Klapp- oder Starrluftschraube

STL

User
Hallo,

in der Bedienungsanleitung meines neuen AXI 2820/10 steht, das dieser Motor am besten mit Klappluftschrauben betrieben wird. Bei Starrluftschrauben soll man den Motor auf einen "sehr stabilen Spant" montieren.

Warum diese Unterscheidung ?

Gruss,
Stefan
 
Hallo Stefan,

Klapp- oder Starlatte hängt hauptsächlich vom Modell ab.
Modell mit Fahrwerk geht Starrprop problemlos.
Ohne Fahrwerk möglichst Klapplatte,da sonst beim Landen häufiger Propellerschrott und womöglich Motorwelle krumm.

Gruß Jürgen

[ 07. April 2003, 19:43: Beitrag editiert von: Sonntagsflieger ]
 

STL

User
Morgen Jürgen,

ja, so habe ich mir das auch gedacht. Aber so wie das in der Anleitung steht würde ich denken, das es eine unterschiedliche Belastung am Motor ist, wenn ich eine Star oder Klapplatte benutze ?
In der englischen Version wird nochmal ganz gezielt auf den (empfohlenen) Gebrauch von Klapplatten hingewiesen.

Ist jetzt nicht das ganz grosse Problem, aber irgendwie interessiert mich das schon.

Gruss,
Stefan
 
Stefan,
das wird wohl ein Geheimnis bleiben.
Im Gegensatz zur Deutschen steht in der Französischen und Englischen Anleitung dass...
"wenn der Motor im obersten Lastbereich oder mit Starrpropeller" betrieben wird.
Ev. rechnen die damit dass mit Starrpropellern eher an die Leistungsgrenze gegangen wird.
Gruss Jürgen
 
@ Alle,

stabil kann sich auf zwei Krafteinleitungen beziehen.

1.
Das Aushebeln des Motors bei der Landung mit senkrecht stehendem Starr-Prop. Diese Kräfte sind nicht zu unterschätzen und haben schon so manchen Motorspant brechen lassen. Gehärtete 5 mm-Wellen werden dies in der Regel überleben.

2.
Das Anlaufdrehmoment. Dieses ist bei einer starren Latte zwangsläufig größer. Zwar sind die Starrlatten in der Regel leichter als die Klapp-Props. Doch sind die Massen beim Starr-Prop im Moment des Anlaufens viel weiter außen. Der Klapp-Prop liegt während des Anlaufens meistens an.

Das Gegendrehmoment wird nun einmal über den Motor auf den Spant und damit das ganze Modell übertragen. Sofern hier kein Sanftanlauf programmiert ist, baut der E-Motor genau hier sein größtes Drehmoment auf.
 

STL

User
Hallo,
vielen Dank für die Hinweise. Na dann werde ich mal einen stabilen Spant bauen. Bei meiner Pitts wird sich eine Klappluftschraube wohl nicht anlegen :)

Gruss,
Stefan
 
Oben Unten