Mehrere Graupner Empfänger benutzen

Hallo,
gibt es einen Weg 2x Graupner Empfänger zu nutzen nur, um den Empfang zu verbessern?
Soweit ich weiß bekommt man dadurch nur mehr Kanäle, allerdings brauche ich nur 7 und somit würde ein einfacher GR-18 reichen.

Da das Modell relativ teuer ist, würde ich gerne noch einen zweiten zur Sicherheit mit einbauen. Geht das irgendwie?

Grüße, Erik
 
Ein GR32 hat interne 2 Empfangseinheiten..das wäre eine Möglichkeit.
Ansonsten via Powerbox RRS oder so eine Empfängerweiche verbauen...
 
Aber beim Gr32 müsste man dann doch auch eine hälfte der Servos auf die eine Seite, und die restlichen auf die andere Seite packen damit beide Empfängereinheiten verwendet werden oder?
 
Nein, das ist intern verschaltet. Da musst du nix besonders stecken.

Wenn du dann noch 2 Antennen gegen lange Antennen tauschst, dann kannst du die Antennenpaare auch weiter auseinander legen und hast somit eine bessere Chance, dass nicht beide Empfangseinheiten gleichzeitig schlechten Empfang haben.
 

BNoXTC1

User
benutzt du auch zwei Sender? Oder zwei Gehirne?

was ich damit sagen möchte, mach dir keine unnötigen Gedanken. Ein Empfänger reicht,,
 
Ja klar wird ein Empfänger reichen, aber wenn halt mal was aufallen sollte hat man noch einen zweiten zu Sicherheit... Wäre schade ums Modell.
Aber wenn das so nicht geht, dann werd ich wohl nur einen benutzen können. Bzw. den GR-32.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe eine MZ-18. Als Empfänger würde ich dann wahrscheinlich 2x GR-16 nehmen.
 

Wolfgang Fleischer

Vereinsmitglied
Ich habe eine MZ-18. Als Empfänger würde ich dann wahrscheinlich 2x GR-16 nehmen.
Mit zwei GR-16 kannst du eine Redundanz erreichen.
Der erste arbeitet als Master, der zweite als Slave. Die beiden RX werden über ein Patchkabel Verbunden.
Fällt der Master aus, übernimmt der Slave.
Es kommt aber darauf an, wie viel Kanäle du für die Steuerung brauchst.

Mit einem GR-32 ist es einfacher, da hast du zwei Empfänger in einem, fällt einer aus, übernimmt der andere.

Wenn du mit Kreisel arbeiten willst, dann einen GR-24 und einen GR-12/16.
 
Mit zwei GR-16 kannst du eine Redundanz erreichen.
Der erste arbeitet als Master, der zweite als Slave. Die beiden RX werden über ein Patchkabel Verbunden.
Fällt der Master aus, übernimmt der Slave.
Es kommt aber darauf an, wie viel Kanäle du für die Steuerung brauchst.

Mit einem GR-32 ist es einfacher, da hast du zwei Empfänger in einem, fällt einer aus, übernimmt der andere.

Wenn du mit Kreisel arbeiten willst, dann einen GR-24 und einen GR-12/16.
Das sollte doch in der Anleitung stehen, wie genau man alles einstellt etc. oder?
 
Schön, dass wir hier jemand so kompetenten wie den Wolfgang haben!
Weisst Du zufällig, ob das heute immer noch so umständlich ist, dass
man zur Kontrolle den Master in Alufolie einpacken muss, um den Slave
zu prüfen? Habe das seit einiger Zeit nicht mehr verfolgt.

Christian
 

Cebar

User
Hallo,

Ich möchte in einem teueren Jet eine Powerbox SRS mit zwei Gr-24 Pro mit Gyro Unterstützung einsetzen.

Die Powerbox soll ja ständig den Empfänger mit der besten Empfangsqualität nutzen, also eventuel ständig hin und her wechseln.

Ich wollte das Gyro der beiden Empfänger aktivieren, natürlich identische Parameter.

Der Jet braucht die Gyro Unterstüzung nicht um sicher zu fliegen, ist nur zusätzlicher Hilfe.

Ist das problemlos möglich oder wäre es vorsichtiger beim 2. Empfänger das Gyro nicht zu aktivieren ?

besten Dank und Gruss
Eric
 
Oben Unten