Motorspannt für hohe Temperaturen,CFK ?

Scrad

User
Hallo,

da sich der serienmäßige Motorspannt in meinem Pylon aufgrund der hohen Temperaturen nach und nach verformt,suche ich geeignetes Material um da was resistenteres einzusetzen.

Alu möchte ich nicht nehmen,da es mir die Wärme direkt an den Rumpf leitet,der was die Temperaturen angeht noch empfindlicher ist.

Was nehme ich da am besten ? Ist CFK deutlich temperaturresistenter als GFK,bzw. welche Plattenqualität muß ich nehmen um da geeignetes Material zu finden ?


Gruß Jörg
 
Ich verwende sowohl GFK als auch CFK Spanten. Bei meinen Speedmodellen werden die Motore so heiß, daß man sich an den Präzispinner die Finger verbrennt! Den Spanten ists egal. Nur tempern oder heißhärten sollte man.

Die käuflichen Platten von verschiedenen Modellbaufirmen sind vermutlich getempert und dürften dein Problem auch lösen.
 
CFK Platte mit Heitzebeständigem Harz(R&G) laminieren und tempern.Dann deinen gewünschten Spannt ausschneiden .Einkleben und fertig.
 
cfk & Wärmeleitfähigkeit

cfk & Wärmeleitfähigkeit

Hallo,
cfk leitet Wärme sehr gut. Man kann es schon beim Schleifen merken. Obwohl der Schleifkörper besser packt als bei gfk-Platinen wirds ganz rasch so heis an den Fingern, dass gekühlt werden muss. gfk-Platinen können schon vom verbrannten Harz ausgefranzt sein - man kann auch kleine Teile noch mit den Fingern halten. Die Wärme wird kaum abgeführt, weshalb die Scheifstelle eben auch ziemlich flott überhitzt. Ganz gezielt eingesetzt entstehen so allerdings super Klebeansätze.

Zum Thema: Ein cfk-Spant sollte deshalb auch mehr Wärme vom Antrieb aufnehmen und entsprechend weich werden.
Im Gegensatz zu gfk-Platinen zeigte mein cfk-Material in der Qualität eine - naja nennen wir es mal Streuung.
Auch deshalb bin ich wieder auf gfk, bzw. Aluaufnahmen umgestiegen.

Innenläufer neigen beim pausenlosen Betrieb (...nur Lipo wechseln und weiter gehts...) auch dazu, recht warm zu werden. 100° sind beim zweiten oder dritten Flug schnell erreicht, auch wenn´s beim ersten Flug gerade mal 60° waren. Ein termisch scheinbar robuster Antrieb kann da schnell überhitzen und natürlich auch den Spant weich kochen.

Vielleicht war der verzogenen Spant ja auch ein Wink mit dem Zaunpfahl...

Grüsse
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten