Monocoupe 2200 mm im Vertrieb von Jamara

SirToby

User
Hallo Kollegen,

beim Stöbern im Netz bin ich über dieses Modell gestolpert:


Bildquelle: http://wiki.rc-network.de/images/thumb/4/46/MonocoupeJamara.jpg/250px-MonocoupeJamara.jpg

Nach langem Hin und Her und den üblichen Gegen- und Gegengegenargumenten (Engelchen: "Du hast doch schon so viele Projekte!", Teufelchen: "Ja, aber die Mühle sieht doch stark aus!" etc) fiel die Entscheidung zugunsten des Vertreibers, da der Schweighofer das Modell zur Zeit zu einem sittenwidrigen Preis anbietet... :cool:

Natürlich soll das Modell elektrifiziert werden und zwar mit einem vorhandenen Motor (Dualsky 5060-9T an einer Fiala 18x8" Holzlatte mit einem 6S LiPo).

Noch habe ich das Modell nicht erhalten, es ist auf dem Weg zu mir. Klar, daß man sich im Vorfeld schon ein paar Gedanken macht, wie z. B.: Wie wechsle ich die Akkus? Auf den verfügbaren Bildern ist nicht viel zu erkennen, aber ein erhältliches Ersatzteil läßt hoffen, dieses Problem ohen großen Aufwand zu lösen:


Bildquelle: http://ecx.images-amazon.com/images/I/41atkGAW4FL.jpg

Da sieht es doch tatsächlich so aus, als könne man die Kabinenhaube abnehmen!

Leider sind die im Netz verfügbaren Informationen/Efahrungsberichte über dieses mehr als überschaulich... Allein ein Video habe ich gefunden:


Dort ist außer dem Gewicht aber keine weitere Angabe vorhanden. Das GEwicht wird mit 6,5 kg angegeben, was ich nicht ganz nachvollziehen kann, da Jamara das Abfluggewicht mit ca. 3,7 kg (Verbrennerversion) angibt.

Hat jemand von Euch die/das Monocoupe schon einmal elektrisch gebaut? Auch Erfahrungen der Verbrennerkollegen in puncto Qualität und Flugeigenschaften/-gewicht würden mich interessieren.

Grüße
Tobias
 

Steba

User
Hallo,

mein Vater fliegt eine, allerdings mit nem Verbrenner.
Die Haube vorne kann man zum abnehmen machen, so wie sich der Kunstrukteur das
aber gedacht hat funktioniert nicht. Die Haube wird nach vorne weggezogen. Was auch klappt
wenn die Motorhaube nicht drauf ist. Sobald diese aber montiert ist stößt die Kabinenhaube an die Motorhaube.

Wir haben das so gelößt, die zwei Laschen hinten haben wir weggeschnitten und die Haube wird von oben mit vier Schrauben verschraubt.. Jetzt kann man die Haube nach oben wegnehmen.
 
Moin,

ich habe die Stinson Reliant von Jamara, dort ist es mit der Haube das gleiche, die Motorhaube wird über die Kabinenhaube geschoben. Ich wechsle meine Akkus durch die Tür, die ist vorne (wo eigentlich die Schaniere wären) mit zwei Laschen hinter den Rahmen geschoben und hinten durch magnete gehalten, so kann die Tür ganz abgenommen werden.
Durch die Flächenstreben ließe sie sich nicht sehr weit öffnen.
Ich kann mir vorstellen, dann es beim Monocoupé ähnlich zu lösen ist.
Das Abfluggewicht von 3700g halte ich für unrealistisch, ab 5 kg kann man von erreichbaren Zielen sprechen. Mein Stinson wiegt ca 5,2-5,3 kg.
Ich stand damals vor der Entscheidung ob Monocoupe oder Stinson aber das Coupe war mir für nen E-Antrieb dann doch zu pummelig.

Gruß Michael
 
Monocoupe Schlepper

Monocoupe Schlepper

Macht die Monocoupe das mit, wenn man einen DLE-55 einbaut? Natürlich mit Verstärkung. So als völlig übermotorisierter Schlepper mit relativ kleinen Abmaßen.

Mit einem 120er Viertakter und 2,2 PS (also 1,6 KW), ca. 6,5 Kilo Abfluggewicht liegt man bei 1,6KW / 6,5 Kilo = 246 Watt pro Kilo. Damit kann man nett fliegen, doch weder senkrecht steigen, und Reserven zum Schleppen sind da recht mager.

Beste Grüße
Markus
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Bei richtiger LS und Antriebsauslegung kann bei 1,6 kw,
der Schleppzug 16 - 20 Kilo wiegen und es geht noch befriedigend nach oben.

Wenn dein Schlepper zu schwer wird, ist es schwierig Oldtimer bzw. Floater zu schleppen,
vom Landen mal ganz abgesehen. :eek: :cry:
Ein solcher Antrieb wiegt je nach Akku gerade mal 1400gr. all incl. und leistet 2,0 - 3kw. ( 8S bis 12S ) ;)


Gruß
Andreas
 

Andreas Maier

Moderator
Teammitglied
Sorry, nochmal Offtopic!

schau dir mal diese 2 Links an da wird so einiges erörtert.

http://www.rc-network.de/forum/show...odelle-Limit?p=1719041&viewfull=1#post1719041

http://www.rc-network.de/forum/show...Weiershäuser?p=2495397&viewfull=1#post2495397

kurz zur Motordrehzahl:
Es gibt auch 4:1 Getriebe und Motoren mit mehr Windungen, bzw mehr Magneten
wodurch diese ein wenig niedrigere Drehzahlen haben.
- Drehzahl unter Last ~ 6000U/min x (Getriebeübersetzung)5 = 30.000U/min
-> diese Antriebe läßt man nicht ohne Last laufen !

Ich denke HF und einige andere User beantworten sicherlich deine Frage
betreffend der Standfestigkeit und Alltagstauglichkeit, per PN. :)




Gruß Andreas
 
Oben Unten