Lazy Bee in allen Größen

Hi,
Da findeste auch nen Plan!
Is zwar fürn Depron-Modell, aber der Maßstab stimmt un ich hab sie auch shcon aus Holz nach diesem Plan gebaut!

MfG Jannik
 
Hi Christian,

ich habe einen originalen Plan der Lazy Bee, der besteht aus mehreren Bögen. Und den gleichen hab ich nochmal vergrößern lassen, glaube so auf 1,5m oder etwas mehr. Aber es ist noch nichts draus geworden...
Falls du Interesse haben solltest, schick mir eine PN.

Gruß,
Christian
 
Hallo,
zunächst mal danke für eure Reaktionen.
Nun habe ich mittlerweile herausgefunden, daß es sehr viele verschiedene Größen gab. Auch vom Hersteller selbst.
Die größten Flächen haben 180cm Spannweite.
Ich würde nun für alle Variationen Pläne suchen.
In meinem Besitz ist ein Satz: 48" Extended wing Lazy Bee
ein Satz: Staggger Bee

alles andere ist interessant für mich.
Oder kennt jemand eventuell e-mail Adresse und Home Page von
"Clancy Aviation"

Gruß Christian
 

AchimS

User
Andy Clancy hat sein Business vor einigen Jahren, ca. 6, an einen der großen Distris verkauft. Welchen habe ich vergessen, aber das läßt sich ja ergoogeln.

IIRC gab es eine "normale" Bee, eine Big Bee und eine Yard Bee. Dann gab es noch extended Wings, auf jeden Fall für die normale.

Achim
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Bee und Varianten

Bee und Varianten

Hallo

Ich meine ich habe fast alle Bee`s gebaut und betrieben ausser der Yard Bee
und Lady Bug

Es gab die Lazy Bee und Lazy Bee extendet. Dann die Big Lazy Bee und ebenfalls als größere Variante.
Bei den Extendet Varianten war nur immer die Fläche größer durch einfügen von jeweils zwei Rippen pro Seite.

Dann gab es die Speedy Bee ein kleiner Schulterdecker mit Querruder und ebenfalls die Stagger Bee der kleine Doppeldecker.

Für die kleine Lazy Bee gab es auch eine Fläche mit Querrudern die hatte aber
keine Ohren und flog auch nicht so gut.
Auf meiner Homepage findest du einige Bilder meiner Bee`s. Ich habe die Speedy Bee mal um 50 und dann um 20% vergrößert die 50% flog zwar aber leider hatten die Querruder keine große Wirkung.

Dann gabe es noch die Lady Bug habe ich aber nicht gehabt und dann noch so einen Gyrocopter
Nach meinem Wissen gibt es die Baukästen nicht mehr schade:cry:
aber soviel Teile sind das auch nicht wer nachbauen will sollte mir mal eine PN schicken



Speedy Bee orginal Photo von Clancy

Speedy-Bee.jpg

Der Motor auf diesem Photo ist der OS FS20 damit geht das Teil super war auch meine Motorisierung

Gruß Bernd
 

VOX

User
Ich habe das Interesse für die Bauzeichnung LAZY BEE. Ich will diese Zeichnung bis zum Umfang 2,5 m vergrössern und, den Motor 50см3 verwenden. Ich kann diese Zeichnung kaufen oder ich werde es nach dem Kopieren zurückgeben.
 
Hi,

ich habe die Big Bee mit 1,8m Spannweite und fliege sie mit einem OS 40 LA damit ist sie mehr als ausreichend motorisiert.

@VOX: bei 2,5 m Spannweite reicht dir ein billiger 10ccm 2Takter LOCKER aus. Mit 50 ccm wird vermutlich der Motor alleine losfliegen !!! Schnell wird die Bee niemals und die größte Gaudi sind Flüge bei etwas Wind, dann kann man sie nämlich wirklich in der Luft parken. Nur landen geht dann nur noch mit an den Boden fliegen und anschließendem schnellen Festhalten- besser man ist zu zweit.

LG
Jörg
 
Hi Jörg,
also "10ccm und LOCKER" ist ein wenig zu optimistisch, meinst du nicht? ;)
Klar hat die Bee einen riesen Flächeninhalt und schweb gemütlich vor sich hin. ABER sie hat ebenfalls einen Widerstand wie ein Kühlschrank und von der 12" Latte wird nicht mehr viel am Rumpf überstehen. 50ccm sind viel, aber wenn er stabil gebaut wird, sicher spaßig ;)

Gruß,
Christian
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Ansichten von Bees

Ansichten von Bees

Hallo

Ich lade mal ein paar Bilder hoch damit die Leute wissen worum es hier geht

Speedy Bee um 40% vergrößert Antrieb 6,5cc 2T
flieg1.jpg
Big Lazy Bee Extendet Wing Antrieb 6,5 cc
flieg2.jpg
Lazy Bee Extendet Wing Antrieb 3,5 cc 4T FS 20
lazy-bee-4t.jpg
Speedy Bee 20% vergrößert Antrieb 8,5cc 4T Saito
speedbeeg.jpg
Stagger Bee Antrieb 2,5cc 2T
staggerbee-2.jpg

Alle Modelle haben die Trexler Airräder aus Gummi zu selbst aufpumpen.
Einige Modelle könnten auch den Besitzer wechseln.

Gruß Bernd
 
Hi Christian,

also meine Big Bee ext. Wing hat 183 cm Spw. und ein 40 LA ist nun wirklich kein Leistungswunder, auch nicht mit einer 10x6 APC. Selbst bei Windstille hat dieser Motor meine Bee innerhalb von 3 Metern in die Luft katapultiert. Starten quer am Feldweg ist halt eine Paradedisziplin der Bees.

Wenn der Leichtbau von Clancy beibehalten wird sehe ich keine Schwierigkeiten mit einem 10er. Klar hat die einen cw-Wert wie ein Wohnzimmerschrank, aber auch eine Flächenbelastung von fast nix. Bei mehr als 4 Bf fliegt sie im Standgas eh rückwärts und ist nur noch mit Halbgas an den Boden zu drücken.

CU
Jörg
 
Hallo,

Ich habe da noch nen 25 LA rumliegen, für welche größe wäre das.
Den Bauplan von FMT ist er brauchbar zum vergrößern ?

Balsa liegt auch genug rum, und ein Winterflieger brauch ich eh.

Danke
L.G.

Yannick
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Bauplan

Bauplan

Hallo

Der Bauplan von VTH ist mit der orginal Bauzeichnung von Andy Clanzy
nicht zu vergleichen.

Die Baukästen bestanden aus einer Pappröhre in der alle Teile verpackt waren.
Die riesigen Randbögen und Leitwerksteile wurden über Formteile aus Balsaleisten laminiert. Also purer Leichtbau.


Flächenmittelteil auf dem Rumpf

Tragflaeche.jpg

Der selbe Bereich von der Seite

Rumpf.jpg

Hier das Leitwerk mit dem lamellierten Randbögen

Leitwerk.jpg

Die Bilder zeigen die Lazy Bee gestrippt die Big Lazy Bee ist genauso gebaut nur halt größer. Also nix mit Depron wie bei VTH

Gruß bernd
 
Leider gab es niemals einen Plan für die StaggerBee zu kaufen, sondern nur den CNC-gefrästen Teilesatz.
Hat jemand einen solchen Plan bzw. ist er überhaupt so detailliert, dass man danach die Teile selbst herstellen könnte?

Andy Clancy hat ja so sehr von den Flugeigenschaften seiner StaggerBee geschwärmt. Wer hat den direkten Vergleich zur normalen LazyBee? (Bernd?)
Hat mal jemand die GyroBee gebaut?

Ich habe immer noch die Original Bee im Keller, aber damals schon für Speed400 Getriebe gebaut. Dann die LadyBug und die SpeedyBee. Vielleicht reaktiviere ich die LazyBee mal wieder mit modernen Komponenten für die Hallensaison...

Manchmal schwelge ich in den Erinnerungen an ein Telefonat mit Andy Clancy, gemeinsam mit meinem ehemaligen Nachbarn (ein Ami). Der war soooo enthusiastisch...
Irgendwo schlummert auch noch das damalige Werbevideo von Andy, in dem er die SpeedyBee direkt neben einer stark befahrenen Straße fliegt, die LazyBee (mit Verbrenner) fliegt er zwischen den Häusern (sehen aus wie Schuhkartons, vielleicht waren das sogar Mobile Homes)... Speed 400 wawr damals schon verwegen - er empfahl einen Motor der 600er Größe, ebenfalls mit Getriebe...

:) Dieter

:) Dieter
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Video

Video

Hallo

Das Video habe ich auch noch schon Digitalisiert. Die Stagger Bee ist aber nicht drauf.
Die Speedy Bee fliegt er mit einem Cox zwischen den Häusern ebenso die Lazy Bee die dann auch irgenwann mal abschmiert und in den Bäumen liegt.
Leider ist das File zu groß zum Online stellen.

Gruß Bernd
 
Hi,

so, hab mir den Plan gestern drucken lassen (Danke Bernd).

Heute morgen etwas Balsa geholt, und heute Abend geht es dann los.:cool:

Als erstes werden Schablonen für die ganze Bögen und Rippen hergestellt.

Ach ja, ganz vergessen, Standart Modell, Lazy Bee mit 1m20 Spw.

Als motor habe ich mein 25er LA, oder es läuft mir ein 40er Surpass irgenwo über'n Weg, aber das wird später entschieden.

Gruß

Yannick
 
hi,

und hier die erste schritte.

die Bögen habe ich schon laminiert.

DSC00413.jpg

Als Grundlage habe ich eine 100er Sturodurplatte in 3 cm Scheiben geschnitten, vorlage augeklebt, ausgesachnitten und geschliffen.
Balsastreifen durch den Waschbecken gezogen und dann Laminiert.
Fest genagelt, und jetzt trocknen lassen bis morgen.

bis dann

Gruß

Yannick
 
Oben Unten