Qualitativ guter ARF Urlaubs-Wasserflieger

Hallo
Der Jahresurlaub steht wieder an und wie jeder Jahr möchte ich mir einen neuen Wasserflieger für den Grundlsee kaufen. Will nicht bauen, muß flugfertig sein und nicht zu häßlich.....auch kein Hydofoam mehr. Da es jährlich neue Modelle gibt, hoffe ich, das ihr mir was passendes in der ARF Bauweise empfehlen könnt, was gut fliegt, qualitativ gut ist und dazu möglichst leise ( kein Pusher wie Icon A5 mehr oder so :D ). Akkus kaufe ich entsprechend, aber sollte so max 4s , besser die üblichen 3s mit ca. 2400mah sein.
14 Tage sollte er ohne Ausfall überstehen, was die letzen 15 Jahre eigentlich kein Modell bis auf die gute alte Mini Mag geschafft hat ( Kein Sturz oder Notwasserung...immer nur technische Defekte).
Vielleicht habt ihr ja einen Tip für mich, was ein gute Anschaffung wäre.....

Gruß
Andi
 
Ich denke, das wird schwer, da die technischen Ausfälle ja eher von der Arbeit nach dem "ARF" ausgehen;)
Ich würde kein fertiges Flugmodell ohne Nachhilfe ins nasse Element entlassen. Wirklich keins.
Was ich jedoch in Sachen Zuverlässigkeit zu"fair"lässig sagen kann, ist, je kompakter, desto besser. Jedes Klimbim an nem Modell ist eine potentielle Fehlerquelle. (z.Bsp. filigran angesetzte Schwimmkörper oder merkwürdig verdrahtete Schwimmergestelle etc.).
In welche Richtung soll es denn gehen? Spannweite? Schaum? Budget? Scale?
 
Hi

Soll einfach ein Zweckflieger für den Seeurlaub sein...also nichts mit viel Scale oder Klimbim. Das mindert nur unnötig die Robustheit und Flugeigenschaften. Je einfacher und unkomplizierter um so besser. Da der Flieger nach den 14 Tagen eh wieder weg kommt, will ich natürlich nicht die Welt dafür ausgeben und Größenmäßig sollte er ab 1,10m max ca. 1,50m sein.....kleiner wohl eher besser weil handlicher im Wohnwagen zu verstauen und besser mit den billigeren 3s Akkus zu fliegen.
Ich hattedie letzten Jahre u.a. auch eine Seawind, die mir von der ganzen Art her eigentlich sehr zusagte.....die war damals aber von Hype und von so unteeirdischer Qualität, das ich mich an so eine gar nicht mehr rantraue.....obwohl es jetzt ja eine hochwertigere geben soll ( u.a. von Yuki vertrieben )...habe aber keine Erfahrungswerte damit und hier auch nichts groß drüber gelesen. Ähnliches Modell war eine Tidewater. die allerdings im Antriebsbereich zu schwach gebaut war und somit der Motor usw. dauernd locker ging usw.....
Ich hätte also gerne mal was, das andere schon in Dauererprobung als sehr robust getestet haben....denn zum testen und probieren ist der Urlaub halt zu kurz und einen richtig guten Wasserflieger auf die Beine zu stellen ist für mich unrentabel.

Gruß
Andi
 
Hmm, wie wäre es mit einem dieser vielen Deltas wie Ripmax Dragonfly, HK Skipper(XL) ... wobei man auch hier alles kontrollieren muss und ein wenig Feuchtigkeitsschutz für die Elektronik auch angebracht ist.
Oder wenn du doch einen Abend am Basteltisch einrichten kannst, nen Puddlestar von RCF? <- ist mal was ganz anderes.
Ich habe mir vor für Plau am See die Tundra bei HK gekauft und bin auch davon sehr angetan. Wenn man die Verbindungsschrauben durch 3x12er Spax ersetzt (natürlich die Löcher dann entspr. mit 2,4mm aufbohren, sonst platz es:eek:) dann ist das Ding in 2 Min komplett zerlegt und ebenso schnell wieder aufgebaut.

Es gibt noch 1000 andere Möglichkeiten, die fallen mir nur eben ein, weil ich weiß, dass sie auf dem Wasser gut funktionieren und robust sind.
 
Hi
Ich bin jetzt doch wieder eher Richtung einer Seawind gepolt, aber wenn, dann von Yuki ( Eh alles die gleichen, ob Ripmax/Hobbico/ Yuki etc) Die aktuellen Modelle scheinen erstaunlich wenig Probleme zu machen.
Die neueren Modelle von Horizon Hobby /E Flite / Parkzone finde ich leider lange nicht mehr so gut wie die gute alte T28 oder so...die verlassen sich jetzt nur noch voll auf ihr Stabisystem und vergessen dabei Grundregeln wie EWD/ Motorsturz/Zug und passende Schwerpunkte etc. Die Modelle sind ohne Stabi oft fast nicht mehr fliegbar, weil grottenkrumm konstruiert und gebaut ( geschäumt) ...Schade um deren guten Ruf...hatte öfters mal so ein Zwischendurch Modell gekauft, aktuell fliegt mein Sohn die Commander, welche aber auch sehr gewöhnungbedürftig fliegt.
Die Dragonfly Deltas o.ä. sind schon sehr häßlich :rolleyes:...auch wenn ich in erster Linie einen Zweckflieger suche und keinen Scaler;)... die sind für mich aber auch deswegen nichts, weil die Elektronik/Servos zu nah am oder fast im Wasser sind und da doch oft Probleme machen ( Trotz Spezialsprays) Die Erfahrungen habe ich jedenfalls aus meiner Hydroplanephase.

Gruß
Andi
 
Hi
Die große Parkzone Icon A5 hatte ich schon. Tolle Optik, Detailschön gemacht, flog auch sehr gut ....aber so LAUT:eek:
Andere Props brachten da auch nichts.....ist halt ein Pusher.
Diess Teil beim Abendflug an einem romantischen Bergsee....da fallen vor Schreck die Steinböcke aus der Felswand :rolleyes::D Muß schon was mit Motor nach vorne sein. Ein Impellerwasserflieger wäre mal was neues...die aktuellen Impeller sind extrem leise geworden :cool:

Gruß
Andi
 
Wasserflieger für den Urlaub...

Wasserflieger für den Urlaub...

Hallo Andi,

falls du eher in Richtung Flugboot suchst, kann ich die Seawind von St-Model (146 cm Spw.) empfehlen (auch unter den Labels Flyzone, T2M, Yuki erhältlich) - fliegt perfekt "aus dem Karton heraus" ohne jede Änderung.
Soll es ein Flugboot mit mehr als einem Motor sein (super auf dem Wasser manövrierbar mit differenzierter Motordrehzahlsteuerung), bietet sich die Dynam Catalina mit 147 cm Spw. (im "Navy" oder "Rescue"-Design erhältlich) an. Bei diesem Modell macht man sich das Leben (speziell das Abwassern) etwas leicher, wenn man die Stützschwimmer um ca 2 - 4 cm kürzt und etwas anstellt.

Für Schwimmerflugzeuge gibt es derzeit sogar 3 interessante Angebote, die deine Vorgaben recht gut erfüllen:
Cessna Skylane mit 121 cm Spw. (ehemals Hype, jetzt ST-Model, Modster, Team One,..) inkl. Schwimmer
Beaver mit 152 cm Spw. (Robbe, ST-Model, T2M, Flyzone, Team One, Yuki,..) inkl. Schwimmer
Maule M7 mit 150 cm Spw. von E-Flite inkl. Schwimmer (mit Wasserruder und bereits eingebautem Servo)

Erfahrungsberichte zu allen genannten Modellen gibt es hier: LINK


Gruß

Johann
 
Witzig, dass hier noch keiner den Multiplex Shark ins Rennen geworfen hat.
Diesen hab ich im Urlaub immer mit. Frisst kein Brot und man hat noch Platz im Kofferraum für die Kostbarkeiten von Frau und Kindern. ;)
Den kann man senkrecht erden und immer noch wieder fit machen.

(die eingefleischten Wasserflieger dürfen mich jetzt ob des Vorschlages gerne steinigen) :D
 
Witzig, dass hier noch keiner den Multiplex Shark ins Rennen geworfen hat.
Diesen hab ich im Urlaub immer mit. Frisst kein Brot und man hat noch Platz im Kofferraum für die Kostbarkeiten von Frau und Kindern. ;)
Den kann man senkrecht erden und immer noch wieder fit machen.
Er hat den Vorteil, daß man ihn auch ohne Schwimmer an Land fliegen kann. Am Wasser ist er aber nicht so der Überflieger. Ohne Änderungen etwas mühsam. Mit Änderungen brauchbar. Aber ich fliege ihn meistens nur als Beweis, daß es geht :-). Ist nicht gerade eine Meisterleistung von MPX.
Wenns was kleines sein darf, die UMX Icon. Geht überall, auch bei etwas Wind.

RK
 
Hallo Andi,

falls du eher in Richtung Flugboot suchst, kann ich die Seawind von St-Model (146 cm Spw.) empfehlen (auch unter den Labels Flyzone, T2M, Yuki erhältlich) - fliegt perfekt "aus dem Karton heraus" ohne jede Änderung.


Gruß

Johann

Hi

Ja, die Yuki Seawind ist aktuell mein Favourit. Vor allem weil auch auf Land nutzbar.
Die von Hype war qualitativ grottenschlecht, aber hat mir vom Flugverhalten/Flugbild/Start-Landeverhalten usw doch gut gefallen.
ARF -Schwimmermodelle machen oft Probleme mit instabilem Fahrwerk /unausgewogenen Schwimmverhalten usw....daher doch eher unkompliziertes Flugboot.
Die MPX Flieger sind allg. nicht so mein Ding, schauen doch alle irgendwie arg nach Spielzeug aus.....obwohl die gut fliegen mögen;)

Danke für eure Tipps

Gruß
Andi
 
Seawind

Seawind

Hallo,

ich kann dir die Seawind sehr empfehlen.
Habe sie selber letztes Jahr kurz vom Urlaub nach Schweden mitgenommen.
Klasse wie man vom Strand aus ins Wasser fahren kann und umgekehrt.
Nur muss man aufpassen beim durchstarten den sie geht beim Gas geben sofort auf tiefe.
Wenn du im Salzwasser fliegen willst wurde ich dir raten alle Schrauben zu fetten.

Viel Spaß

Eddy
 
Bei HobbyKing hab ich gerade gestern eine Bushmaule mit Ballonrädern und optionalen Schwimmern und Skiern gesehen. 1,70m Spw. 4-6S, bezahlbar, alle >Servos Motor und Regler eingebaut. Lieferbar aus dem EU- Shop in Holland

Jörg
 
Hallo Ihr--
Danke für eure Tipps....tendenziell geht´s Richtung der Seawind. Ist am unkompliziertesten und schaut dazu noch gut aus.
Für die HK BushMaule habe ich das Schwimmerset nicht gefunden...was kostet das ? Bzw ist es speziell für die Maule oder universal ?

Gruß
Andi
 
Direkt bei der Maule gibt es unten den Reiter "Optional" dort ist der Schwimmer für 30$ für die Maule.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten