mc24 wo sind die Knüppelaggregate angesteckt

onki

User
Hallo

Ich habe letzte Woche meine mc24 vom Graupner Service zurückbekommen. Das Profi ROM ist installiert und alles wurde durchgesehen. Soweit so gut.
Leider hat sich beim Zusammenbau ein kleiner Fehler eingeschlichen der mir zum Glück vor dem Flug noch aufgefallen ist.
Die Knüppelaggregate sind verkehrt herum angeschlossen.
Das bedeutet das beim Mode1 das Gas und das Querruder links sind, obwohl es rechts sein sollte. Ich konnte das zwar durch umschalten auf Mode4 umgehen, jedoch möchte ich das nicht bei allen Modellen machen.
Um ein unnötiges demoniteren der kompletten Anlage zu vermeiden meine Frage. Wo sind die Stecker für die Knüppelaggregate? sind die unter der Platine mit dem EPROM oder noch auf der Platine, auf der auch die Schlter und Schieberegler angescholssen sind?

Danke für eure Hilfe

Onki
 

bie

Vereinsmitglied
Antwort gelöscht, da beim zweiten Lesen erst richtig verstanden...
 

onki

User
Hallo

Hat sich erledigt. Die Stecker sind auf der Platine, auf der auch die Schalter und Geber angesteckt werden. Um an die Stecker für die Knüppelaggregate heranzukommen, muß man allerdings das "Mainboard" abnehmen. Ich hab zusätzlich auch das Akkufach entfernt.
Die Stecker waren vertauscht und sind nun richtig eingesteckt. Jetzt klappt es auch im Mode1:) .
Bei der Gelegenheit hab ich die Kabelbäume im Sender dann auch gleich vernünftig verlegt und mit Kabelbindern gesichert.

Gruß

Onki
 

Stefan Kreuz

Vereinsmitglied
Hallo,

schön dass es geklappt hat und da kann ich dann ja vielleicht noch ein paar Fragen loswerden:

Was kostet eigentlich der Umbau au Profi Rom und wie lange dauert die Aktion ?
Was genau ändert sich durch den Umbau ?

Gruss

Stefan
 

onki

User
Hallo

Also mein Umbau incl. Durchsicht und 2 neuen Schiebereglern hat 160 Euronen gekostet (zzgl. 8 Euro Versand).
Ob mein Mainboard getauscht wurde kann ich nicht sagen, hab versäumt es zu markieren. Es ist aber gefühlt das gleiche. Meine mc24 war noch eine ältere Version von Mai 98 (Firmwaredatum).
Die Modellspeicher wurden gesichert und nach dem Update wieder eingespielt, wobei die Firmware die alten Speicherplätze migriert und an das neuen Format anpasst.
Durch den Umbau ändert sich, wenn die Knüppel richtig verdrahtet werden, nix. Eine Anleitung für das ProfiROM (mc24 Gold/Black Edition) lag dem Sender bei. Die Bedienung ist nun leicht anders, aber die ersten Erfahrungen sind durchweg positiv. Besonders die Servoanzeige durch drücken des Rotary Dingens ist genial.

Ich hab den Sender, zusammen mit einer 24er von einem Kumpel, am 7. Februar in Kirchheim abgegeben und am 22. Februar per Post wieder erhalten. Es gab aber noch weitere Schwierigkeiten, da die Jungs versehentlich den Sender meines Kumpels upgedatet haben, obwohl auf den Papieren deutlich meiner dafür vorgesehen war. Zum Glück hab ich zwischendurch angerufen und mich nach dem Stand der Dinge erkundigt, da ich am 23.2 in Urlaub fuhr und den Sender mitnehmen wollte (Skifahren und Alpinsegeln im Wallis mit Highlight - geil:) ). Dort wurde das Mißgeschick entdeckt und noch rechtzeitig behoben.
Ich schließe die relativ lange Dauer auf die derzeitige Jahreszeit (jeder lässt gerade in der "Nebensaison" sein Equipment durchsehen) und die Messe in Nürnberg (Personalmangel) zurück.

Gruß

Onki

@EyeInTheSky: Alan Parsons Project Fan?
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten