Multimaster von Lidl

Hallo,

Bei Lidl gibt es ab dem 7.2.13 diesen: http://www.lidl.de/de/PARKSIDE/PARKSIDE-Multifunktionswerkzeug-PMFW-280-A2 Multimaster. Ich finde den Preis ganz interessant und schon öfters mit dem von FEIN gearbeitet und die Möglichkeiten sind faszinierend! Klar kann man bei bestem Willen die beiden nicht miteinander vergleichen, aber das System ist das gleiche.

Was Haltet ihr davon? Meint ihr, der taugt was? Habe keine Riesen Erwartungen an das Ding und werde jeden Tag 10 qm schliefen, sondern so für kleine Sachen aus Holz oder Lackierungen abbekommen.

Gibt es dafür auch außerhalb von Lidl Zugehör?

Hat evtl jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Lg Max
 
Hallo Max,

das Teil hab ich auch, hat es schon ein paar mal bei Lidl oder Aldi gegeben.
Es ist für den Hausgebrauch nicht schlecht, aber ich bekomm nirgens die Schneideblätter.
Es ist ein anderes System als das vom Multimaster. Evtl passen noch andere Marken, aber ich bin
noch am Suchen. Liedl bietet ein Set mit verschiedenen Blättern an, aber das kostet soviel
wie das Gerät.

Gruß Franz
 
Hallo Franz,

Das ist mir auch aufgefallen, habe Lidl nach einer Stellungnahme gebeten und werde heute hoffentlich Nachricht erhalten:)
Ich denke für so kleinere Sachen reicht der aus
 
Sehr geehrter Herr Janssen,

vielen Dank für E-Mail.

Gerne teilen wir Ihnen mit, dass die Ersatzteile in jedem gut geführtem Fachgeschäft nachgekauft werden kann.

Bei spezifischen Ersatzteilen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen weiterhelfen und stehen Ihnen für eventuelle Rückfragen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Lidl-Shop
Kundenservice
i.A. Gerald Müller

Klingt ja ganz gut, hoffe nur dass die Aussage stimmt
 
Klingt ja ganz gut, hoffe nur dass die Aussage stimmt
Und welches Fachgeschäft führt Parkside?? Kenne keins. Ich würde mir das gut überlegen, mit den Billigmaschinen fällt man eigentlich immer auf die Nase. Fein MM oder Bosch GOP 250, sind beide teuer, aber das Geld ist nach 10-15 Jahren zufriedener Arbeit wenigstens raus. Meine Meinung!

Gruß Christian
 
Und welches Fachgeschäft führt Parkside?? Kenne keins. Ich würde mir das gut überlegen, mit den Billigmaschinen fällt man eigentlich immer auf die Nase. Fein MM oder Bosch GOP 250, sind beide teuer, aber das Geld ist nach 10-15 Jahren zufriedener Arbeit wenigstens raus. Meine Meinung!

Gruß Christian

So sehe ich das auch. Habe schon den Großteil meines "Maschinenparks" von Billig auf Bosch in Blau umgestellt. Bin bisher sehr zufrieden mit dieser Entscheidung. Ich denke, es ist besser mal ein bisschen zu sparen und sich dann eine qualitativ hochwertigere Maschine zu kaufen als alle 2 Jahre wieder son Billigkram. In meiner Verwandschaft sind immer noch Bosch Industriemaschinen (Flex und Bohrmaschinen) und sogar Makita-Akkuschrauber im Einsatz, die eigentlich schon ins Museum gehören. Die haben ihr Geld ganz sicher schon verdient.
Ich denke als Heimwerker bekommst Du eine Industriemaschine kaum kaputt - solange Du sie bestimmungsgemäß einsetzt. Kauf Dir eine gute Maschine, dann ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit die letzte, die Du kaufen mußt. Billig ist meistens zu teuer.

Gruß

Stephan
 
Ja das sieht nach der alten Werkzeug Befestigung von Fein aus (Imbusschraube die man dann alle 2 Stunden nachziehen darf)
Nicht umsonst hat Fein damals das Werkzeugaufnahmesystem von schrauben auf Quick Snap umgestellt (oder wie das auch immer heißen mag) Werkzeugwechsel im Schnellspannfutter ist was tolles, vorallem als Heimwerker der öfter das Werkzeug wechselt als ein Handwerker da dieser oftmals mehrere Maschinen hat ;-)

Ein gut gemeinter Rat von mir als Handwerker...nimm nen Fein Multimaster und werde den Rest deines Lebens Glücklich!
Ich selbst hab 3 Stück als Elektriker in meinem Besitz....wobei ich immer mindestens einen verliehen habe an Heimwerker die Eigenleistung erbringen wollen in ihrem Heim!
Klar ist das mal schnell der 10fache Preis der da momentan bei BAUHAUS angeboten wird, dafür hast du aber auch Zubehör dabei, die erstmal keinen Wunsch offen lassen. Und das kann auch mal schnell relativ Teuer sein...ergo vergleichen Hilft ;-)
 
... Habe schon den Großteil meines "Maschinenparks" von Billig auf Bosch in Blau umgestellt. ... Ich denke, es ist besser mal ein bisschen zu sparen ... als alle 2 Jahre wieder son Billigkram.

Das ist natürlich unbestreitbar richtig.
Der typische "Heimwerker", der jetzt nicht gerade ein Haus baut, steht immer vor einem Gewissenskonflikt.
Die 299 Euro für die echte FEIN-Maschine und die 29,90 Euro für die Kopie sind halt doch ein gewaltiger Unterschied für einen normalen Famlienvater, der die Ausgabe irgendwie rechtfertigen muss.

Vor allem, da es sich doch um ein recht spezielles Werkzeug handelt, also keines, das der Familienhausmeister regelmäßig braucht.
 
Qualität

Qualität

Ich hatte auch mit so einem Billigteil vom Aldi begonnen.
Nach einem Sperrholz Spant raustrennen und noch bisschen GfK durchtrennen waren die Sägeblätter stumpf. Zusätzlich ist das Gerät durch relativ starke Vibrationen unangenehm zu handhaben.

Nachdem ich richtig genervt war wurde ein Multimaster angeschafft. Diese Investition habe ich nicht bereut. Ich glaube ich habe allein für die nichtgekauften Sägeblätter schon den Mehrpreis wieder drin!

Ich hatte erst Flugzeugsperrholz mit Kohle belegt rauszutrennen. Da stieg richtig der Rauch auf, mit so einem Billigteil keine Chance.
Man unterschätzt oft die Möglichkeiten die ein vernünftiges Gerät bietet.

Gruß
Thomas
 
Meine Meinung, hab schon einige von den Geräten benutzen dürfen.

Die Billigteile taugen nichts !

Der Fein Multimaster ist eine Klasse für sich und kostet ab ca. 170 €, nicht 300 wie hier geschrieben wird.

Eine mittelpreisige Alternative ist der Bosch PMF180

Die Werkzeugqualität macht das Resultat aus, in dem Fall die Sägeblätter/Schleiaufsätze
 
Das ist natürlich unbestreitbar richtig.
Der typische "Heimwerker", der jetzt nicht gerade ein Haus baut, steht immer vor einem Gewissenskonflikt.
Die 299 Euro für die echte FEIN-Maschine und die 29,90 Euro für die Kopie sind halt doch ein gewaltiger Unterschied für einen normalen Famlienvater, der die Ausgabe irgendwie rechtfertigen muss.

Vor allem, da es sich doch um ein recht spezielles Werkzeug handelt, also keines, das der Familienhausmeister regelmäßig braucht.


Hi
das ist noch nicht einmal eine Kopie, sonder nur ein Versuch auf der Welle von Fein (die haben es m I. zuerst gehabt) und Bosch über den Preis einen "Haufen" Maschinen abzusetzen.

Grzß
Olaf

PS: sorry, bischen offtopic :(
 
Fein hat 2 verschiedene Geräte im Programm: ein günstigeres für einfache. leichte Arbeiten und eines für den Rest, wie z.B. Windschutzscheiben am Auto rausschneiden. Deshalb gibt es verschiedene Werkzeuge, mit verschiedenen Aufnahmen.
Ich habe seit einigen Jahren einen Multimaster (die einfache Variante, ich habe den Unterschied nicht erkannt) brauche den (gewerblich) nur für spezielle Arbeiten. Eine Spezialdisziplin ist z.B. Ausschnitte mit wenig Sägeschnitt herstellen, in Ecken schneiden...
Im Hobby finde ich sowas nicht unbedingt erforderlich, ein (Akku) Dremel kann da auch vieles...

Zum schleifen ist ein Multimaster nur in Spezialfällen (Ecken) sinnvoll, zudem nützen die Kanten des Gummitellers und des Klettverschluss schnell ab.
Bosch Werkzeuge passen auf den einfacheren Multimaster, sind teilweise preiswerter als bei Fein.
 
Früher gabs mal 2 Varianten beim Multimaster (war noch die zum Werkzeugschrauben)
Dort gabs einen ohne Geschwindigkeitsregelung und einen mit.

Imho gibt es heute nur noch den mit Regelung, was je nach Material und Werkzeug ziemlich gut ist, da man dann die Werkzeuge effektiver einsetzen kann.

Nicht vergessen oft ist der Unterschied auch die Anschlußleitung...beim MM hat man 5m...damit lässt sichs gemütlich über all Arbeiten ohne dazwischen noch irgendwelche Verlängerungen anzustecken....wers ganz ohne Kabel haben will, nimmt den Akku Fein ;-) Wobei ich nicht weiß wie gut der ist! Erfahrungsgemäß sind das aber ordentliche Kraftvolle Geräte (zumindest bei Akkuschraubern) und spielen in einer Liga von Hilti mit!

Der Preis von 300 Euro ist ein komplett Set im Koffer und jede Menge Werkzeuge dazu...Starter KIts gibts günstiger, muss man aber dann teures Werkzeug zukaufen, wobei sich hier auch im Internet manchmal günstige ANgebote auf tun!

Aber auch hier gilt U get what u pay ;-) Wer es nur für den Modellbau braucht ist es vielleicht etwas Oversized...wenn man noch Heimwerker ist, wird es eine sinnvolle Investition sein.
 
Stimmt, der stärkere heisst (jetzt?) Supercut.
 
keins meiner Modelle hat die Größe, dass ich innen mit einer Fein einen Spant bearbeiten könnte. Gruß funduz

das ist keine Frage der Maschine, sondern des Werkzeugs: bei Fein (und bei anderen sicher auch) gibt es ein etwa 3 cm breites Sägeblatt, wenn man da ein Schleifpapier draufklebt, kann man damit auch in kleinen Rümpfen schleifen. Ich finde die Moosgummischleifteiler zu weich, die Kanten (in dem Fall gerade das wichtigste) nützt schnell ab.

Proxxon Geräte sind immer was feines, wenn sie den Zweck erfüllen, gibts meist nichts besseres, genauso wie bei Fein...;)

Ich warte noch immer auf eine Proxxon Kappsäge für Alu mit einem Schnittbereich von ca. 60x15 mm...die jetzige ist etwas zu klein...
 
Ich besitze einen Fein MM,und kann nur sagen die Aufnahmen von Fein und Parkside sind nicht gleich.

Der Parkside hat auch eine Sternaufnahme, aber die ist feiner gezahnt als beim MM.

Gruss
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten