OpenLight - UniLight in Eigenbau

Ja, mein Rechner im Büro kann auch nicht, gesern Abend war es ja mein Rechner im Bastelkeller.
Soll ich noch mit meinem i-Pad zuhause testen ?

LG Thomas
Warten wir mal noch auf eine Reaktion eines Anderen. Vielleicht benutzt Du an allen Rechnern eine Einstellung die dies verhindert.

Du kannst die Videos aber auch einfach runterladen, die sind im "Videos" Ordner auch nochmal gespeichert, damit man sie auch hat wenn man das ganze Paket runterlädt. "Raw" herunterladen und im Player Deiner Wahl abspielen.

Grüße
Sandor
 
Hi , heruntergeladen funktioniert der Viedeo Clip.

Ich habe deinen Sketch auf einen Arduiono drauf gemacht, funktioniert so weit.
Nur : .... die 1. LED auf dem Stripe bleibt Dunkel, wenn man mit 0 zum Zählen beginnt funktioniert es.
Die Umschaltung auf die hohe Blink- Frequenz funktioniert nicht, im Serial-Monitor werden die richtigen Wege angezeigt. ???

LG Thomas
 
Hi , heruntergeladen funktioniert der Viedeo Clip.

Ich habe deinen Sketch auf einen Arduiono drauf gemacht, funktioniert so weit.
Nur : .... die 1. LED auf dem Stripe bleibt Dunkel, wenn man mit 0 zum Zählen beginnt funktioniert es.
Die Umschaltung auf die hohe Blink- Frequenz funktioniert nicht, im Serial-Monitor werden die richtigen Wege angezeigt. ???

LG Thomas


Das umschalten auf Hohe Frequenz ist der "Andere" Ausgang für normale LED/Mosfet, wie im ursprünglichen Script. Die 2812 blitzen da nicht! Wenn Du dies möchtest, dann kopier es dorthin und passe die Pausen an.

Im Serial Monitor steht immer "99" und dann der Richtige Wert. Da ist scheinbar irgendwo ein Tippfehler. Da aber hinter dem 99 immer der Richtige Wert steht, hab ich mich bis jetzt nicht gekümmert.

Bei mir leuchtet die Erste bei "1"- Vielleicht fängt Deine LED Kette bei "0" an, ist ja aber schnell geändert.

Komisch dass die Videos bei manchen gehen und bei manchen nicht. Aber man kann sie ja notfalls runterladen aus dem Ordner.
Danke auch für Feedback dass es funktioniert.

Grüße
Sandor
 
Habe gerade mal in OpenLight_DM4DS_v1_1-Channel_PMW_WS2812_v1.ino geschaut.
Die 99 kommen vielleicht von einer der Ausgaben Serial.print(PWMInput1); in den Zeilen 77, 88, 93, 113, 117 und 168.
PWMInput1 ist ja der Eingangspin Nummer 9; ich denke, dass zur Ausgabe eher der gelesene Wert pwm1 kommen sollte - der wird aber in Zeile 74 direkt nach dem Einlesen schon ausgegeben.

Edit: Habe gerade keine Hardware zum Testen zur Hand, deshalb ohne Gewähr.
 
Die 2812 blitzen da nicht! Wenn Du dies möchtest,....

OpenLight_DM4DS_v1_1-Channel_PMW_WS2812_flash_v1.ino​

das ist doch so beschrieben :

// How does it work:
// On the "PWMInput1" Pin (in my case D9) the PWM from the receiver is read
// with a following IF the position of your source / switch is detected and translated in
// a specific blink scheme / perma light if you want (but look for the heat if you are using high power LED).
//
// In the example:
// full low < 1200 uS = no light at all
// mid range >1200 <1600 = slow blinking
// high range >1600 = fast blinking


genau das was hier beschrieben ist mag bei mir nicht Funktionieren.

LG Thomas
 

OpenLight_DM4DS_v1_1-Channel_PMW_WS2812_flash_v1.ino​

das ist doch so beschrieben :

// How does it work:
// On the "PWMInput1" Pin (in my case D9) the PWM from the receiver is read
// with a following IF the position of your source / switch is detected and translated in
// a specific blink scheme / perma light if you want (but look for the heat if you are using high power LED).
//
// In the example:
// full low < 1200 uS = no light at all
// mid range >1200 <1600 = slow blinking
// high range >1600 = fast blinking


genau das was hier beschrieben ist mag bei mir nicht Funktionieren.

LG Thomas
Thomas,

der Text ist bis auf wenige Ausnahme der vom Original INO File. Muss ich dies wirklich immer auf das letzte Wort ändern? Wenn dem so ist, naja.

Schau doch im "Script" wo die Stelle ist mit den >1600 und dann wirst Du sehen dass dort der "Original" Ausgang geschalten wird.
Wenn Du möchtest dass die 2812er dort schnell blinken, dann kopiere die Zeilen aus der >1200<1600 in die >1600 und passe die Pausen an.

Die Arduino Sprache ist wirklich schnell zu verstehen, wenn der Code schon dasteht und man ihn einfach ändern muss, oder?

Grüße
Sandor
 
Vielen Dank für das neue Projekt. Ich würde ich gerne intensiv damit befassen wollen.
Frage: Welche MOS-FETs nutzt du? Und hast du noch einen Widerstand zwischen dem Ausgang von dem Arduino und dem Gate?

Gruß
Thomas
 
Vielen Dank für das neue Projekt. Ich würde ich gerne intensiv damit befassen wollen.
Frage: Welche MOS-FETs nutzt du? Und hast du noch einen Widerstand zwischen dem Ausgang von dem Arduino und dem Gate?

Gruß
Thomas
Hallo Thomas,

die MOS-FET´s sind im GitHub verlinkt , aber zur Sicherheit hier nochmal: https://amzn.to/3H2bBtz
und wie ebenfalls in Github geschrieben, Platine direkt hinten den Arduino. Bisher keinerlei Probleme, auch ohne Pull up/down.

Viel Spaß beim basteln
Sandor
 
Sehr cooles Projekt!
Ich habe vor Jahren mal was Ähnliches gemacht, allerdings alles mit kleinen LEDs für direkt an den Arduino und auch ohne WS Unterstützung.
Der Part der aber vielleicht für dein Projekt ganz interessant sein könnte werde wäre über SBUS und zwei Kanälen verschiedene Schaltmodis umzusetzen.
Wie ich das gemacht habe kannst, du dir hier anschauen http://peschi.info/2018/08/03/rc-flugzeug-positionslichter-mit-arduino/ vielleicht können wir da ja was zusammenbauen, wenn du magst.
 
Sodele, ich hab mein eigenes Projekt mal wieder gebraucht und da mich etliche Sachen gestört haben, ,hab ich diese geändert.

da ich immer mehr mit den WS2812 LED Strips/ Platten mache, hab ich den Code komplett geändert, was das ansprechen von langen Strips angeht. In meinem Fall 64 LEDs auf einer Platte.

Bisher war der Code so geschrieben dass man jede einzelne LED definiert hat. dies war besonders umständlich wenn man diese einfach alle einschalten/ausschalten wollte. bei 64 LEDs waren dies 64 Zeilen!

Nun ist es anders, Gott sei Dank. Man definiert seine maximale Anzahl (in meinem Fall 64) und die Farbe und schon leuchten ALLE auf und gehen danach auch wieder aus.
Eine einzelne Zeile wo der Wert der Farbe definiert wird, mehr nicht und alle 64 gehen AN/AUS!

Außerdem hab ich noch ein RANDOM Pattern hinzugefügt :)
Eine zufällige "Reihenfolge" in der die LEDs aufleuchten innerhalb einer bestimmten Zeit und dann ausgehen um mit dem "Blitzen" weiter zu machen. Eine Spielerei, aber soll veranschaulichen was man alles machen kann.
Wer es nicht nutzen will oder es ihn nicht inspiriert damit zu testen, einfach raus machen. Ich dachte es ist eine spaßige Abwechslung.

Die Datei ist im GITHUB Repo hochgeladen: OpenLight_DM4DS_v1_64er_RND_-Channel_PMW_WS2812_flash_v2.ino

Viel Spass beim nutzen!
Grüße
 
Hallo zusammen,
ich bin immer noch auf der Suche nach hellen SMD-LEDs in der Farbe Rot und grün. Ich würde diese nebeneinander schalten, um auf ca. 10 W Leistung zu kommen bei kleiner Bauform, um diese in die Randbodenleiste der Tragfläche zu bekommen.
Die runden LEDs mit 1 W oder 3 W habe mich noch nicht so wirklich überzeugt.
Hat jemand einen Tipp?

Gruß
Thomas
 
Ich bin mir nicht sicher, ob Du da am Ende fündig werden kannst: Blau/weiß (und mit angepasster Phosphorschicht auch gelb) haben einen Halbleitertyp, der unempfindlich(er) gegen Temperatur ist. Wird bei Hitze dunkler und lebt kürzer.
Rot/grün ist der andere Typ, der hat das Problem einer Farbdrift bei Temperatur. Somit hast Du dann gelb statt rot, wenn die Kühlung fehlt. Daher sind die LEDs größer, um eine bessere Kühlkörper Anbindung zu ermöglichen - soviel zur Theorie, ich mache allerdings schon 'ne Weile keine Auto Heckleuchten mehr beruflich, möchte nicht ausschließen, dass es inzwischen doch was gibt.

Patrick
 
z.B. eBay-Artikelnr.:174511678853 10W in rot (400-450 lm) und grün (640-700lm)

Kannst natürlich auch PowerTopLed verwenden, da bekommst Du z.B. mit einer LRE6SF mit 125mW 7,5 lm raus - was bei 10W dann 600lm wären. Allerdings brauchen die 80 Leds dann auch entsprechend Leiterplattenfläche.

Grüße Stefan
 
z.B. eBay-Artikelnr.:174511678853 10W in rot (400-450 lm) und grün (640-700lm)

Kannst natürlich auch PowerTopLed verwenden, da bekommst Du z.B. mit einer LRE6SF mit 125mW 7,5 lm raus - was bei 10W dann 600lm wären. Allerdings brauchen die 80 Leds dann auch entsprechend Leiterplattenfläche.

Grüße Stefan

Danke für den Link.
Wenn ich mir aktuelle KFZ-Rück / Bremsleuchten anschaue, dann erscheinen die mir irre hell.
Mir kommt es so vor, dass das gar nicht so viele LEDs sind und dennoch die hohe Gesamthelligkeit.
Weiß jemand, welche LEDs sind solchen Rückleuchten verbaut werden?

Gruß
Thomas
 
UNECE R6 definiert für die Rückleuchten Mindest- und Maximalleuchtstärken. Abgesehen davon darf das nichts kosten ;) , also werden so wenig wie nötig verbaut und das ganze per Lichtleiter optimiert (Abstrahlrichtung, Homogenisierung). Auch die Kühlung ist nicht ohne, da werden teilweise auch auf Alu gebondete Leiterbahnen verwendet.
AMS Osram liefert da durchaus Komponenten und application notes dafür:
Aber auch bei Nichia gibt es vergleichbares.

Grüße Stefan
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten