MX 22 die Dritte

Hallo,
ich möchte mir einen Handsender zulegen und kann mich zwischen der MX22 und der EVO9 nicht recht entscheiden.
Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.
Wie wird das MX22 Menue geführt? Über Codeziffern wie bei der MC 20, oder erklärt sich das Menue von selbst und man kann sorglos ohne Handbuch auf den Platz gehen und einfache Veränderungen vornehmen.

Ist es richtig, dass man für Benzinflug mit Zündspule (ZG 23) mit dem PCM Betrieb auf der sichereren Seite ist?
Würde eine aufwändige Abschirmung der Zündvorrichtung entfallen?

Bisher bin ich MC 4000 geflogen, die EVO9 konnte ich bereits begutachten und finde die Programmführung genial einfach.

Wie sieht es bei der MX22 aus? Werde ich mich nach Studium des Handbuchs mit der Führung zurechtfinden, oder wird man als "durchschnittsbegabter" Wenigflieger schnell überfordert? Die Max. Anforderung wäre ein F3J ler mit 4 Klappen und drei Flugzuständen. Kein Heli.

Ich weiß, eigentlich eine doofe Frage. Habe aber die Erfahrung gemacht, dass ich mich in die MC20 Führung, ohne Handbuch nie richtig einfinden konnte. Es fehlte mir an regelmäßiger Übung um die Codezahlen zu behalten.
Vielen lieben Dank im Vorraus,
Stefan

[ 02. Juli 2003, 15:35: Beitrag editiert von: Stefan S. ]
 
von Stefan: Ist es richtig, dass man für Benzinflug mit Zündspule (ZG 23) mit dem PCM Betrieb auf der sichereren Seite ist?
Hier meine Überzeugung ohne genaue Tests und dergleichen:
Ja

Bisher bin ich MC 4000 geflogen, die EVO9 konnte ich bereits begutachten und finde die Programmführung genial einfach.
Ja, aber die Programmierung und Programmführung der MC4000 ist doch auch genial und einfach, wenn man das Prinzip verstanden hat.
Sie hat aber, wie die EVO kein modernes PCM. In diesem Punkt hat die MX22 ganz klar die Nase vorn und bei Modellen mit Benzinern wäre sie für mich deshalb MX22 die Wahl vor EVO.
Deine Segler kannst Du ja trotzdem mit der MC4000 bewegen, die für einen Mehrklappensegler nach wie vor das Beste hinsichtlich Programmiermöglichkeiten darstellt.
Wie sieht es bei der MX22 aus? Werde ich mich nach Studium des Handbuchs mit der Führung zurechtfinden, oder wird man als "durchschnittsbegabter" Wenigflieger schnell überfordert?
Soweit ich dies vor zwei Wochen bei meinem Kollegen – der eben von der MC20 auf die MX22 umgestiegen ist – mitbekam , ist die Programmierung der MX22 im Gegensatz zur zur MC20 weitgehend selbsterklärend. Sicher gibt es hier kompetentere Leute als mich im Forum, die das beurteilen können.

Ich will Dir da nicht reinreden, aber Deine Fragen sind halt so gestellt, dass man entweder nichts sagt, oder seine unwissenschaftliche Meinung hier kundtut.



Gruss

Kurt
 
Hier meine Überzeugung ohne genaue Tests und dergleichen:
Ja
Hallo Kurt,
das hilft mir schon ein ganzes Stück weiter.

Stimmt, mit der P4000 komme ich eigentlich im Rahmen meiner Erfordernisse auch ganz gut klar, bin mit ihr auch sehr zufrieden.
Zum Motorfliegen habe ich aber festgestellt, liegt mir ein Handsender besser. Ich habe den Eindruck, man steuert einfach viel agiler. Daher die Frage nach der MX22.

Leider habe ich hier wenig Gelegenheit den Sender selber mal in die Hand zu nehmen und mir einen Eindruck von der Bedienbarkeit zu verschaffen. Das was ich an Features benötige, das kann der Sender locker.

Mein Argwohn rührt von den MC20 Erfahrungen (ohne Handbuch geht wenig).
Aus diesem Grunde die etwas diffuse Frage nach der "Eingängigkeit" der Menueführung.
Hast Recht, da kann man nur subjektiv drauf antworten. :rolleyes:

Hab vielen Dank für Deine Antwort.
Viele Grüße,
Stefan

[ 03. Juli 2003, 08:42: Beitrag editiert von: Stefan S. ]
 

bie

Vereinsmitglied
Hallo Stefan,

vor ein paar Jahren hatte ich auch kurzzeitig eine MC20. Die habe ich sofort wieder verkauft und zur MC24 gegriffen und das bisher nicht bereut. (Zwar gibt es bei der MC24 die Code-Nr., aber danach programmiert vermutlich kein Mensch.)

Die Bedienerführung ist in Ordnung und weitgehend selbsterklärend. Bei der MC22 und der MX22 ist das Programmierprinzip gleich (oder sehr ähnlich) wie bei der MC24.

Also sollte die MX22 für dich das Richtige sein.
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Jetzt muss ich mich doch glatt einma outen:
Zwar gibt es bei der MC24 die Code-Nr., aber danach programmiert vermutlich kein Mensch.)
Doch, ich! :D

@Steffen: Wenn du von einer MC-4000 auf eine JR-Anlage umsteigst, wirst du wahrscheinlich zunächst wild fluchen, wenn du dein erstes Modell programmierst. Die Programmierweise ist vollkommen anders angelegt und du wirst viele Ausstattungsmerkmale der MC-4000 leidlich vermissen.
Wenn du dich aber erst einmal daran gewöhnt hast, wirst du viel Freude mit der Anlage haben und feststellen, dass du damit auch immer dein Ziel erreichen wirst.

[ 03. Juli 2003, 13:02: Beitrag editiert von: Arno Wetzel ]
 
Euch beiden ebenfalls herzlichen Dank für die Infos.

@bie,
scheint die Richtige (PCM) zu sein, hab eine bestellt. :)

@Arno,
na dann werde ich meinen Wortschatz jetzt um einige Schimpfworte erweitern müssen und mal richtig fluchen lernen. :D
Nein,..... ernsthaft,.... ich denke, dass es schon irgendwie klappt.
Ausserdem hab ich deine Seite besucht und eine geniale Hilfeanleitung für die mc-22/24 gefunden. Das beruhigt doch immens. :)
Stimmt es, dass die Software der mx-22 gleich der mc-22 ist?

Viele Grüße,
Stefan

[ 03. Juli 2003, 17:56: Beitrag editiert von: Stefan S. ]
 

bie

Vereinsmitglied
Arno,

als ich den Satz geschrieben habe „Vermutlich programmiert kein Mensch mehr nach den Codes ...“ habe ich natürlich an dich gedacht und nur darauf gewartet, dass du dich rührst ... :D ;)
 
So,
halte jetzt die MX-22 in den Händen und bin einfach nur begeistert. :)
Das Gehäuse macht einen grundsoliden Eindruck und alle Schalter scheinen guter Qualität. Einzig die Propgeber sind ein wenig dürftig (eine Marginalie vor dem restlichen Hintergrund).
Der Sender hat ein gutes Handling und die Anordnung sämtlicher Geber ist bequem erreichbar. :) Ich habe den Eindruck, dass das Herz der Japaner für Handsender schlägt und sich hier richtig Mühe gegeben wurde.

Wie gesagt,..........bin richtig begeistert, jetzt gehts ans Handbuch,.........hoffe die Begeisterung hält an. :D
Viele Grüße,
Stefan
 
Kleiner Dämpfer ;) : Die mx-22 ist leider gut 10% schwerer wie angegeben. Eine mc-16/20 ist bei gleichem Akku deutlich leichter.

:) Jürgen
 
Oben Unten