Schubrohr Durchmesser

zu kleines Schubrohr?
hab nun threads über implodierende Schubrohre usw. gelesen da ich vor einem bestimmten Problem stehe und ich eure Erfahrungen darüber gerne wüsste.

Hab mir einen Diabolus Von RB Voltage zugelegt. Hab ne Jetcat P80-SE mit DM 50mm Auslasskonus. Im Modell ist ein Schubrohr mit nur DM 64mm eingebaut ca.500mm lang. Das Schubrohr im DM vergrössern ist ein Problem da die HLW Steckung im weg ist!
Hab nun viel gelesen und z.B. Wren schreibt Schubrohr minmal DM = 1,5xAusslasskonus. Ich weiss viele verwenden 80-100N Turbinen mit solch kleine Röhchen.Die haben aber meist ein kleineren Auslasskonus da neuers Modell z.B. King Tech oder neuere Jetcat, oder,oder

Habt ihr schon mal eine z.B. P80 o.Ä. mit größerem Auslasskonus an einem 64er Röhrchen betrieben? Problem, oder auf was muss ich achten?

Danke für eure Ratschläge und viele Grüße
Bernhard
 

Heinz234

User
Insgesamt werden oft recht überdimensionierte schubrohre verwendet, denn die sind sehr unkritisch was den Abstand schubdüse/Rohr angeht. Ich nutze beispielsweise bei einer 220er Turbine ein 80mm rohr was 900mm lang ist. Das geht ganz wunderbar und ist leistungsmässig super.
Wenn Du den Abstand sauber einstellst wird die P80 mit dem 64er rohr funktionieren.
 

MarkusD

User
Was sagt denn der Hersteller des Modells ?

 
RBVoltage bzw. Roger meinte, ich solle es mal mit dem 64er Standardrohr probieren und eventuell die Leistung etwas zurücknehmen. Da die P80 mit dem grossen Auslasskonus 100N bringt. Was ich auch probieren möchte, da ein grösserer DM nicht geht, bzw. Ein konisches 84/64mm nicht optimal ist. Dazu kommt das ein Umbau auf ein anderes Rohr etwas komplizierter ist als gedacht. Aber es geht... nur wenn dabei nix rauskommt will ich mir die Mühe nicht machen.

Grüsse und Danke für Eure Erfahrungen bzw. Hinweise
 
Was meinst du mit dem Abstand sauber einstellen? Bei dem verbauten Schubrohr hat es einen relativ kleinen
Einlauftrichter. ca 100mm DM. Eintauchtiefe in den Trichter plane ich ca 30mm. In etwa 10 mm vor dem Rohr.

Grüsse und Danke
Bernhard
 
Danke Markus, ist bekannt. Frage ist vielleicht wie stellt man das Optimum fest?
Ich denke ich liege ganz gut 3 cm Eintauchtiefe da auch der Trichter relativ klein ist für ein 64er
 
Hi,
Ja phantastisch! Vielen Dank, diese Videos kannte ich nicht. Etwas wie Sendung mit der Maus. Sehr gut verständlich. Muss mal sehen ob er noch ein Video hat zum DM und Länge des Schubrohrs. Dann sind alle Fragen und Rätsel gelöst.
Vielen Dank für den Hinweis!
Grüsse aus dem Süden
Bernhard
 
Oben Unten