OS Max 10ccm 4-Takter (ich glaube FS 61)

Hallo liebe Community,
ich habe seit einiger Zeit den oben beschriebenen Motor in einer Simprop Antares, allerdings will er nicht so richtig laufen. Das Anlaufverhalten ist TOP, jedoch spuckt er ein wenig wenn er niedrig dreht und wenn man dann schnell Vollgas gibt geht er aus. Wenn man den Flieger im Leerlauf senkrecht hebt, wird der Leerlauf niedriger und geht dann aus (innerhalb von 10 sekunden schätzungsweise).

Jetz meine Vermutung: Kann es sein dass man die Gehäuseentlüftung schließen muss oder kann es sein, dass ich eine neue Glühkerze brauche? Welche Glühkerze wäre denn die Beste wenn man das so sagen kann? Und muss man das Motorengehäuse ab und zu extern schmieren oder gelangt irgendwie ein bisschen Sprit aus dem Zylinderraum und schmiert die Kurbelwelle etc. ?

Gruß
Niklas
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Hallo Niklas,

ein Bild des Motors und des Einbaus wäre hilfreich. Aber ein paar Sachen kann ich schon mal anbringen: Die Kurbelgehäuseentlüftung niemals verschließen (auch nicht als Drucktank missbrauchen wie ich damals ;)), Propeller mit höherer Masse (APC, Master Airscrew etc.) verwenden und warum hält man ein Modell mit im Leerlauf tuckerndem Motor senkrecht? Das macht man nur mit Vollgas ;). Ach ja, ein Motor, der beim schlagartigen Gasgeben ausgeht, leidet entweder unter einer verlöschenden Glühkerze (Stegkerze oder heißere Kerze hilft) oder einem zu schnellen Gasservo. Lösung: 4-Takt-Kerze verwenden (Achtung, es gibt bei O.S. verschiedene Längen!), oder aber einfach etwas langsamer Gas geben - oder trittst Du im Auto das Gas mit einem Schlag nach unten?
 
Hi Niklas

Lege mal den Druckanschluß zum Tank und versuche es nochmal. Kann auch die Zuleitung zum Motor zu lang sein oder der Querschnitt von Schlauch zu klein. Und kontroliere mal das Tankpendel

Bin auch dabei meinen 20 er OS S 4Takt einzustellen. Da heists halt nur ausprobieren hilft.
Neue 4Takt Kerze habe ich mir auch geholt. 15 Euro !!!
 
Hallo, erstmal Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe mir nun eine neue F-Kerze gekauft, hat bei dem Händler meines Vertrauens allerdings "nur" 11 € gekostet. Als Pendel habe ich ein Messin-Sinterpendel von Conrad im Einsatz. Dem Tip mit dem Schlauchquerschnitt werde ich auch einmal nachgehen.

"warum hält man ein Modell mit im Leerlauf tuckerndem Motor senkrecht?" (Zitat)

Nunja, mir ist er schon zu oft bei einem Turn oder im Senkrechten Steigflug asugegangen, deshalb würde ich mich sicherer fühlen wenn er in allen Lagen alle Gasänderungen gut annimmt. Ansonsten hast du natürlich recht ^^

Gruß
 
Oben Unten