Kompatibilitätsprobleme FASST <-> Hitec ?

tomtom

User
Servus,
ich möchte zur nächsten Saison in die 2G4 Technik einsteigen.

Mein Wunschtraum währe eine MC-32 mit Jeti inside, wobei die Telemetriedaten auf dem Senderdisplay angezeigt werden und Meldungen über den Senderseitigen Lautsprecher, bzw. einen Kopfhöhrer der senderseitigen Kopfhöhrerbuchse (Vario etc.) ausgegeben werden.
Aber das ist nur ne Wunschvorstellung und somit zurück zur Realität....

Es giebt da z. Zt. 2 Möglichkeiten für mich:
1. meine MC 24 aufrüsten (Spektrum, FASST oder Jeti), die ist aber schon ca. 10 Jahre alt.
2. Gleich einen Sender kaufen, der von Grund auf auf 2G4 ausgelegt ist.
Hierbei tendiere ich zur Futaba FX-30

Ich habe hier des öfteren gelesen, daß es Probleme mit FASST und Hitec Servos giebt.
Ich habe in ziemlich vielen Modellen analoge und digitale Hitecs verbaut.
Bestehen die Probleme immer noch oder ist das Thema Seitens Futaba erledigt?
Was ist mit den Temparaturproblemen, welche es zu Anfang bei Futaba gab?

Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas,

Ich habe hier des öfteren gelesen, daß es Probleme mit FASST und Hitec Servos giebt.
Ich habe in ziemlich vielen Modellen analoge und digitale Hitecs verbaut.
Bestehen die Probleme immer noch oder ist das Thema Seitens Futaba erledigt?
Was ist mit den Temparaturproblemen, welche es zu Anfang bei Futaba gab?

Habe in meinem kleien Hangar (Fäche,Helis,Impeller) so einige Servos verschiedenster Hersteller und nun seit ca. 1 Jahr die FX-30 . Problem habe/hatte ich bis dato noch mit keinem Servo und auch nicht mit einem Empfänger (ohne die gewissen Punkte).
Das Temparaturproblem (wenn es eins war),ist seitens Futaba mit der neueren Empfängergeneration ( die mit den Punkten, erhöhter Temparaturbereich) gegessen.
Das einzige "Problem" ist die "noch nicht" verfügbare Telemetrie. Würde sie mir aber aus "haben wollen" dann bestimmt doch zulegen wenn es sie gäbe.

Entscheiden muß dann doch jeder selbst für sich was er haben will. Themen zu den einzelnen Systemen gibt es ja genug.

Kann dir die FX-30 nur ans Herz legen, fuktioniert, sehr Hohe Akkulaufzeit
( um die 8h ) und fertig.
 
Hallo Thomas,

Ich stimme dem was Detlef schreibt voll zu. Seit einigen Monaten verwende ich nur noch meine neue T12FG. Zurzeit habe ich 5 Flieger, alle ausgerüstet mit dem R6008HS Empfänger. Servos von Futaba und Hitec. Es gibt bis jetzt absolut keine Probleme. Bei den Hitec Servos, speziell 645MG muss man die Servomitte am Sender etwas einstellen.

Beim Modell Nr. 4, dachte ich, dass es jetzt auch ohne Bedienungsanleitung geht und habe mich dann über ein zitterndes S3002 ärgern müssen. Die Hitec's waren alle OK. Nachdem ein Wechsel des Servos nichts gebracht hat. Habe ich mit der Bedienungsanleitung den Mode von HS auf "Normal" gestellt und alles funktionierte einwandfrei. Der HS Mode ist nur für Futaba Digital Servos gedacht.
 
Hi Thomas !

Also mit der FX 30 machst du bestimmt nichts falsch. Wie meine Vorredner
schon berichtet haben gibt es keine Probleme mit den Empfänger mehr.
Was die fehlende Telemetrie angeht soll Anfang nächsten Jahres auch bei
FASST etwas kommen. :D:D


Gruss Rainer !
 
... 1. meine MC 24 aufrüsten (... Jeti), die ist aber schon ca. 10 Jahre alt.

So hier zum Bleistift: www.szb-net.de/hobby/jeti

Wie beschrieben habe ich alle meine Modelle gleichzeitig umgerüstet - Probleme mit irgendwelchen Servos (von Futaba, Hitec und robbe über Savox bis zu Billig-Servos aus HK) gab's noch nie.
Ich konnte meine MC24 behalten und brauchte mich nicht in die Programmierlogik eines anderen Herstellers einarbeiten. Die Servosteckplätze werden 1:1 von den Graupner-Empfängern übernommen - an der Mischerprogrammierung im Sender muss nix geändert werden. Weiterhin bekommt man über die Telemetrie eine Funktionalität, die kein anderes System derzeit bieten kann. Nicht zuletzt ist dieser Umstieg preiswert.


(auch ein) Thomas
 
1. meine MC 24 aufrüsten (Spektrum, FASST oder Jeti), die ist aber schon ca. 10 Jahre alt.
Bau ein Jeti TU-Modul in die MC24 und freu Dich über eine Top Anlage. Und wenn Du absolut sicher gehen willst, schickst Du sie im Winter mal zum Service, lässt alles prüfen und Verschleißteile tauschen.
Jeti funktioniert bei mir perfekt vom Thermiksegler über TwinJet mit Kolibri Turbine bis zum 16kg Turbinenheli.
Wenn es irgendwann mal ein neuer Sender sein muss - es kann auch eine FX30 oder FX40 sein :D - setzt Du einfach das TU-Modul dort rein und fliegst mit Deinem Jeti Equipment weiter. Ausserdem arbeitet Jeti ja auch an hochwertigen modernen Sendern - so wie die drauf sind, würde es mich nicht wundern, wenn die früher einen guten Sender haben als Futaba Telemetrie + brauchbare Sensoren.

Was die fehlende Telemetrie angeht soll Anfang nächsten Jahres auch bei FASST etwas kommen.
Dann linke mal die Herstelleraussagen oder gib die Quelle an. Ansonsten sind's doch nur wieder unbestätigte Gerüchte. Und wenn es kommt, verliert das aktuelle Equipment massiv an Wert oder muss für teures Geld upgedatet werden.
 
Hi Ralf !

Schau einfach ins Futaba-Forum. :)
Der Rudi ist als kompetenter Moderator bekannt und hat einen guten Draht
zu Futaba. Oder meinst du das nur Jeti in der Lage ist Telemetrie anzubieten.

Gruss Rainer !
 
so wie die drauf sind, würde es mich nicht wundern, wenn die früher einen guten Sender haben als Futaba Telemetrie + brauchbare Sensoren.
Und wenn es kommt, verliert das aktuelle Equipment massiv an Wert oder muss für teures Geld upgedatet werden.

Hallo,
na da solltest du dich mal besser Informieren:D
Es wird wohl ein Software update reichen, und die Waren bei Robbe ja bisher immer kostenlos.
Joop FUTABA auch jedoch wirds heuer nichts mehr da gerade die neuen Vorschriften für 2,4 GHz abgesegnet werden (man will ja nicht in die falsche Richtung entwickeln) und darum wurde es verschoben auf Anfang 2010.
Das wurde von FUTABA noch nicht bekanntgeben aber Softwareupdate sind bei den meißte Komponenten möglich
So Ralf alles wird gut.
Wäre ja echt blöd wenn eurs Systeme dann wieder geändert werden müssen.
Übrigends ist Telemetrie nicht Überall erlaubt, in Japan z.B ist das Rücksenden verboten.
Gruß
Uli
 
Hi !

Also ich kann warten bis Futaba soweit damit ist. :cool::cool:
Ich sehe das so, was Telemetrie angeht stehen wir erst am Anfang was alles
möglich ist und wie es uns mitgeteilt wird. In finde Daten wie Empfängerspannung , Variodaten sollten über Sprachausgabe einem mitgeteilt werden. Nur Piepstöne und die dann richtig zuweisen was jetzt eigentlich los ist, lenkt meines Erachtens nur ab.
Ich für meinen Teil fände es einfach besser einige Daten am Display des Senders zu sehen und bestimmte Daten per Sprachausgabe über Kopfhörer zu haben.
Ich will das Jeti-System nicht schlecht machen, sie haben es verstanden in kürzester Zeit ein gutes funktionierendes System mit Telemetrie auf den Markt zu bringen. Aber es bleibt halt immer nur eine Bastellösung. Ich für meinen Teil will lieber ein System das fest in der Software meines Senders integriert ist.
In ein paar Jahren werden sie, wenn sie nicht einen eigenen Sender herausbringen, große Schwierigkeiten haben ihr System in ausreichenden Stückzahlen zu verkaufen.
So wird es auch ACT und Weartronic wahrscheinlich gehen.
Wie gesagt das ist nur meine Meinung zu diesem Thema und wie ich mir Telemetrie vorstelle.

Gruss Rainer !
 
Hallo tomtom,
ich stand vor der gleichen Entscheidung, allerdings hatte ich eine MC22. Ich habe mir im Januar das RASST Modul für die MX22 geholt und in die MC22 implementiert. Ich benutze auch sehr viele Servos von Hitec und hatte keine Probleme. Was mir Probleme bereitete war die Sache mit dem FS, nur auf Kanal 3 möglich. Thommy hat zwar geschrieben das man Kanäle mit Hilfe von Mischern "verbiegen" kann aber für ein Helimodell mit Zusatzfunktionen war das für mich unlösbar ! Deshalb und wegen den Möglichkeiten den Rückkanal zu nutzen, bin ich auf Jeti umgestiegen. Beim V-Heli die Motortemperatur in Echtzeit zu erhalten ist einfach nur genial. Der Umstieg auf JETI ist auch etwas kostengünstiger und die Verfügbarkeit sowie die Vielfalt der Produckte ist überwältigend.
An deiner Stelle würde ich mich für JETI oder FASST entscheiden. Auf keinen Fall würde ich jetzt die FX30 kaufen, denn Futaba muss(!) über kurz oder lang mit völlig neuen Anlagen kommen bei denen Telemetrie vorhanden ist.
Auch JETI hat eine eigene Senderproduktion angekündigt, bei denen die Telemetrie implementiert ist.
Behalte deine MC24 und rüste auf Futaba oder Jeti um, mit beiden Systemen kannst du keinen Fehler machen und warte dann in Ruhe ab, was die Zukunft bringt.

Bis bald, Wolfgang.
 
Schau einfach ins Futaba-Forum.
:D :D :D :D :D :D :D :D Sehr erheiternd, wenn sich Leute unqualifizierte Forengerüchte als Tatsachen darstellen wollen, die nur dazu dienen, etwas vorzutäuschen was ein Hersteller gar nicht liefern kann. Aber manche sind ja schon zufrieden, wenn sie von etwas träumen dürfen was andere Hersteller längst liefern.

@Uli
Ich wollte mich informieren - deswegen habe ich nach einer belastbaren, offiziellen Ankündigung von Futaba gefragt. Aber wie nicht anders zu erwarten war, basieren die Aussagen hier doch nur wieder auf unqualifiziertem Forengeschwätz.

Verlink die offizielle Ankündigung von Robbe/Futaba und ab dem Zeitpunkt kann man sich ernsthaft damit beschäftigen. Mal sehen wie lange es dann dauert, bis nicht nur Werbeträger und Bonzen das verwenden können.

@TomTom
Ich habe hier des öfteren gelesen, daß es Probleme mit FASST und Hitec Servos giebt.
Das betrifft die 6014FS Empfänger der 1. Generation, die heute noch als 6014FS 2,7V(olt) verkauft werden. Die sind zu diversen RC-Komponenten nicht kompatibel weil die Impulsspannung zu niedrig ist. Das Problem betrifft nicht nur Hitec Servos, sondern auch diverse Komponenten ganz anderer Hersteller. Futaba hat den Fehler längst eingestanden, in den Futaba FAQs dokumentiert und mit dem aktuellen 6014HS das Problem auch behoben.

Wenn Du die alten Empfänger kompatibel machen willst, brauchst Du einen Impulsverstärker wie z.B. den Orbit PowerJack. Der hebt die Impulse auf 5V an und der Empfänger bekommt gleichzeitig einen Hochstromanschluß der ja sonst auch noch fehlt.
 
Hi Ralf !

Es wäre manchmal besser nichts zu schreiben als immer wieder die Diskussion
anzuheizen . :mad:
Das du auf Futaba nicht gut zu sprechen bist, hast du ja in vielen Postings
schon zur genüge bewiesen. Und was heist andere Hersteller (Mehrzahl) ? Bis jetzt liefert nur Jeti Telemetriemodule aus.
Futaba wird sich das lukrative Geschäft mit der Telemetrie kaum entgehen lassen. Wirst schon sehen , zur Spielwarenmesse 2010 wird auch Futaba Telemetrie anbieten.:D


Gruss Rainer !
 
:D :D :D :D :D :D :D :D Sehr erheiternd, wenn sich Leute unqualifizierte Forengerüchte als Tatsachen darstellen wollen, die nur dazu dienen, etwas vorzutäuschen was ein Hersteller gar nicht liefern kann.

Hallo,
Na du wirst es schon noch sehen.
und mit deiner Äusserung " das dort nur etwas vorgetäuscht wird was die gar nicht liefern können lehnst du dich mal wieder sehr weit aus dem Fenster, das fehlt zumindest die Einschränkung: zur zeit
Und dann gibt es ja auch noch die Hersteller, die Telemetrie seid über 2 Jahren Offizell ankündigen und bis heute nicht liefern können:D:D:D
Da ist mir die Variante von robbe Futabe lieber.

Mal sehen wie lange es dann dauert, bis nicht nur Werbeträger und Bonzen das verwenden können.
Und solche Äusserungen zeugen von einem sehr hohen geistigen Niveau.

Gruß
Uli
 
Auf keinen Fall würde ich jetzt die FX30 kaufen, denn Futaba muss(!) über kurz oder lang mit völlig neuen Anlagen kommen bei denen Telemetrie vorhanden ist.
Wieso gehst du davon aus, dass dafür "völlig neue" Anlagen nötig sein sollen?
Die Hardware kann das doch alles schon bei Anlagen, die mit dem TM14 arbeiten. Da wird nur ein Softwareupdate nötig sein.
 
Wieso gehst du davon aus, dass dafür "völlig neue" Anlagen nötig sein sollen?
Die Hardware kann das doch alles schon bei Anlagen, die mit dem TM14 arbeiten. Da wird nur ein Softwareupdate nötig sein.


Hallo,
das sind die Graupner User, die kennen keine Software Updates die einfach zu Hause aufgespielt werden können. Das geht bei deren Anlagen nicht.
die müssen dann immer eine neue Kaufen:D
Gruß
Uli
 
Hallo,
das sind die Graupner User, die kennen keine Software Updates die einfach zu Hause aufgespielt werden können. Das geht bei deren Anlagen nicht.
die müssen dann immer eine neue Kaufen:D
Gruß
Uli
Was soll diese Ironie schon wieder ? Graupneranlagen sind zwar nicht updatefähig aber in Verbindung mit JETI können sie Futures nutzen von denen du nur träumen kannst !

Wieso gehst du davon aus, dass dafür "völlig neue" Anlagen nötig sein sollen?
Die Hardware kann das doch alles schon bei Anlagen, die mit dem TM14 arbeiten. Da wird nur ein Softwareupdate nötig sein.

Ok Julez, ich wusste nicht, dass die FASST Hardware rückkanalfähig ist, wenn dem so ist, reicht natürlich ein Softwareupdate ! Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass es mit der Telemetrie eine neue Sendergeneration geben wird, ohne Module und geänderter Haptik für die Telemetriedaten !

Bis bald, Wolfgang.
 
Es wäre manchmal besser nichts zu schreiben als immer wieder die Diskussion anzuheizen .
Deswegen frage ich nach dem Link zur Aussage des Herstellers , den keiner von Euch liefern kann. Und so lange bleibt alles was Ihr dazu schreibt pure Spekulation mit dem Ziel, potentielle Kunden zum Warten zu animieren und so die Vermarktungschancen anderer Hersteller zu reduzieren. Ich frage mich wann die Moderatoren diesem unlauteren Wettbewerb endlich ein Ende setzen.

Sobald Futaba etwas offiziell ankündigt - bisher ist das jedenfalls nicht der Fall - kann man über das dann Angekündigte auch diskutieren. Und zu einem Zeitpunkt äußere ich mich nicht - weil keiner bekannt ist. Von daher ist es manchmal besser nichts zu schreiben.

Im übrigen habe ich nichts gegen Futaba - aber sehr wohl etwas gegen die Typen, die durch Verbreitung falscher Behauptungen versuchen, Leute zu beeinflussen. Das hat mit einer "Meinung" nichts mehr zu tun - das ist eine vorsätzliche Täuschung.
 
Trotzdem bin ich davon überzeugt, dass es mit der Telemetrie eine neue Sendergeneration geben wird, ohne Module und geänderter Haptik für die Telemetriedaten !
Aber warum denn? Der Sender kommuniziert doch jetzt schon mit den Modulen. Das ist kein PPM-Einweg-System. Die werden da wohl kaum so viele Kontakte eingebaut haben, bloß weil die Rohstoffpreise gerade so günstig sind.
Und ob jetzt steckbare Verbindungen eines externen Moduls oder Leiterbahnen eines internen Moduls die Verbindung herstellen, tut doch nun wirklich nichts zur Sache.

ich wusste nicht, dass die FASST Hardware rückkanalfähig ist, wenn dem so ist

Nun ja, zumindest empfängerseitig arbeitet Fasst mit dem ML 2724 Transciever.

http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/87980/MICRO-LINEAR/ML2724.html

Und der kann auch senden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten