Motorkabel löten

Mefra

User
Hallo,

mir ist bei verschiedenen bürstenlosen Motoren aufgefallen, dass die Anschlußkabel nicht verzinnt werden können, Hacker weist sogar in der Anleitung darauf hin, dass die Anschlußkabel nicht gekürzt werden dürfen, da sie nachträglich nicht mehr verzinnt werden können. Das ist aber auch bei Pletti´s so.

Warum eigentlich ???

Kann man diese wirklich nicht nachträglich verzinnen, oder braucht man dafür ein gesondertes Flußmittel, oder müssen die Kabel eine "Mindestlänge" aufweisen

:confused:

Ich habe das Problem, dass die Anschlußkabel gekürzt werden müssen und dann eine max. Länge von ca. 2,5 cm aufweisen.

Kann das zu Problemen führen ???
---------------+
steht mun bei den E-Motoren
HWE

[ 22. Mai 2003, 17:58: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]
 
Der Kupferdraht ist mit einem isolierenden und wärmebeständigen Lack geschützt. Dieser Lack muß vor dem Verzinnen entfernt werden und das ist nicht einfach. Wenn Du den Isolierlack gründlich entfernen kannst, ist ein Verzinnen und Anlöten der Reglerkabel möglich, ohne weitere Nachteile.
 
Hallo,

man nehme eine einfache Abisolierzange (die mit Stellschraube also keine Knipex)stellt sie auf den Durchmesser des Drahts ein und schaabt den Lack vorsichtig ab.

Grüsse

Niko
 
Oben Unten