Lehrer-Schüler: Graupner 314 weiterverwenden oder umsteigen?

Hallo,
bislang besitze ich einen einfachen Graupner 314 Sender.
Da ich jetzt weitere Empfänger kaufen will/muß, stelle ich mir die Frage:
Demnächst wird mein Nachwuchs auch das Fliegen lernen wollen, macht es Sinn, weiter auf Graupner zu setzen ? Ist es relativ einfach möglich, den 314er als Schülersender zu verwenden, wenn ja, welches Graupner-Lehrermodell "Unterstützt" den 314er ?
Oder sollte ich (vor dem Kauf weiterer Gaupner-Sender) den 314 verkaufen und mir (z.B.) von Robbe eine direkt für Lehrer-Schüler ausgelegte Anlage zulegen?

Danke für Tipps,
Martin
 
Hallo Martin,

wenn Du die modernere Form der 314 besitzt die den Einbau einer Schülerbuchse ermöglicht kannst Du jeden Graupnersender als Lehrersender verwenden in den Du die Lehrerbuchse einbauen kannst. (Wir haben im Verein seit über 10 Jahren zwei 414 als Lehrer-Schüler Anlage)

Ich selber verwende MC24 und 314 da ist dann auch die Übergabe einzelner Funktionen möglich, das ist aber nicht vom Schüler, sondern vom Lehrersender abhängig.

Für deinen 314 Sender wirst Du nicht mehr viel Geld bekommen.

Was Du Dir letztlich als neue Anlage kaufst hängt von deinem Geschmack ab, nach meiner Meinung bieten hier Multiplex, Robbe und Graupner in jeder Kategorie vergleichbare Anlagen an und die Möglichkeit des Lehrer-Schüler Betriebs ist nur eines von vielen Entscheidungskriterien.

Bei Robbe oder Multiplex benötigst Du eben einen neuen Schülersender, bei Graupner muß Du das Lehrer-Schüler Modul kaufen. Oder Du verwendest eines dieser neuen kabellosen Systeme (Z.B. ACT) das geht soviel ich weiß auch mit verschiedenen Herstellern der Sender.

Gruß
Reinhold
 

Hans Rupp

Vereinsmitglied
Hallo Martin,

schau Dir unabhängig von der Senderfrage auch mal die drahtlosen Systeme an (Jamara wireless-trainer - zwei Empfänger im Modell - oder konzeptionell besser von ACT mit Empfänger am Lehrersender) . Gibt auch noch eine weitere Lösung (User Spunki hat hier im Forum vor ganz kurzem darüber mit Link berichtet ).

Dem Nachteil der zwei belegten Frequenzen steht der vortiel gegenüber ohne Kabel zu sein. Sendermarken und Fabrikate sind dann egal.

Hans
 
> wenn Du die modernere Form der 314 besitzt die den Einbau einer Schülerbuchse ermöglicht ....

Wie bekomme ich heraus, welche Form der 314 ich besitze? Der Sender ist ca. 6 1/2 Jahre alt.

Und: In welcher ungefähren Preisklasse inclusive Kabel und evtl. Modul, liegt eine neue, günstige SL-Anlage?

Martin
 
Hallo,

wenn Du den Sender aufmachst und neben den 3-poligen Steckern für die Knüppel ein 5-poliger Stecker auf der Platine ist ist es die neuere Version. Wenn ich mich recht erinnere muß evtl. bei der Schülerbuchse am Anschlußkabel ein Pin vertauscht werden, das stand mal in einer FMT Extra zum Thema Elektronik drin.

Zur Orientierung über Preis würde ich mal bei www.hoellein.com nachschauen

Gruß
Reinhold
 
Hallo,

Ich habe beide versionen von der Graupner FM314 wie Schüler gebraucht mit ein Futaba Lehrer-sender. Und normalerweise soll dass auch OK sein mit ein Multiplex Evo,3010,3030 oder 4000 wie Lehrer.
Und dabei war keine Schuler-modul nodig in der FM314...
Nehmen sie Besuch auf meine website, und speziaal Chapter 4(Graupner) und chapter 1.

Shuss,
Olivier
 

k_wimmer

User
Hallo,

Ich verwende das kabellose System von ACT mit einer P4000 als Lehrersender und hatte auch schon mal eine 314 als Schülersender = Fazit: Funzt ohne Probleme. Folgende Schülersender habe ich bisher getestet:

Multiplex:
P3030 und P4000
Royal-MC
P2000
Commander MC2020

Futaba:
FC18/28
FX14
FF9
PCM1024 9Z

Graupner:
MC20/24
MC18
FM4014
MC16
FM314

Dazu noch diverse Sanwa und Hitec Typen.
Alle funktionierten bisher ohne Probleme und liessen sich an die P4000 anpassen.
Hierbei ist lediglich zu beachten, dass der jeweilige Schülersender die Mittenverschiebung auf die MPX-Mitte eingestellt bekommen muss, denn die P4000 erwartet als Mittelstellung halt den MPX-Neutralpunkt.
Man verstellt dann einfach solange die Mitte bis beim Umschalten keine Trimmänderung mehr passiert.

Die Reichweite (selbst beim Nachbarkanalbetrieb) beträgt ca. 20m mit eingeschobener Antenne des Schülersenders!

Also für mich kommt kein anderes System mehr ins Haus!
 
Hi..

Die Verwendung der (alten) 314 als Schülersender für Multiplex 3010 und 3030 (ich denk mal, auch EVO) ist völlig problemlos, auch ohne teures drahtloses L/S-System. Man muss jedoch mal eben zum Lötkolben greifen und sich an der Hauptplatine das entpsrechende Signal abgreifen. Dazu braucht man noch 2-3 Bauteile, Kostenpunkt ca. 1-2 Euro, sowie Buchsen, Stecker etc.
Ich hab das mal gemacht, Arbeitsaufwand keine Stunde.

Olivier´s Seite ist brilliant, sie liefert alle notwendigen Informationen dazu.

Etwas nervig ist mal wieder der unterschiedliche Neutralimpuls der Anlagen. Das Bedeutet, dass, obwohl ja normalerweise der Lehrer die Trimmfunktionen hat, der Schüler die Trimmhebel nicht in der Mitte hat.

mfg
andi

[ 31. Juli 2003, 08:57: Beitrag editiert von: FlugFisch ]
 

RSchu

User
Original erstellt von FlugFisch:
Hi..

Die Verwendung der (alten) 314 als Schülersender für Multiplex 3010 und 3030 (ich denk mal, auch EVO) ist völlig problemlos, auch ohne teures drahtloses L/S-System. andi
Hallo,
bei gemischten Systemen (z.B. Graupner/MPX) ist doch das Problem der unterschiedlichen Kanalzuordnung der Sender zu lösen, oder? Bei einer der beiden Anlagen muß man m.E. die Zuordnung der Geber ändern.

Rolf
 
Hi Rolf,

QUOTE] Bei gemischten Systemen (z.B. Graupner/MPX) ist doch das Problem der unterschiedlichen Kanalzuordnung der Sender zu lösen, oder? Bei einer der beiden Anlagen muß man m.E. die Zuordnung der Geber ändern.[/QUOTE]

Dass ist richtig. Aber das ist kein Probleem mit der FM314 : jedes Poti von jedes Stick ist mit ein Servo-Buchse an Platine geschalted und man kan aso einfach der Kanalzuordnung änderen. Und wann der Lehrer ein Multiplex hatte, dan kan Er der Kanalzuordnung änderen via software (fantastische Sendere, diese von Multiplex, nicht??)

Viel Spass,
Olivier
 
Hi..

die Software-Funktionalität zur Kanalzuordnung ist bei Multiplex wirklich sehr praktisch und übersichlich. Schade ist nur, dass man nur 4 Funktionen übergeben kann, die den Knüppelaggregaten zugeordnet sind. Bei Klappenfliegern und Sonderfunktionen fehlt einem da immer was.
Bei mir speziell war das Problem, dass ich die Hauptfunktionen selbst bedienen wollte, und die Steuerung der schwenkbaren Videokamera vom Schülersender aus durchführen wollte. Das ging so per L/S leider nicht. (MPX 3030 in diesem Fall)

mfg
andi
 
Oben Unten