Modellflugplatz elektrifizieren

Hallo zusammen,

wir möchten unseren Modellflugplatz elektrifizieren um Ladestationen für Elektroflieger anbieten zu können. Hat jemand Erfahrung damit. Fotovoltak, Windrad? Steuerelemente, Ladungsspeicher? Das wären Fragen die mich beschäftigen.

Danke im Voraus
 
hallo,

gute idee, bei uns aufm platz haben sie das auch gemacht,
weil immer wieder autobaterien nach einem flugtag leer waren....

bei unserer vereinshütte sind 2 so 80 watt solarplatten und ein windrad mit ca 80 oder 100 cm verbaut.... in der hütte dann große baterien von elektrostaplern.....
plus und minuskabel nach ausen durch die wand und außen an 2 klemmschienen aus metall
ca 1 meter lang angeschlossen und darunter ein langes ablagebrett für die ladegeräte und akkus...

so kann jeder außerhalb der hütte an die beiden klemmleisten seine ladegeräte
anschließen und die Pösen lipos im freien laden....

aber von der auslegung der laderegler ect... kein plan
da kenn ich mich net aus, ich weiß nur das es prima funktioniert..
 
Hi !

Wir haben einfach ein paar Panels aufs Dach vom Vereinshäuschen gesetzt mit einem Laderegler an ein paar dicke Pufferbatterien.

Alles sehr dezent und von außen nicht sichtbar, wir haben auch auf die optimalere Neigung der Panels verzichtet und die einfach flach aufs Dach gebaut. Ist zwar vom Wirkungsgrad her schlechter aber lieber das als zu auffällig und die Dinger werden geklaut.

Windräder etc. würde ich lassen, viel zu auffällig, da ist Vandalismus und/oder Diebstahl vorprogrammiert.

Mit dieser Versorgung betreiben wir die 12V Beleuchtung und die elektrische Wasserpumpe der Toilette.

Für die Jugendlichen haben wir noch eine Ladestation ins Vereinsheim gebaut, damit diese dort Ihre Ladegeräte anschließen können.

Wir haben mal über eine Erweiterung unserer Panels (im Moment 3 Stück) nachgedacht, damit die Allgemeinheit sich da auch anschließen kann aber schnell wieder verworfen..

Wenn da 5 oder 6 oder mehr Flieger Ihre 6S Akkupacks laden wollen, dann mußt Du schon einen Haufen Panels und entsprechende Batterien installieren. Macht nur begrenzt Sinn.

Um eine größere Anzahl stromhungriger Modellflieger zu versorgen solltet Ihr die Anschaffung eines Stromaggregates in Erwägung ziehen.

Gruss
Hans-Willi
 

Oli_L

Vereinsmitglied
Hallo Pascal.

...plus und minuskabel nach ausen durch die wand und außen an 2 klemmschienen aus metall ca 1 meter lang...
Hoffentlich ne Sicherung dazwischen und/oder Berührschutz zwischen den Schienen!

Man hat schon Ringfinger abgeschmolzen, oder Schraubenschlüssel verglühen sehen zwischen den nackten Polen einer Autobatterie! Und Staplerakkus sind ja nicht schwächer....

So wie beschrieben wegen der Sicherheit nicht zu empfehlen. Sollten schon ordentliche isolierte Abgreifpunkte für die Ladegeräte angebracht sein (z.B. dicke isolierte Polklemmen).

Gruß,
Oliver
 
hallo olli,

wie gesagt, ich habe davon keinen plan,
das haben elektrotechniker ausm verein so aufgebaut und es funktioniert
seit längerer zeit tadellos.

elektro fliegen bei uns überwiegend kleinere e-modelle und E-segler...
meistens wird mit einer großen benziner schleppmaschiene noch dazu geschleppt...
große segler zwischen 4 und 6 metern fliegen einige bei uns rum...

viele große e-modelle fliegen bei uns noch nicht...
das einer einen 6s lipo dranhängt ist eher selten....

aber wie gesagt- wie das ganze ladesystem aufgebaut ist weiß ich nicht...
 

rkopka

User
elektro fliegen bei uns überwiegend kleinere e-modelle und E-segler...
meistens wird mit einer großen benziner schleppmaschiene noch dazu geschleppt...
große segler zwischen 4 und 6 metern fliegen einige bei uns rum...

viele große e-modelle fliegen bei uns noch nicht...
das einer einen 6s lipo dranhängt ist eher selten....
Bei uns eher die Norm. Seit wir nur noch E-Fliegen und die Modelle immer größer werden, haben einige Mitglieder 6s-12s Modelle und laden teilweise dauernd ihre Akkus nach.

Wir haben es einfach gemacht 3 Felder 70-100Wp jeweils mit Laderegeler und ca. 180Ah Batterie. Ist aber inzwischen zuwenig und soll durch 2 weitere Systeme ergänzt werden. Damit sollten wir halbwegs über die Runden kommen.

RK
 

PIK 20

User
Auf unserem Vereinsplatz hatten wir nun schon 3.Solaranlagen montiert.

Alle funktionierten wunderbar, so wunderbar dass uns 2 komplette Anlagen, abmontiert und gestohlen wurden. Die Vereinshütte wurde dabei auch gleich aufgebrochen und die ganze Regeltechnik mit geklaut.

Die jetzige Anlage ist gut gegen Demontage und Diebstahl gesichert und auch versichert.

Also gut sichern und versichern

Heinz Stanek
 
Leider steht das in jedem Thread dieser Art, dass die Stromanlagen umgehend gestohlen werden. Ist das wirklich überall so schlimm oder berichten naturgemäß nur die Vereine, denen es passiert ist?
 
Wir haben bei uns am Platz 2 Solar Platten die 2 Batterien mit jeweils 220A laden.
Funktioniert super und bei uns gibt es einige die 10 und 12s fliegen.

Wir haben das jetzt seit 2 Jahren und vor 8 Wochen 2 neue Batterien gekauft. Die alten waren kaputt, bei uns wird aber auch jeden Tag geladen. Also Zyklen hatten die jede menge drauf.

Kann ich nur empfehlen is ne super Sache. :D
 
Oben Unten