LEGACY BUSH MASTER

.Claus

User
Heute hat meine Bushmaster ein zweites Höhenruder Servo bekommen.
Wollte ich schon lange mal machen, da ich eh 70g Blei am Höhenruder habe, also am Gewicht lege ich nicht zu.
Jetzt kann nur noch die Stromversorgung schlapp machen, die Mechanik ist jetzt redundant.

Zu empfehlen sind die Anlenkungen von Gabriel Stahlformenbau, nicht gerade günstig aber von der Qualität super.
Diese habe ich an allen Rudern montiert.


20210522_175529.jpg




Das linke und rechte Höhenruder muss man natürlich entkoppeln. Hier habe ich mit einem Sägeblatt einen Schnitt gemacht. Der Abstand reicht aus damit sich die beiden Ruder nicht mehr berühren. Zur Not kann man den Schnitt wieder verkleben um wieder mit einem Servo zu fliegen.

20210522_183520.jpg




Die original Ruderhörner habe ich ausgemessen und nach gefräst. Wenn wer welche benötigt, die Vorlage habe ich.
Die Aussparung für das Ruderhorn im Höhenleitwerk ist schon vorhanden, braucht man nur mit dem Lötkolben freilegen.

20210522_152848.jpg



Beide Servos werden über einen getrennten Kanal, so wie die Querruder und Klappen angesteuert.
Mal ausprobieren wenn man Querruder mit Höhenruder koppelt 🤪
Gibt jetzt wieder neue Mischmöglichkeiten, so langsam kenne ich mich vor lauter Mischer nicht mehr aus 😟
 

spitty

User
Mega Freude macht 3D in Zeitlupe....Rückenflachtrudeln, bei Winstille wie auf einem Fleck in Verbindung mit klassischem Kunstflug....
Bei Windstille während des Sonnenuntergangs langsame Anflüge, touch and goes- also, er macht unglaublich viel Spaß.
Und schleppen, gerade bei kleinen Seglern durch die geringe Geschwindigkeit genial, bisher als größtes ne 4,5kg ASK13 geschleppt,
geht auch ganz locker.
Aber jetzt : Mein Sohn nimmt sie schon heftiger ran, da schreit der Prop und der Flieger vibriert....beim PopTop ( was auch immer das ist ;) )
flog der mit 30 Minuten Epoxy geklebte , rechte Auspuff weg :( hatte Loch wegen Abluft gebohrt Klebebereich so 6 mm Streifen.
Wie komme ich an Ersatz? Irgendjemand ne Idee?

Vielen Dank im Voraus

Andy
 

.Claus

User
Schreit nach einem 3D Drucker um das Teil nach zubauen.
Ich probiere es mal zu zeichnen, sollte ich es hin bekommen kann ich Dir einen Auspuff drucken.
 

Cfr

User
Moin, ich suche eigentlich zum Einstieg etwas kleineres aber den 65 Bushmaster gibt es ja nicht mehr. Fliege Segler Schaum und CFK, Heli und einen eher schnellen Kunstflieger, alles ohne Raeder...... möchte jetzt gerne das Landen ueben auf gemaehter Rasenpiste, aber nur einen Trainer wird mir glaube ich schnell langweilig. Also carbon cup, Draco, Tundra, Flex Cessna sind natürlich zum ueben etwas günstiger aber.......gibt es da noch eine , vielleicht etwas robustere unter 2 m Alternative......im Heli fliege ich 4s 4000. Dann sollte man aber wohl bei 3 kg bleiben! Bin dankbar fuer Vorschlaege.....
 

Cfr

User
dann doch erst mal so Schaumflieger 1.7 bis 2 m zum ueben? wollte ich eigentlich überspringen aber sollte nicht zu leicht empfindlich sein, mein cfk 3 m Segler kann ordentlich was ab, auch mal ne versemmellte Landung mit viel speed am Hang.....
 

spitty

User
Ctr, der Flieger im Link ist nicht von mir, hatte ich nur entdeckt.
OR 69…bei braven Ausschlägen fliegt die 84“ aufgrund des geringen
Gewichts total brav, kannst mit etwas Gas ganz langsam beängstigend steile
Turns fliegen, keinerlei Abreißtendenz zu erkennen.Also absolut Einsteigertauglich
wie alle 3D Flieger, wenn sie mit kleinen Ausschlägen geflogen werden
 
  • Like
Reaktionen: Cfr
Oben Unten