Servernetzteil ab 1.000W Empfehlungen?

Hi,

ich möchte mir ein neues Ladegerät zulegen, vermutlich Junsi 4010 oder etwas in der Klasse und brauche dafür ein sinnvolles Netzteil zu einem leistbaren Preis.
Da ich schon mal ein PC Netzteil umgebaut habe denke ich, dass ein umgebautes Server Netzteil durchaus eine gute Alternative wäre.

Ich brauch im Moment sicher nicht die vollen 1400 Watt also würde theoretisch ein kleineres NT genügen, ich denke aber es sollte um die 1.000 W haben.

Welche Modelle / Marken sind denn zu empfehlen? Sollte nicht zu teuer sein (eh klar) und gut dokumentiert sein zum Umbauen?

Ich hab hier vereinzelt Threads gefunden aber da sind meistens schwächere Modelle verwendet worden. Oder ist es generell besser 2 parallel zu fahren?

Bitte um Eure Meinung und Empfehlungen dazu.

LG Heinz
 
Hallo Heinz,

Servernetzteile bieten i.d.R. nur 12V Ausgänge.
Damit wird dein Junsi aber nicht wirklich glücklich, weil bei 12V Versorgung die Ladeleistung beschränkt ist.

Ich hab mal 2 Servernetzteile seriell verschaltet, da war aber ein kritischer Geräteeingriff nötig (GND von Schutzleiter an einem NT trennen) weshalb ich so etwas nicht wirklich empfehlen kann.
Meine Empfehlung geht ganz klar in Richtung Meanwell RSP 1000-24 (oder gar 48V). Klein, kompakt und vielfach bewährt.
Habe gerade selber eine 12V und 24V Version auf dem Tisch und finde die Teile echt klasse.

Gruiß
Onki
 
Ja das hab ich schon gesehen, ist nicht optimal und kommt für mich auch nicht in Frage. Ich dachte da gibt es alternativen die man durchaus in Serie schalten kann...

Ich bin mir auch nicht 100% sicher ob ich den 4010 brauche, es würde theoretisch auch der 308 tun, im Moment hab ich nix größeres als 6s 5000mAh zu laden, hauptsächlich hab ich 4s Akkus in Verwendung. Aber man weiß ja nie und bei nicht mal 30 € Differenz würde ich dann gleich das 4010er nehmen dachte ich.

Aber vielleicht fahre ich, bei 12 V mit dem 308 sogar besser. Ich werde im Moment aus den diversen Angeben nicht schlau, soweit ich es mir bisher zusammengereimt und gerechnet habe, leisten beide Geräte in etwa das gleiche bei 12 V.

Mein Aktueles Netzteil liefert 540 W bei 18 V (max) damit läge ich nur rund 140 W unter dem was mit einem 12 V Servernetzteil möglich wäre weil die Leistung bei 12 V ja mit 680 W (beim 4010) gedeckelt ist. Sprich bei den aktuellen Akkus würde sich weder das 4010 noch ein 12 V Netzteil rentieren wenn man genau drüber nachdenkt.

Mein Aktuelles Ladegerät ist mit 600 W (2 x 300 W) ja auch vollkommen ausreichend, allerdings ist es beim Balancen etwas schwächlich und in letzter Zeit schaltet es sich häufiger einfach kurz ab, ich bin nicht sicher ob es am Netzteil oder am Lader liegt aber der Lader hat 8 Jahre am Buckel und die Balanceradapter haben auch Wackelkontekte usw. also das schreit förmlich danach getauscht zu werden.

Gäbe es irgend eine günstige 24 V oder auch 48 V Stromquelle die unter 100 € kostet?
 
https://www.ebay.at/sch/i.html?_fro...P+DL380+G4+Netzteil+575W+DPS-600PB+B&_sacat=0

http://djblue81.wixsite.com/modellbau/umbauanleitung-hp-dps600pb-b

https://plastikjunkies.de/server-netzteil-hp-dps-600-pb-hp-dl380/


IMG_20180606_161249.jpg
 
Hi,

du kannst sowas nehmen. https://www.rc-markt.de/kleinanzeig...eil-24v-12v-50a-1200-watt-isdt-junsi-ev-peak/
Wird bei Ebay oder woander fertig umgebaut mal angeboten oder du baust die die Netzteile selber um.

oder Meanwell und du hast Ruhe. Eines meiner Servernetzteile hat auch geknallt.

Bedenke jedoch du hast beim 4010 eine Eingangsstrombegrenzung von 65A und beim 308 von 60A. Ich habe mein 4010 mit 40A Eingangstrom begrenzt, und da werden die Kabel schon warm.

LG Matthias
 
Schaust Du mal im Heliforum nach Astec Servernetzteil, dort ist eine sehr ausführliche Beschreibung nebst pro und contra.
Die Astec sind weniger problematisch und es muss nicht intern modifiziert werden.
Zufällig habe ich einen Satz hier liegen :D
 
Edit: ich glaub, ich meinte das falsche..

Oder meinst du eh das AA23260 ?? Bei dem sollte man intern auch was löten.

Edit2: ja du meinst das, sieht man in deiner Signatur. :)
 
Du mußt dich erstmal für ein LG entscheiden. Vorteil eines 4010duo wäre, das du ein einzellnes 50V ServerNT nutzen kannst. Wenn du Lipos mit mehr als fünf Zellen laden willst hat das 50V NT auch noch Vorteile bei der CrossoverSchwelle zwischen NT und LG. Und der Umbau eines einzelnen 50V NT ist auch deutlich weniger aufwendig, als die Reihenschaltung zweier 12V NTs.
 
Hier mal ne Auswahl an umgebauten ServerNTs. Das große ist ein 50V 3000W NT mit integrierter WiedereinschaltSicherung. Das nächst kleinere hat nur 1200W bei 50V, ist dafür aber relativ leise. Dann kommt ein kleines 12V NT mit 600W. Die beiden letzten sind lautlos(ohne Lüfter), und haben 29V 600W sowie 19V 200W. Das 29V 600W HutschienenNT hat eine zusätzlichen Kühlkörper spendiert bekommen, damit es auch bei warmen Wetter seine volle Leistung im Dauerbetrieb ohne Überhitzung liefern kann.
 

Anhänge

  • 15299743512441318373766.jpg
    15299743512441318373766.jpg
    924,2 KB · Aufrufe: 112
@alfatreiber
Die ZwischenSchalter an deiner Steckdosenleiste würde ich weck lassen, weil solche einfachen Schalter durch den wiederholten EinschaltstromImpuls so großer SchaltNTs schnell beschädigt werden. Die davon ausgelösten Netzstromschwankungen im NT, können den schnellen NTtot zur Folge haben. Gleiches gild auch für billige Steckdosenleisten mit eingebauten Schalter.
 
Danke für den Tip!:)

Was wäre eine Alternative? Ich will die Teile schaltbar haben!

Oder ist einfaches ein-und ausstecken die bessere Lösung?
 
Wow, Leute, danke für die vielen Beiträge seit gestern.
Also da ist doch schon mal einiges dabei!

Die Frage nach dem Ladegerät wird gerade zum Henne / Ei Problem. Wenn ich günstig ein NT bekomme mit dem ich das 4010 bedienen könnte dann wäre das sicher die beste Kombi, allein schon wegen der Reserven des 4010 und dem Verpolschutz am Balancer etc.

Aber rein für meine Akkus brauch ich ja noch nicht mal die Leistung vomn 308 also kann ich es drehen wie ich will, wenn ich ein 6-700 W Netzteil mit 24-50 V für lau bekomme dann tut es der 308 auch locker. Selbst mit meinem aktuellen 18 V / 540 W Netzteil könnte ich meine Akkus volltanken. Allerdings ist mein aktuelles Netzteil auch nicht gerade ein Highend Teil, es pfeifft schon deutlich vor sich hin und wird wohl auch nicht mehr so lang halten.

Jetzt schau ich mir mal die Links an.

LG
 
Ich hab sie auch mit einer steckerleiste, jeder Stecker einzeln schaltbar. Wenn das NT mal kaputt sein sollte, ja dann ist es halt so :) aber immer Stecker raus mag ich nicht..
 
... nur mal so, falls jemand einen EIN/AUS in sein Gehäuse-NT integrieren möchte, dann rate ich unbedingt zum Nullspannungsschalter! ;)

Vorteil, schaltet immer im Nulldurchgang der Wechselspannung (230V~), demnach Funkenfrei(!) und sichert vor Wiedereinschalten bei Netzausfall:
Empfehlenswert dafür (Beispiel für Imax=10A, ca, 2,3KW, gibt auch höhere): https://www.amazon.de/Nullspannungs...19&sr=8-1&keywords=nullspannungsschalter+230v
 
Da ich mein Netzteil ohnhin nur anstecke wenn ich auch lade, ist mir das eigentlich relativ wurst ;-)

Ah du bist aus Neudörfl? Das im Burgenland? Dann bist ja gar nicht so weit von mir weg. Du hast aber nicht zufällig noch so ein Netzteil herumliegen oder?

Hab mal selbst ein bisserl geschaut aber da muss man schon aufpassen bei den Netzteilen, viele haben zwar tolle Leistungsangaben aber bei genauerer Betrachtung sind es dann bei 24 oder 48 V nur noch halb so viel W weil die Leute gerne mal die Gesamtleistung über alle Spannungsbereiche hinschreiben. Also wenn ma da nicht genau weiß was man sucht bzw. welche Daten die einzelnen Geräte haben kann man ganz schön einfahren.

LG
 
Ja genau, neben wr Neustadt.. ursprünglich aber aus Baden, also sind wir eh Nachbarn :D

Wenn du 2 HP DPS-600 nimmst, hast du genug Leistung. Umbau ist echt easy! Schau mal in der Bucht, €50 für beide sollte machbar sein..
Oder das AA23260...
 
So, der Titel stimmt jetzt zwar nicht mehr ganz aber dafür hab ich wieder was zu tun ...

Hab mir gerade 2 HP DPS-600 geholt. Waren wohl irgendwo als Reserve vorgesehen und nie verwendet worden. 50 € für beide zusammen fand ich OK.

Jetzt heißt es basteln.

Was für Stecker habt ihr da ausgangsseitig genommen? Einfach normale 6 mm gold oder gibt es da etwas besseres was weniger patzerei verursacht beim Löten?
Wenn goldies dann die mit der halb offenen Anschlussseite damit man sie unter die Kupferpins schieben kann oder?

Und dann noch die Frage nach dem zusammenlegen der AC Leitung, macht es sinn die intern zusammenzulegen wenn man die 2 Netzteile eh fest verbindet? Oder ist das nur unnötiger Mehraufwand? Sonst hätt ich mir einfach einen Schukostecker zum schrauben genommen und beide Kabel im Stecker verbunden. Oder habt ihr da auch eine elegantere Idee? Möchte das so sauber und aufgeräumt wie möglich haben damit da nichts passieren kann wenn mal wer damit hantieren sollte der sich nicht auskennt oder so.

Danke
LG

ps hier sind die guten Stücke:
IMG_1536.jpg

IMG_1537.jpg
 
Hallo,

Bitte nicht an den Netzsteckverbindungen herumpfuschen.
Dieses Y-Kabel hab ich seinerzeit verwendet:
https://www.pollin.de/p/kaltgeraetekabel-560397

Auf jeden Fall prüfen ob GND der Ausgangsspannung und Schutzleiter verbunden sind (Ohmmeter). Ist dem so muss ein Gerät "entkoppelt" werden weil es sonst knallt bei der Serienschaltung.

Gruß
Onki
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten