LPD mit Ohrhörer zu laut - Abhilfe?

Daniel Just

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

ich benutze für den Empfang des Variosignals das gebräuchliche Stabo XP400, und um nicht den ganzen Pilotenpulk zu beschallen wie üblich einen Ohrstöpsel. Allerdings seit einem Jahr nicht mehr den originalen Ohrhörer, sondern ein um die rechte Seite "beraubten" mp3- (oder sonstwas) Ohrclip. Nun ist es leider so, dass das ganze am XP400 schon in der minimalen Einstellung so laut ist, dass man nebendran beinahe einen Verbrenner einstellen kann und dennoch keine Probleme mit dem Abhören bekommt.

Ich vermute nun als nichtmal-Laie in elektronischen Dingen, die Impedanz des Ohrhörers passt nicht zum Ausgang des LPDs.

Hat jemand eine Idee, wie man das Ding leiser bekommt?

Grüße,

Daniel
 

Thommy

User †
Hallo,
wenn ich mich richtig erinnere verwenden wir Ohrhörer mit 32 Ohm, die passen von der Lautstärke her.
Gruß
Thommy
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Servus,

bastel einen Spannungsteiler aus 2 Widerständen davor. 22 Ohm in Reihe und 10 Ohm parallel (parallel bitte hinter dem Serienwiderstand ;)) als erster Ansatz.
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Meinst Du ins Ohr oder in den Stöpsel? Beim Ohr wäre vielleicht Bauschaum nicht schlecht, der passt sich gut an :rolleyes:
 

bie

Vereinsmitglied
elektroniktommi schrieb:
...Vorsicht, Spannungsabfälle im Poti sind zu sammeln und bei dem Örtlichen Entsorgungsunternehmen in max.10l Gebinden abzugeben...
Und wir haben früher beim Bund die Frischlinge immer zum WUG geschickt, damit sie Besen und Schaufel holen, um unter dem Stromerzeuger den Spannungsabfall aufzukehren… ;)

Sorry, der musste jetzt einfach mal sein! :D
 

fish

User
Hi Daniel,

jetzt sind sie schon beim Bund......

Kleb einfach mal nen Streifen Tesa über die Schallöffnung an Deinem Ohrknopf. Falls das dann zu leise ist, kannst Du mit einer Stecknadel 1,2,... Öffnungen stechen und so ein Feintuning vornehmen.

Ist auf jeden Fall einfacher als Spannungsabfälle zu "potentiomieren".....
 

bie

Vereinsmitglied
fish schrieb:
…jetzt sind sie schon beim Bund......
Ne, eben schon lange nicht mehr... ;)

Zurück zum Thema:

Daniel, was das Problem der Lautstärke angeht: Hast du eventuell die Möglichkeit, mal andere Ohrhöhrer zu testen (aus dem Freundeskreis)? Dann: Kann man nicht bei Stabo einen Originalhöhrer (habe ich immer noch in Verwendung) als (günstiges) Ersatzteil bekommen?

stabo Elektronik
GmbH

Münchewiese 16
31137 Hildesheim
Germany

Tel.: 05121/7620-10
Fax: 05121/516847

Eine Mail senden kannst du hier!
 

Daniel Just

Vereinsmitglied
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Vorschläge (auch per PN :rolleyes: :D :rolleyes:).

Ich hab den original-Ohrhörer eigentlich nur aus Handlinggründen beiseite gelegt (hab ihn noch), mir gefiel die Anordnung am Ohr irgendwie nicht, ausserdem fällt er mir auch gerne mal runter usw.

Ich werde die Tage dann mal noch ein paar andere Stöpsel testen und vielleicht auch mal einen Poti in den bestehenden einlöten, mal schauen.

Auf Bauschaum oder Silikon im Ohr fahr ich nicht so ab irgendwie :D

Das mit dem Tesa wäre noch zu probieren, es sollte aber den Frequenzgang des Stöpsels nicht allzu drastisch ändern (ist ja zum Glück einfach wieder zu entfernen), ansonsten muss ich mal schauen, wie gut sich das überhaupt anbringen lässt beim fraglichen Hörer.

Mal schauen :)

Grüße,

Daniel
 
Moin,

für ein paar Euro gibt es im Elektronikmarkt Ohrstöpsel mit eingebautem Poti für MP3 Player etc.

Einen Stöpsel abgeknipst und fertig ist die regelbare Hörhilfe.

Die Dinger sind an einem Knubbel mit Rädchen in der Leitung zu erkennen.

Gruß

gecko
 
Moin,

wenn der Fachhandel nix mehr hat - zB <<<<Link war nix...wie gewünscht entfernt>>>>

Gruß

gecko
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben Unten