Mit welchem Kleber Magnete einkleben ?

Hallo,

welchen Kleber verwendet Ihr um z.B. die Magnete in einen Ditto Motor einzukleben.

Viele schreiben von Sekundenkleber. Den, den ich Zuhause habe (Patex) kann ich in die Tonne treten. Nichtmal Kunststoff klebt mit dem richtig. Die Magnete versuche ich erst garnicht.

Was verwendet Ihr und wo kann ich den Klebstoff beziehen ?

Danke für Eure Hinweise.

Gruß
 
Ich verwende bei LRKs bis 350er Grösse immer Loctite 648. Bei den CD-ROMs reicht auch CA-Kleber. ( Dann eben nicht von Pattex). Bei dicken Motoren über 1000 Watt verwende ich UHU Endfest 300 und vergiesse anschliessend mit 2k-Harz und Microballons.
Viel Glück beim bauen
Olaf
 
Endfest 300

oder Endfest 300

wenn du ganz sicher sein willst:

Endfest 300 und die Zwischenräume unbedingt mit Endfest/Microballons oder Holz füllen.

Wenn dann doch mal ein Magnet sich lösen will, bleibt es am Platz und macht dir nicht den ganzen Motor platt.

Mutige verwenden angeblich auch Sekundenkleber, für solche Experimente bin schon ich zu alt.

Gruß

Michael
 
Hallo,

für den Ditto, Conrad oä. reicht Sekundenkleber. Da die Magnete kaskadiert werden müssen, ist ein Kleber, welcher länger braucht um abzubinden weniger bis gar nicht geeignet. Solltest Du aber eine Vorrichtung zum Einkleben der Magnete haben, kannst Du auch Loctide, Endfest 300 usw nehmen. Das Problem bei den Ditto, Conrad oä ist, dass es keine entsprechenden Magnete in der Größe gibt und man gezwungen ist zu kasdadieren. Um aber den zweiten Magneten an den ersten zu rücken, braucht man einen Kleber, der schnell abbindet.

Ich habe nur Sekundkleber verwendet und keine Probleme damit. Es ist auch nicht notwendig die Lücken mit Harz auszufüllen, da durch das Kaskadieren die Magnete besser der Rundung der Glocke angepasst sind. Bei größeren LRK nehme ich natürlich Endfest.
 
@ Gerhard:
Man kann auch beim Magnete-kaskadieren Loctite o.ä. nehmen, wenn man die Magnetpaare, die sich anziehen, mit einem geeigneten Abstandshalter ( Kabelbinderstückchen oder Q-Tips) einsetzt und dann die anderen, sich abstossenden, Magnetpaare dazwischenquetscht. Dann hat man alle Magnete drin und kann in Ruhe justieren und verkleben.
Also, erst jedes 2. Magnetpaar einsetzen und dann die fehlenden Magnetpaare dazwischen: feddich ! :D
MfG
Olaf Lampe
 
Hallo!
Ich nehme seit Jahren nur Sekundenkleber, selbst mein aeltester jetzt ueber drei Jahre alter LRK laeuft noch damit ohne Probleme. Wichtig ist nur, sowohl die Magnete als auch den Statorring mit feinem Sandpapier leicht aufrauhen und die Klebeflaechen mit Spiritus gut entfetten.
Freundliche Gruesse, Gert
 
Oben Unten