Optimale Schalterbelegung

Hi Folks !

Ich bin auf der Suche nach der ultimative und einzig absolut wahren Schalterbelegung ;)

Im Ernst: Wie mach Ihr's ?
Interessant für mich sind die Flächenflieger :)

Danke für "Eure" absolut beste Belegung ;)

Grüße Helmut
 

bie

Vereinsmitglied
Hi Schrögi,

für Flächenflieger und MC24-User gibt es definitiv nur ein einziges gültiges Schalter-Set-Up - und das sieht so aus:

• aller Kram in der Mitte der Konsole fliegt raus (Schieberegler, Schalter, etc.) - braucht kein Mensch :D

• Knüppelschalter links schaltet drei Flugphasen: Thermik (hinten), Normal (Mitte), Speed (vorne)

• Knüppelschalter rechts schaltet die Schleppkupplung: zu (vorne), offen (hinten)

• etwaige andere Funktionen wie EZFW bekommen einen eigenen Schalter (aber niemals in der Mitte des Senders, sondern entweder links oder rechts oben (gesehen vom Bediener aus)

Alles klar? ;)
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Stimmt, das ist ein viel diskutiertes Thema auf den Flugplätzen, vor allen Dingen, wenn sich Anfänger hier die Meinungen der erfahrenen Piloten einholen. :)
Ich sehe das wie folgt:

Die ideale Schalter sind m.E. Knüppelschalter, in welcher Form und Ausführung auch immer. Man kann sie blind erreichen und ihre aktuelle Position ertasten, natürlich vorausgesetzt, dass man Pultflieger ist. Am besten, auf jedem Knüppel einen.
Neben den Flugphasen schalte ich damit alle möglichen Funktionen, wie Landklappen bei Motormodellen, Einziehfahrwerk, Schleppkupplung, Autorotation u.ä. Man ist jederzeit im Bilde und kann im Notfall sofort reagieren. Es gibt nichts besseres.

Viele Funktionen versuche ich auch zu automatisieren, spezielle Mischer oder auch eine Umschaltung Dual-Rate/Expo, wenn sie dann erforderlich sein sollte, werden mit automatischen Schaltern (Geberschaltern) ausgestattet. Dies hat auch einen kleinen, weiteren Vortei: Ein mechanischer Schalter kann auch einmal seinen Dienst einstellen, ein automatischer Schalter niemals. :rolleyes:

Bei der Suche nach der optimalen Schalterbelegung wirst du wahrscheinlich niemals fündig werden. Gerade bei Allround-Piloten (Segler, Motormodelle, Hubschrauber) kann nur in einem geringen Umfang eine Schalterbelegung standatisiert werden. Abgesehen davon gibt´s, wie die Knüppelbelegung, keine richtige Schalterzuordnung.

[ 17. Februar 2004, 11:28: Beitrag editiert von: Arno Wetzel ]
 

Steffen

User
Alles Unsinn!

Also nee Leute, die optimale Schalterbelegung kann man doch nur in der optimalen Fernsteuerung einsetzen, in einer nichtoptimalen Fernsteuerung könne Schalter ja schlecht optimal sein, oder?

Also, die optimale Fernsteuerung ist natürlich eine Jeho... ääh Multiplex 4000

Ciao,


Hey, wo bleibt dabei das optimale Modell?
 

Harm

User
Was mir sehr gut gefällt ist das folgende. Ich habe eine kleine Taste eingebaut auf das Untergehäuse bei meinen FC18 handsender direkt an meinen Zeigefinger wenn ich den Sender normal festhalte. Es ist ein kleine vielleicht 2 mm dicken Stift das nur 1 mm eingedrückt werden muss und bei loslassen wieder zurückfedert. Während ich meine Daumen normal auf die Knüppeln habe und steuere kann ich jederzeit diese Taste eindrücken ohne weiter nachzudenken oder zu suchen. Diese taste ist als normaler ein/aus Kanal im Sender angeschlossen.
Ich benutze die Taste bei Seglerschlepp um das Schleppseil zu entkoppeln, wirk immer direkt auch wenn es mal brenzlich wird.

Bei meine Elektrosegler habe ich den Motor normal auf den Gasknüppel und habe das Querruder hochfahren zum landen auf diese Taste. Die Bremswirkung der Querruder ist nicht berauschend so das Vollausschlag, mit höhe direkt richtig dazugemischt, immer zu gute Ergebnisse führt. Wenn der Landung mal zu kurz wird ober es wird überschossen: Taste los und gas rein und ich fliege weiter.

Früher hatte ich einen Kippschalter zum Schleppseil entkoppeln oben auf den Sender. Den Schalterhebel hatte ich verlängert mit ein Stück Silikonschlauch. Wenn ich dann im Notfall schnell entkoppeln muste fegte ich schnell mal über den Sender und fertig.

[ 17. Februar 2004, 12:52: Beitrag editiert von: Harm ]
 
Hi Folks !

Danke für Eure Infos. Schön zu sehen, dass andere ähnliche Gedanken haben :) Da ich ein Fan der 3-stufen Knüppelschalter bin, ist (und bleibt) für mich die Flugpahsenauslegung wie sie bie beschreiben hat das A&O. Bei mir is es halt Start-Flug-Landung (links) und Speed-Normal-Thermik (rechts) Der Rest ("Einzelfunktionen" die nicht durch Start/Flug/Landung bestimmt sind) werden durch normale Schalter (links/rechts aussen) wie bie und auch Arno schon geschrieben hat gesteuert. Die Schleppkupplung auf den Schalter am Knüppel habe ich auch schon überlegt. Mach ich aber weiterhin über einen "normalen" Externschalter.

@Steffen: :D :D Kannst Du das argumentativ überhaupt durchhalten ? Ich mein die optimale Schalterbelegung kann es nur in der optimalen Anlage geben ? Z.B.: Sei X die optimale Anlage mit einem optimalen HF Modul Z und Y eine beliebige aber optimale Schalterkonfiguration. Jetzt nehme ich aus der optimalen X das optimale HF Modul Z raus (während des Fluges) :D Folge: Der Flieger stürzt ab (tut er das nicht, ist Z redundant :D ). Daraus folgt: X ohne Z ist suboptimal, während X weiterhin optimal ist. Insgesamt konvergiert eine nicht optimale Anlage X' mit einem optimalen Schaltersetup Y gegen suboptimal ;) Was letztlich bedeuten könnte: Die optimale Schalterbelegung ist mindestens genauso wichtig wie ein HF Modul ;)
Oder anders: Wenn Du nicht die optimale Schalterbelegung hast, dann brauchst gleich garnicht fliegen :D

Grüße Helmut

[ 18. Februar 2004, 14:45: Beitrag editiert von: TurboSchroegi ]
 

Steffen

User
Wenn Du nicht die optimale Schalterbelegung hast, dann brauchst gleich garnicht fliegen
Genau. Das optimale Modell darf aber auch niemals fehlen.
Grundsätzlich sind nur Gesamtsystem mit jeweiligem Optimum gesamtoptimal.

Auch der optimale Quarz für den optimalen Kanal darf niemals fehlen.

Bleibt nur die Frage, ob Nebenoptima reichen, oder ob das Hauptoptimum zwingend vorgeschrieben ist :)

Ciao, Steffen

Am Rande: aus ergonomischer Sicht ist das eh alles ganz anders und natürlich nur unter Berücksichtugung der optimalen Steuerfunktionen zu bewerten.
 

punk

User
Welcher Schalter wo?

Bei mir:
links vorne: Termik/Normal/Speed
rechts vorne: Motor An/Aus für Elektrosegler
linker Knüppelschalter: F-Schleppkupplung

Vario und Kreisel (leider)auf der Mittelkonsole

Ich habe eine langjährige Schalter-Umrüst-Orgie hinter mir, hoffentlich gewöhne ich mich an die jetzige konstellation.

Wichtig ist (für mich) folgendes:
1. F-Schleppkupplung immer am Knüppel, alles andere ist Mist, denn es verlängert die Aktivierungszeit und führt zum Loslassen eine Knüppels!
2. Die Schalter oben links und oben rechts immer in langer Ausführung, sonst greift man zu häufig daneben.
 

bie

Vereinsmitglied
Und trotz aller Optimierung und Standardisierung:

Bei manchen Modellen muss man anders belegen als gewohnt - und dann gibt es noch die Störungen zwischen den Ohren, zum Beispiel, wenn man im F-Schlepp kurz nach dem Abheben das EZFW einziehen will und stattdessen die Schleppkupplung öffnet ... :D :D :D
 
Oben Unten