - das sind 1000mm. Maßstab 1:12.

Für die Version mit Verbrennungsmotor plane ich einen bedruckten Rumpf, aber in der Mitte ein Bett / Rücken aus Sperrholz über die gesamte Länge.
 
Ich habe einen APC 9x6 Propeller - empfohlen in 3DLabGang für Me109 und Spitfire. Leider weiß ich nicht, wie viele Ampere der Motor verbraucht. Ich habe eine HTIRC Hornet 2-6S 40A ECS von Banggood.
Hallo Przemek,

vielen Dank für die Auskunft.

Gruss Lutz
 
Hallo Przemek,

danke für die Bilder, deine Ki-61 ist echt klasse geworden. Ich hab die schon ein paar Mal für Aircombat gebaut, einer meiner absoluten Lieblingsflieger :-)

Viele Grüße, Timo
 
Sieht schon klasse aus wenn die ganzen Details am Flieger sind. Für den Wettbewerb Nebensache, aber zum Spaßfliegen auf dem Platz definitiv schick :-)
 

japim

User
Ja - Linien und Oberflächendetails sehen gut aus. Und der Drucker kann sie ohne unsere Teilnahme auf unbestimmte Zeit ausführen.
 
Hallo,

danke für dein Bericht. Ich fange gerade mit dem 3D Drucken an. Woher hast du die G-daten für deine Modelle her?
Auf 3Dlabprint sind die Modelle nicht aufgeführt. Bitte um deine Mithilfe.

LG Toni
 

japim

User
Hallo Toni,

Du kannst meine Modele aus Cults3d.com oder 3DLabGang seite kegaufen.


Ich habe zwei weitere 1:12 Aircombat Modelle entworfen:
Bell P63 Kingcobra


und Rata I16:




Sie werden bald auf Cults3D verfügbar sein.

Przemek
 

duc900

User
Vor allem die Rata finde ich spannend. Auch wenn eine Rata in 1:12 schon sehr klein ist. Denke sobald sie raus kommt, werfe ich meinen Drucker an. 🤤
Gruss Roman
 
Oben Unten