RC-Network gärtnert

Nach nunmehr 15 Jahren durfte ich auch das erste mal Walnüsse ernten.
Aber ich glaube, jetzt wird´s besser.:D
Am Ende war der Korb voll. 👍
 

Anhänge

  • Nüsse.jpg
    Nüsse.jpg
    668,2 KB · Aufrufe: 55

Robinhood

Vereinsmitglied
Das ist etwa ein Fünftel unserer diesjährigen Tomatenernte, wegen des Kälteeinbruchs zum Nachreifen im Wohnzimmer:

471B20C1-667C-454A-BAAF-8457D5A9F9A6.jpeg


Nach dem Tomatentotalausfall im letzten Jahr ist es heuer schon fast etwas zu viel des Guten 😀. Salat- und Snackgurken waren gottseidank schon vor den Tomaten dran, sonst wäre es unübersichtlich geworden. Aber jetzt melden sich der Kürbis, die Feuerbohnen, die Kartoffeln, der Lauch, der Mangold…iss mich…ISS MICH!!!!
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Da empfiehlt es sich, Nachbarn und Freunde zu beglücken! ;)
Allerdings hat bei uns fast jede/r einen Garten und Überfluss in der Erntezeit. Da hilft nur haltbar machen oder kompostieren.

Wobei ich mir das haltbar machen dadurch spare, daß ich z.B. Möhren, Ranen und Lauch in den Balkonkästen lasse. Auch im Winter finden sich frostfreie Tage für die Ernte. Auf dem Balkon gibt es keine ungebetenen Mitesser wie Rehe, Hasen oder Maulwurfsgrillen.

Servus
Hans
 

Robinhood

Vereinsmitglied
Bei uns ist es heuer so. Aber auch bei den Chillis gibt es heuer wesentlich weniger.
Oh, das sieht nicht so toll aus :(. War es die Trockenheit? Im Alpenvorland gab es gottseidank noch gerade so ausreichend Regen für's Gemüse.
 

Robinhood

Vereinsmitglied
Das darf ich meiner Frau nicht zeigen, sonst muss ich sowas auch bauen 🙈. Just for interest: Sind die Hochbeete zum Erdreich hin offen? Tauscht Ihr die Erde in den Beeten von Zeit zu Zeit aus?
Hallo Robin,
im Prinzip offen, aber Mäuse 🐭 sollten da von unten nicht rein kommen können, durch Drahtgitter oder so.
Die Füllung fällt im Jahr so 5-10 cm, immer schön nachfüllen. Nach so 5Jahren sollte man einen kompletten Neuaufbau durchziehen.
Immer schön den strukturierten Aufbau der Füllung beachten. 🥒🌶️🥒
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Jetzt sind wir schon in der zweiten Novemberhälfte, und die Tomaten auf dem Balkon sowie die Paprika und Peperoni leben immer noch. Ich gärtnere ja schon länger an diesem Fleck, aber so spät haben die Frostempfindlichen noch nie ausgehalten. Es gab schon gelegentlich Bodenfröste, aber an Haus und Garage blieben die Temperaturen wohl immer knapp über Null. So bleibt mir weiter nix übrig als mich mit Tomaten und Paprika abzufüllen, gewürzt mit diversen Peperoni.

Wer an die Planung des nächsten Gartenjahres denkt, dem könnten eventuell Bauernregeln helfen. Wie hilfreich allerdings diese aus dem Biermösl sind, das möge jeder selber entscheiden. ;)

Servus
Hans
 

Robinhood

Vereinsmitglied
Und hod der Hans an Balkon voller Tomaten an Martini,
freid er se wia a Schellnkini,
und weil er woass, daß boid Enrtezeit is fürn Zucchini 😁
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Nach nunmehr 15 Jahren durfte ich auch das erste mal Walnüsse ernten.
Aber ich glaube, jetzt wird´s besser.:D
Am Ende war der Korb voll. 👍
@WE_1956
Wenn ich mir das Bild vom Korb so anschaue, dann sehe ich sehr verschiedene Qualitäten von Nüssen. Meine heuer gemachte Erfahrung zeigt, daß man mit tagelang am feuchten Boden gelegenen Nüssen wenig Freude hat. Nüsse, die man nach diesen Empfehlungen behandelt, sind nahezu alle von sehr guter Qualität. Würde mich interessieren, wie das bei Deinen Walnüssen ist.

Servus
Hans
 
Halo Hans,
ich habe jetzt bei der ersten Ernte mangels Erfahrung den Fehler gemacht, die Nüsse ein paar Tage zu früh vom Baum zu ernten. Da ging die Schale teilweise noch sehr schlecht ab. Das sind meist die dunkleren. Die sind dann auch noch sehr feucht und müssen so gelagert werden, dass sie gut trocknen können.
Ich bin dann dazu übergangen zu warten, bis die Schalen am Baum aufgeplatzt sind. Dann habe ich die Nüsse regelrecht vom Baum runtergeschüttelt und täglich aufgesammelt. Diese Methode ist zwar etwas aufwändig, hat sich m.E. aber gelohnt.
Davon abgesehen sind die dunklen auch gut brauchbar. Worauf man achten muss ist, dass man, wie auch im von Dir verlinkten Bericht erwähnt, die Nüsse immer gut lüftet und wendet, damit sie nicht anfangen zu schimmeln.
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Danke für die Infos!
So mache ich das auch: Warten, bis die Schalen am Baum aufplatzen, und dann runterholen. Das hilft auch, allzu große Spenden an Krähenvögel zu tätigen. Wenn die mal gelernt haben, wo die guten Nüsse zu holen sind, dann gibt's schnell lange Gesichter und leere Teller.

Servus
Hans
 
Hallo Robin,
im Prinzip offen, aber Mäuse 🐭 sollten da von unten nicht rein kommen können, durch Drahtgitter oder so.
Die Füllung fällt im Jahr so 5-10 cm, immer schön nachfüllen. Nach so 5Jahren sollte man einen kompletten Neuaufbau durchziehen.
Immer schön den strukturierten Aufbau der Füllung beachten. 🥒🌶️🥒
Können wir so bestätigen. Wenn man von innen Noppenfolie an die Bretter tackert, hält das noch etwas länger (wobei das bei uns dazwischen liegt, ohne Folie 4 jahre, mit 6 oder so :))
Aufsatzrahmen von Paletten sind super, es gibt die Ecken auch so, kann man mit anderen Brettern kombinieren, ist billiger. Bei uns ist Terrassen Tropenholz in der Nachbarschaft übrig gewesen, daraus die unterste Lage hilft auch für die Lebensdauer. Angesichts des Wetters muss man diesen Beitrag aber noch 3 Monate konservieren :)
Patrick
 

Hans Schelshorn

Moderator
Teammitglied
Das nenn ich mal ne Überraschung: Petersilie ist die Giftpflanze des Jahres!
Wobei die Wirkung je nach Geschlecht unterschiedlich ist, Zitat: "Petersilie bringt den Mann aufs Pferd und die Frau unter die Erd.".
Zur Beruhigung: das Gift Apiol ist hauptsächlich in den Samen konzentriert. Die übrigen Pflanzenteile kann man bedenkenlos verzehren, solange noch kein Blütenstiel zu sehen ist. Der kommt erst in der zweiten Vegetationsperiode.

Servus
Hans
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten