Lehner Motor mit Getriebe 6:1 Typ 1920

T240

User gesperrt
Hallo
Habe hier noch ein Lehner Motor mit Getriebe 6:1 Typ 1920
Jetzt meine Frage würde gerne den Motor mit 6S Lipo betreiben.Der Motor soll in ein Motormodell mit ca 5,5kg Abfluggewicht rein.Reicht da der Motor aus?.Was für eine Luftschraubengrösse soll ich nehmen.
Vielen Dank im Vorraus
 

Anhänge

  • DSCI0268.JPG
    DSCI0268.JPG
    267,6 KB · Aufrufe: 140
Die 1920 gibt nur die Baugröße an.
Für gezielte Aussagen, braucht man die Windungszahl und die Art der Verschaltung.
 
Als Hinweis:
Auf dem Foto, rechts neben "Typ 1920" in dem gerade noch zu erkennenden hellen Feld, hat der Andi Reisenauer bei meinem 1920 die Anzahl der Windungen handschriftlich verewigt.
Bei meinem steht da "16".

Liebe Grüsse
Jürgen
 
Hallo,

im Notfall mit einem kleinen Prop im Bereich 8-10 Zoll Durchmesser und 3S LiPo die Drehzahl messen. Das ist für den Motor fasst wie Leerlauf.
Achtung, falls der Motor weniger als 10 Windungen hat, dann ist der Strom jedoch abhängig vom Prop im Bereich > 10 A.
Mit der Drehzahl geteilt durch die Akkuspannung kannst Du das KV [rpm/V] bestimmen. Damit kannst Du dann die Windungsanzahl bestimmen. Leistungsdaten siehe Beispiel im Bild.

http://www.lehner-motoren.de/doc/rpm_all_de_11_2013.pdf

Gruß Micha
 

Anhänge

  • Lehner 1920_16.jpg
    Lehner 1920_16.jpg
    71,9 KB · Aufrufe: 199
Hallo,
mit 6s wird das schwierig. Diese Innenläufer können einiges an Leistung abgeben, brauchen dafür aber Drehzahl. Der 19er ist bis 85.000 rpm zugelassen. Bei 6s kommst gerade mal bei 40.000 raus. Ich würde mindestens auf 60.000rpm gehen - also 8-10s. Das sind am Prop noch 10.000rpm. Da kommen die Getriebe aber auch an ihre Grenzen.
In jedem Fall sind die 600Watt bei 6s und ca. 30A etwas wenig für einen Motormodell mit 5,5kg.
Diese Motor-Getriebe-Kombi würde ich in einem Modell mit max. 3kg und bei etwa 1kw einsetzen. Am besten einen Alu-Spinner einsetzen, der transportiert etwas Wärme vom Getriebe nach draußen. Noch besser wäre ein Alu-Motorspant.

VG
 
hallo
Danke für die Antworten.
Hinten am Motor ist eine 6 eingeschlagen.Sind das 6 Windungen?
was wäre besser 6s oder 8s hätte ich auch noch.
 
Jetzt wäre es noch wichtig, ob der Motor in der Stern- oder Dreieckschaltung verlötet ist. Dies kannst Du entscheiden, wenn Du hier nachschaust:

http://www.lehner-motoren.de/doc/man_small_series_de_11_2013.pdf

Lehner liefert standardmäßig in der Dreieckschaltung aus. Dein Motor hat eine Leerlaufdrehzahl von 5225U/min pro Volt. Nehmen wir an, dass der Motor unter Belastung 4500U/min pro Volt dreht, dann sind das bereits bei 22V (6S) deutlich mehr als die zulässige Drehzahl von 85000rpm! Also auf keinem Fall den Motor mit 8S betreiben eigentlich auch nicht mit 6S!!!

Sollte der Motor jedoch in der Sternschaltung betrieben werden, dann kannst Du die 5225rpm pro Volt oder auch KV genannt, durch 1,73 dividieren und erhälst 3020KV. Wenn Du mit 8 Zellen Fliegst, kommst Du recht nahe an die maximal erlaubte Drehzahl ran. Spätestens, wenn Du dann bei Vollgas andrückst, kommst Du über die erlaubten 85000rpms.

Mein Rat: Sternverschaltung und 6S und ein anderes Modell;). 30V (8S) bei 30A werden nicht für ein 5,5kg Motormodell ausreichen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten