realistische Turbinenpreise

sagen wir mal so, neu bekomme ich sie im netz für 1569 €. Was würdet Ihr dann bezahlen wenn sie ca. 2 Stunden aufem Buckel hat ? Zubehör Standart mit Ecu 6.0
 
...du bezahlst immer das was sie dir Wert ist. Nicht mehr - nicht weniger.

Wenn einer gaaanz schnell eine braucht und die am nächsten Tag haben muss - dann zahlt der auch mal 1800,-- für son Teil. Wenn einer 14 Tage warten kann, dann halt neu für 1600,--.
Wenn einer ganz viel Zeit hat, dann kann der warten bis einer ganz schnell Geld braucht, und das Bienchen für 1300,-- als Schnäppchen ergattern.
 
2 stunden auf dem buckel sind so roundabout 14-16 flüge. ist wie bei nem gebrauchten kfz, der jahreswagen kostet halt eben einen entsprechenden abschlag gegenüber dem neuen. und da weißt du genausowenig wie der vornutzer damit umgegangen ist...
aber der vorredner hat schon recht, wer es eilig hat und nicht verhandeln kann, der zahlt entsprechende aufpreise auf den tatsächlichen wert.:D
 

DirkL

User
Uha Gebrauchtpreise ist ein sehr gutes Thema, da kann ich einiges über meine Suche nach einer
IQ-Hammer 90+ berichten :) Neu kostest das alles komplett 2075 Euro, gebraucht kriegt man sie
zwischen 1500 und 1600 Euro. Da hat sie gebraucht, neuwertig bis maximal 8 Stunden auf dem
Buckel. So jedenfalls meine Erfahrung nach 3 Monaten Suche ;)

Bei der auch noch in Frage kommenden P80SE sah das alles etwas anderst aus. Hier musst
du inklusive Kerostart ca. 1750 für ein neues Triebwerk hinlegen. Gebraucht, neuwertig 1000
bei Laufleistung um ca. 15h bis 1300 Euro für eine fast neue bis max. 2h.

Ich persönlich habe mir für meine Suche eine Grenze von 1500 Euro gesetz, denn 500 Euro mehr
für eine Neue ist für mich nochmal eine Grenze. Muss ich allerdings nur 300 Euro für eine direkt
vom Werk bezahlen, dann lohnt sich der Gebrauchtkauf in meinen Augen nicht. Wie gesagt Ansichtssache!

Die P60SE kostet inkl. Kerostart etwas über 1800 Euro, ich persönlich würde 1200 bis maximal
1300 Euro dafür ausgeben. Wo wir wieder bei der einen Meinung wären ;)


Gruß
Dirk

...du bezahlst immer das was sie dir Wert ist. Nicht mehr - nicht weniger...

PS: Wohl zu lange getippt :D
Kann man nur zustimmen ;)
 
Und was macht ihr wenn die Biene Schrott ist und trotzdem als fast neu verkauft wurde?

Meine Meinung ist nur neu kaufen oder von jemanden den ihr kennt ( und die Biene auch)!

Was die Jets so kosten glaube ich nicht, dass es da auf ein paar Hundert Euro ankommt!

Und jetzt kanns losgehen :-)

lg Berni
 
aus eigener erfahrung: es gibt viel schrott auf dem markt und auch einige unseriöse verkäufer...
 

IngoH

User
Ich kann oft nicht so recht glauben wenn es heißt: "Nur wenige Minuten auf dem Prüfstand gelaufen". So eine Turbine kostet ja meist so zwischen 2000 und 3000 Euro und von daher sollte so ein Kauf schon gut überlegt sein.
Gibt es eine Möglichkeit (z.B. Tausch der ECU) den "Kilometerstand", ähnlich wie bei einem Auto, zurückzusetzen?
Ich stelle mir das in etwa so vor. Jemand hat zwei gleiche Turbinen, eine mit 50 Stunden und eine mit zwei Stunden Laufzeit. Beim Verkauf der alten Turbine wird die ECU der neuen Turbine mit verkauft.
Bitte jetzt nicht falsch verstehen, es mag tatsächlich Leute geben, deren alte Turbinen nur wenige Laufstunden haben, aber ich kann es mir wie oben genannt eben auch vorstellen.

Ingo
 
In zwei Stunden kann man auch genug falsch machen.

Eine vom Service grundüberholte Turbine ist daher die bessere Wahl als eine mit ein paar Reststunden bis zum Lagerwechsel. Das sollte man auch in den Gebrauchtpreisen einspeisen.
 

Kraftei

User
Ja nee, is klar ne !

Ich muss hier mal für alle seriösen Verkäufer einer gebrauchten Turbine eine Lanze brechen!

Wie gut, dass hier nicht pauschal Käufer einer gebrauchten Turbine verunsichert werden :(.
Anstatt hier pauschale, nichts nützende Aussagen zu propagieren (viel Schrott angeboten, nur wenig billiger als neue Turbinen etc.), solltet ihr lieber Tips geben, wie sich Einsteiger vor schwarzen Schaaf schützen können (z.B. bei älteren Turbinen neue Revision machen lassen, Kostenteilung? Prüfprotokoll der Wartung, Film erstellen, persönliche Übergabe, erfahrenen Bekannten mitnehmen etc.)!

Hoffentlich möchtet ihr nicht mal ganz seriös eine gebrauchte Turbine verkaufen, und ärgert euch dann über tw. dummdreiste Anfragen, ob man das Teil auch für ein Drittel (ist wirklich passiert!) des Angebotspreises abgeben würde.

Außerdem sind's ja bloß "ein paar Hunderter", die eine gebrauchte Turbine billiger ist...
Klar, was kostet die Welt! Hallo? Nicht jeder Jet kostet gleich 10.000 Euro, und bei einem Einsteigerjet und / oder einem Einsteiger in dieses tolle Hobby sind die "paar Hunderter" vielleicht viel Geld, oder enscheiden sogar über Realisierbarkeit oder nicht des Projekts!

Ich bin überzeugt, hinter der Mehrzahl der Turbinenverkäufe stehen ganz plausible, seriöse Absichten. Dass es auch hier schwarze Schaafe gibt, ist klar, aber auf dem Turbinenmarkt wird m.E. nicht mehr oder weniger Schund angeboten, als auf dem restlichen Modellbaumarkt auch.
Man hat das gleiche Risiko; das sollte klar sein (gilt aber auch für gebrauchtes Auto, Fernseher etc.), hat aber auch die gleichen Möglichkeiten, sich vor einem Fehlkauf zu schützen.

Ich habe neulich eine Kolibri verkauft (Käufer ist immer noch glücklich :) ) und aktuell eine Lambert T-51V2 in der Börse.
Ich habe zu beiden Verkäufen einen aktuellen Film eingestellt, so dass sich der Käufer vom einwandfreien Zustand überzeugen kann. Zusätzlich wird das Teil natürlich vorgeführt, wenn Selbstabholung möglich ist. Keine Tricks - kein doppelter Boden.

@ Guenther: ich hatte dir meine fast neuwertige T-51V2 für einen, wie ich meine, fairen Tarif angeboten, aber du sagtest, du hättest ein Angebot über eine P60 (Alter?, Zustand?) für 800 Euro, und fragtest, ob ich da mithalten könne (was ich verneinte).
Wenn die P60 also in Alter und Zustand in einem ähnlichen Bereich, wie meine Lambert war / ist, was gibt's da noch zu überlegen?
Falls dein P60 Angebot wegen Alter/Zustand jedoch nicht vergleichbar ist (oder das Angebot gar nicht existierte, denn warum sonst dieser Beitrag hier?) denke ich, dann war das vermutlich nur ein Versuch, um den Preis für meine Turbine, sagen wir "etwas angnehmer zu gestalten" :D. Ich würde dir das nicht übel nehmen, ist aber nicht realistisch.

Ich lass jetzt noch mal die Hosen runter: Falls du also noch Interesse hast, kannst du (oder jeder andere) meine Bine für 950 Euro haben. Ich denke, das ist für so ein Maschinchen, das noch nie in der Luft war, absolut fair.
Bin übrigens am 17. (Samstag) höchstwahrscheinlich auf der Jetpower.

:) Holgi
 
@kraftei: ich denke mal in diesem forum hier gibt es in der hauptsache seriöse verkäufer. ich hatte meinen größeren reinfall mit der bucht.
klar, es ist optimal wenn man sich mit ausreichend fachkenntnis bei einem probelauf von der bine überzeugen kann, keine frage.
das beste ist jedoch, einfach ein serviceprotokoll aktuellst zu haben, denn auch wenn ich viel von turbinentechnik mittlerweile weiß, versteckte fehler kann ich auch als eigner nicht ohne zerlegende eingangsprüfung sehen.
da das turbinenaufkommen immer mehr zunimmt, sollten sich alle hersteller (es gibt ja schon glaub ich mindestens einen) den einbau eines verplombten id-chips überlegen, der die gesamtlaufzeit festhält. dann ist das mit der ecu-laufzeit nämlich schnee von gestern.
 

Scrad

User
aus eigener erfahrung: es gibt viel schrott auf dem markt und auch einige unseriöse verkäufer...


Muß ich "leider" voll und ganz zustimmen :(

Da ich und aktuell auch ein Kollege seit geraumer Zeit was gebrauchtes suchen/gesucht haben,mußten wir so einige Erfahrungen sammeln.

Grundsätzlich hat irgendwie jede gebrauchte Turbine nur auf dem Prüfstand gelaufen,oder 2 Flüge,oder ganz neu oder was auch immer.Wirklich "gebraucht" sind die irgendwie nie ;)

Wenn dann die Frage nach persönlicher Abholung kommt wirds schon schwer.Kaum Zuhause,Montage,krank ect......geht nicht.

Kommt dann die Frage nach einen Problelauf.............oh mein Gott !

Das habe ich nicht nötig,wöfür auch,kein Kerosin mehr zur Zeit,Lärm im Garten nicht erwünscht in der Nachbarschaft........usw....nee,Probelauf ist nicht.

Auch nett sind die die gerade frisch vom Service kommen.Leider keine Rechnung wegen "war dann billiger" Und anrufen lohnt nicht da der Herr vom Service natürlich bei "Schwarzarbeit" keine Auskunft gibt.


Ecus neu kaufen, tauschen oder auf null setzen ist je nach Typ/Marke problemlos möglich.

Mein /unser Vertrauen in gebrauchte Turbinen geht jedenfalls irgendwie den Bach runter.

Ich kann nur jedem raten niemals blind was zu kaufen.Persönliche Abholung mit Probelauf,und wenn selbst keine ausreichende Erfahrung vorliegt,jemande mitnehmen der das Ganze und hauptsächlich die Laufgeräusche beurteilen kann.

Oder halt von Personen die man kennt bzw. andere kennen und für vertrauenswürdig erachten.

Ist das gute Stück kurz vorm Exitus und muß zum Service,fallen Kosten an die den ganzen Gebrautkauf unrentabel machen.Das lohnt dann einfach nicht.

Meine erste Turbine war eine Wrenn 44 Gold hier aus dem Forum.Ohne nachzufragen bot mir der Verkäufer an die Turbine auf ein Brett zu montieren zwecks Probelauf und sie mir 400 km zu bringen.
Das schafft dann Vertrauen und das gute Stück läuft bis heute nach unzähligen Flügen tadellos.

Danach habe ich nur noch "neu" gekauft,da permanent so Angebote wie oben beschrieben vorlagen.

Es gibt also auch seriöse Verkäufer,keine Frage.Aber leider ist das in gerade diesem Bereich wohl irgendwie eher die Minderheit.

Teilweise sind die Verkäufer dann noch so dumm und wollen Turbinen als quasi neu verkaufen,zu denen sie entweder im selben Forum oder Nachbarforum schon Threads eröffnet haben, in denen Abstürze,Beschädigungen oder nicht endende Probleme bei Lauf/Start beschrieben werden.

Dann findet man selbiges Teil parallel bei Ebay mit völlig anderer Beschreibung,denn da hat der Käufer ja eher was in der Hand wenn "beschissen" wird.

Nee nee,ich bin mit gebrauten Turbinen echt durch.......




Gruß Jörg
 
Also bei ner P60 SE ist die Laufzeit Turbinenseitig in nem Chip gespeichert.
Ich habe meine im Sommer mit 8,5h Laufzeit für 1050 Euro mit Sieb ohne Kerostart und Ventile bekomme. sonst war alles dabei. Ich habe sie persönlich abgehohlt und einen Probelauf mit dem Verkäufer gemacht .
Die Turbine hat mitlerweile 15h drauf, daß ohne Absteller oder ähnliches.

Das sind meien Erfahrungen.
Gruß Jörg
 
@ Kraftei,

es war hier nicht meine Absicht den Preis irgendwie runterzudrücken oder sonstetwas. Ich wollte lediglich wissen, wie aktuell ca. der Preis für ne P60 SE ist.
Ich hatte im Netz ne P60 gefunden für 800 € mit 8,5 Stunden. Was auf einmal seltsam war, der Kerl hat auf die Annonce in English geantwortet und irgendwas von Scheidung und sonstetwas erzählt, ich solle das Geld doch über Wester Union überweisen..... Da habe Ich dem Kerl nein gesagt zum Glück wie Ich es sehe.

Habe heute morgen ne P60 ganz in der nähe von mir gekauft mit 37 Minuten und bin zufrieden.
 

Kraftei

User
Hi Jörg,

die gleichen Geschichten könnte ich die jetzt von ganz tollen Käufern erzählen, die ganz ganz starkes Interesse haben und garantiert vorbeikommen!
Natürlich erst, nachdem sie sich jede kleine Schraube an dem Gegenstand erklären ließen.
Wenn man dann vorsichtig nachfragt, warum auf einmal Funkstille ist, hat plötzlich der Hamster Grippe bekommen und die Tierarztrechnung war so teuer etc etc. :(
Ich weiß nicht, ob diese Leute da auf einmal Angst vor der eigenen Courage bekommen oder was diese Rückzieher im letzten Moment immer sollen...:confused:
(Ist jetzt ebenfalls nicht nur bei Turbinen der Fall)

Holgi
 

Scrad

User
Da muß ich dir auch Recht geben.

Du setzte was in die Börse,wirst mit PN's überhäuft von Leuten die 100% auf jeden Fall kaufen möchten,und letztendlich bleibt dann kein einziger übrig der das Teil wirklich kauft.
Wartest auf Geldeingang usw. und nix kommt.Standardausrede ist dann gerne mal das kaputt gegangene Auto was nun erstmal Vorrag hat.

Das ganze Börsengehampel ist teils wirklich unbefridigend.




Gruß Jörg
 

tomtom

User
Und ich dachte schon es liegt an mir, daß die Leute schon nen Termin zur Abholung ausmachen und dann doch nicht kommen.
Da gibt man sich echt Mühe und wendet lange Zeit auf für Erklärungen, Emails, Bilder, etc. und dann wird noch kräftig verhandelt und zum Schluß kommt doch nix bei rum.
Zum Glück bin ich kein Händler und muß mein Geld mit solchen Leuten verdienen, da würde ich verhungern.

Gruß
Thomas
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten